Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: wie bindet man eine s7 300 an einen kuka roboter an

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,
    habe folgendes problem, ich möchte den robby an meine s7 einbinden, habe auch schon die gsd datei geöffnet, nur kann ich nirgens ein oder aus-
    gänge finden oder diffinieren.
    liegt es vieleicht daran das ich die gsd von meiner normalen s7 cd genommen habe?
    ist es notwendig die gsd von der mit gelieferten kuka s7 cd zu nehemen.

    bitte um hilfe.

    mfg basti
    Zitieren Zitieren wie bindet man eine s7 300 an einen kuka roboter an  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    du musst die Kuka-Gsd nehmen. Es ist die S0100008.GSD (KUKA CP5614 Slave). Da kannst du dann Eingangsmodule, Ausgangsmodule oder Universalmodule einfügen und diese dann adressieren.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Kuka  

  3. #3
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ganz einfach ist es nicht einen Kuka an den Profibus anzuschalten. Für die S7 ist der Kuka zuerst ein Slave. Mit Hilfe der GSD-Datei kanst Du in der S7 bis zu 244 Byte Eingänge und Ausgänge für den Kuka definieren. Hierbei sollte man auf konsistente Datenbereiche achten.
    Auf der Robterseite muß die Datei pfbms.ini und die Datei iosys.ini bearbeitet werden. Diese Dateien kann man mit der Kuka-Oberfläche oder mit Wordpad öffnen. In der pfbms.ini wird festgelegt ob beim Kuka-Roboter der Slaveteil oder/und der Masterteil aktiv sein soll. Hier wird ebenfalls die Slaveadresse angegeben. In Deinem Fall wird es der Slaveteil sein. In dieser Datei solltest Du die Beispiele lesen und entsprechend vorgehen.
    In der iosys.ini muß man den Profibus-Treiber freigeben indem man vor dem ensprechenden Eintrag den ; entfernt. Es gibt dann weiter unten in dieser Datei unter dem Namen des Treibers (in []) die Möglichkeit die Profibus E/A´s auf die Roboter E/A´s Byte oder Wortweise umzulegen. Z.B. :
    INB0=127,0,x1; Die Roboter Eingänge 1-8 (IN-Byte) entsprechen dem ersten SPS Ausgangs-Byte das für den Kuka-Roboter-Slave definierte wurde. (immer 127, danach Byteoffset, x1 ist der Multiplikator)
    OUTB0=127,0,x1; ist das gleiche mit Roboter-Ausgänge -> SPS Eingänge.

    Wenn Du weiter Hilfe braust, so kanst Du Dich auch an die Hotline von Kuka wenden.

    Viel Spaß beim Testen.

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Hi,

    heißt das, dass generell ein CP5614 eingebaut wird, wenn man einen Profibusadapter bei KUKA bestellt hat?

    Das wäre schön, denn ich habe einen KUKA mit spezieller KUKA-OEM-WinAC bestellt. Da könnte man unterlagert SLAVES anbinden (MASTER-Schnittstelle).
    Und an der SLAVE Schnittstelle ist dann eine separate Verbindung zum Leitsystem möglich. Da brache ich dann doch keinen DP-DP-Koppler

    Gruß
    Zitieren Zitieren Cp5614  

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Hi,

    heißt das, dass generell ein CP5614 eingebaut wird, wenn man einen Profibusadapter bei KUKA bestellt hat?

    Das wäre schön, denn ich habe einen KUKA mit spezieller KUKA-OEM-WinAC bestellt. Da könnte man unterlagert SLAVES anbinden (MASTER-Schnittstelle).
    Und an der SLAVE Schnittstelle ist dann eine separate Verbindung zum Leitsystem möglich. Da brache ich dann doch keinen DP-DP-Koppler

    Gruß
    Besser ist aber die Anbindung des Robi's an die S7 über einen DP/DP Koppler zu realisieren.
    Wenn der Roboter z.B. wegen Wartungsarbeiten abgeschalten wird fehlt Dir dann der Slave und die S7 meckert das an.
    Du solltest dann auch immer "Anlauf bei Soll <> Istausbau" setzen.
    Mit dem DP/DP umgehst Du diese Probleme.
    Wir binden die Kuka nurnoch mittels DP/DP an, weil es laut meinen Kollegen zuviele Probleme gab ... Ebenfalls bei Hochlauf der Anlagen ...

