Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Analoge Widerstandsmessung

  1. #1
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    Ich habe die Aufgabenstellung bekommen, Ein Potentiometer auf 0-600 Ohm zu begrenzen, was auch prima funktioniert hat.

    Ich habe die Aufgabe bekommen, dieses Poti mit einer S7-Steuerung zu verarbeiten. Ich soll mit einer Widerstandsmessung (4 Leiteranschluss) verarbeiten. Ich messe an der einen Seite des Potis (ein Pin bleibt frei). Ich habe eine 8 Kanal Analoge Eingangskarte, und den Poti an den Eingang 0 angeschlossen, den Block auf "A" gesteckt und den einen Anschluss des Potis an Pin 2 und 4 angeschlossen und den anderen an Pin 3 und 5. Plus und Masse sind auch an der Karte angeschlossen, sowie die Masse-Brücke zwischen Pin 10 und 11. Soweit hoffe ich, dass alles richtig ist.

    In der S7-Steuerung bleibt der Wert des PEW des Analogkanals immer -32768.

    Ich hoffe, jemand kann mir helfen. Ich stehe kurz vor dem verzweifeln
    MfG
    DerKnut
    Zitieren Zitieren Analoge Widerstandsmessung  

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Hi,

    hast du dir schonmal die Getting started Handbücher von Siemens durchgelesen.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/18971030

    da wird für 0-10V, 4-20mA und so weiter das vorgehen erklärt

  3. #3
    DerKnut ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir die PDF gerade angeschaut, allerdings habe ich dort das Problem, dass mit einer anderen Messart gearbeitet wird.

    Ich habe gemerkt, dass mein erster Beitrag sehr unübersichtlich ist. Also versuche ich es nochmal.

    Ich habe die Vorgabe mit einer 4 Leiter Widerstandsmessung den Poti auszuwerten.

    Ich habe leider keinerlei Erfahrungen mit Simatic und wollte wissen, ob ich den Poti richtig angeschlossen habe. Wenn ich die Klemmen 2/4 gegen 3/5 messen würde hätte ich den aktuellen Widerstandswert des Potis. An Klemme 1 ist Plus angeschlossen. An Klemme 20 Masse und zwischen 10 und 11 eine Brücke. Wenn mir jemand sagen kann ob die Anschlüsse richtig sind wäre ich schone eine ganze Ecke weiter.

    CPU 317-2 DP
    SM 331 AI 8x12Bit

    Vielen Dank im vorraus.
    DerKnut
    Geändert von DerKnut (24.07.2007 um 10:09 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Was für eine Analogkarte hast du überhaupt da gibts dutzende und jede wird anders beschaltet.

    Wenn es eine 7KF01-0AB0 ist, hast du die Messwertblöcke richtig gesetzt?

    mfG René

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    DerKnut (24.07.2007)

  6. #5
    DerKnut ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nein, es ist eine
    SM 331 AI 8x12BIT
    331-7kf02-0ab0

    Müsste ich dann in dem PEW 256 des Kanals 0 der Karte eine Werte-Veränderung bemerken?

    Kann ich irgendwie die Karte auf funktionstüchtigkeit prüfen?

    DerKnut
    Geändert von DerKnut (24.07.2007 um 10:29 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DerKnut Beitrag anzeigen
    Nein, es ist eine
    SM 331 AI 8x12BIT
    331-7kf02-0ab0

    Müsste ich dann in dem PEW 256 des Kanals 0 der Karte eine Werte-Veränderung bemerken?
    Wies bei der 7kf02 ist weiss ich nicht, hat die auch Blöcke auf der Seite um den Messbereich einzustellen?
    Werte sollten auf dem PEW kommen die im Hardwaremanager eingestellt wurden.
    Im Hardwaremanager ausserdem einstellen was du messen willst.

    mfG René

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    DerKnut (24.07.2007)

  9. #7
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo DerKnut,
    anbei als PDF das Handbuch über die Baugruppendaten.

    Gruß Per
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Siemens Handbuch  

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Per für den nützlichen Beitrag:

    DerKnut (24.07.2007)

  11. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Vieleicht hilft das
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg r.jpg (38,2 KB, 61x aufgerufen)

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    DerKnut (24.07.2007)

  13. #9
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Vieleicht hilft das
    4 Drahtmessung sind die Paare diekt am Thermometer (Potti)
    So ist es eien 2 Draht Messung.
    Also an sich richtig nur die Brücke muss direkt am Sensor angebracht werden, damit die Leitungswiderstände raus kommen.

    Die Karte läst sich auf 0-600Ohm Wärmethermometer einstellen. Hatt dann Konstantstrom = 0,83mA. Fehlergrenze liegt bei 0,3%.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu maxi für den nützlichen Beitrag:

    DerKnut (24.07.2007)

  15. #10
    DerKnut ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Erst einmal vielen Dank für die zahlreiche Hilfsbereitschaft.

    Ich habe schon den ersten Fehler von mir gefunden. Ich hatte den Messwerteblock zur falschen Seite auf A gestellt (A in Richtung der Aussparung für den Schraubenzieher (peinlich )).

    Jetzt zeigt mir das PG für das PEW den Wert "0" an. Reagiert aber leider immer noch nicht auf Bewegung des Potis.

    Welchen Fehler könnte ich noch eingebaut haben. Ich habe noch einmal an den Klemmen bei abgezogener Steckleiste gemessen und zwischen 2/4 gegen 3/5 habe ich die gewünschten 0-600 Ohm. Klemmen sind wie oben erwähnt angeschlossen und auch der Messwerteblock ist mittlerweile richtig gesteckt.

    Der Knut
    Geändert von DerKnut (24.07.2007 um