  6. #6
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Besser ist aber die Anbindung des Robi's an die S7 über einen DP/DP Koppler zu realisieren.
    Wenn der Roboter z.B. wegen Wartungsarbeiten abgeschalten wird fehlt Dir dann der Slave und die S7 meckert das an.
    Du solltest dann auch immer "Anlauf bei Soll <> Istausbau" setzen.
    Mit dem DP/DP umgehst Du diese Probleme.
    Wir binden die Kuka nurnoch mittels DP/DP an, weil es laut meinen Kollegen zuviele Probleme gab ... Ebenfalls bei Hochlauf der Anlagen ...
    Kann ich voll zustimmen.
    Hatte mal einen ABB direkt im Profibus, der hatte gut Probleme gemacht.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Besser ist aber die Anbindung des Robi's an die S7 über einen DP/DP Koppler zu realisieren.
    ...
    Ich habe von einer speziell für KUKA modifizierten WinAC geschrieben.
    Dabei ist IM Roboter die SPS und redet INTERN über spezielle SFBs oder
    über den DualPortRam mit dem Roboter. Die WinAC "versorgt" den CP6514.

    Gruß
    Zitieren Zitieren WinAC  

  8. #8
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Aber das Leitsystem könnte wiederum mit dem KUKA als SLAVE probleme bekommen!
    Darum wie auch von maxi bestättigt koppeln wir Robi und Leitsystem (kann ja auch eine Maschinensteuerung (oder sonst etwas sein) via DP/DP!

    Bei und ist z.B. das Leitsystem die Kopfsteuerung oder die 840D einer Maschine!

  9. #9
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo den DP/DP-Koppler kann man sich schenken. Wenn im Profibusmaster (S7) die richtigen OB´s aufgerufen werden dann geht´s auch so bzw. es ist besser weil über die Fehler OB´s kann man noch herausbekommen welcher Slave ausgefallen ist und ggf. eine Fehlerreaktion programmieren. Leider kann ich Dir aus dem Stehgreif nicht sagen welche OB´s es sind aber in der S7-Hilfe stehen sie alle drin (OB für Rackausfall, Perepheriefehler usw. ist auch noch CPU abhängig.

    Einen Kuka-Roboter mit WinAC. Im Prinzip eine gute Idee von Kuka. Ich kenne die Ausführung und bin der Meinung das hier halbherzig vorgegangen worden ist. Vielleicht auch deshalb weil Kuka schon eine andere SPS auf dem Roboter portiert hat (Proconos-Phoenix Kontakt).
    Ich persönlich gebe Dir den Tip, kauf Dir eine Hardware SPS und binde sie über Profibus an den Roboter an. Wenn Du willst kanst Du die SPS auch noch in den Steuerschrank des Roboters einbauen (Türe). Wenn Du es besonders gut machen willst, dann kauf dir eine Fehlersicher CPU, dann kanst Du die ganze Sicherheitseinrichtungen gleich mitprogrammieren. Sollten Daten an eine Visu oder Leitsystem gesendet werden, dann kanst Du Dir die Daten von der SPS hohlen (evt Siemens OPC-Server).

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @PeterP

    Es ist alles schon bestellt - WinAC und E67 etc.
    Als Vorteil sehe ich den internen Zugriff mittels speziellen KUKA-SFC
    und den schnelleren Datenaustausch - zumindest verspreche ich mir das davon.

    Ich werde es erleben

    es wird so oder so oder gar so !
    Zitieren Zitieren Ausprobieren  

Ähnliche Themen

  1. S7 und Kuka Roboter
    Von Norton im Forum Simatic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 23:26
  2. Kosten für gebrauchten KUKA Roboter??
    Von MeisterLampe81 im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 22:42
  3. Beginnerinfo zu Kuka-Roboter!?
    Von Rafa im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 21:29
  4. Kuka Roboter Lernunterlagen
    Von Bossi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 16:04
  5. Anbindung KUKA Roboter an S7
    Von lefrog im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 20:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •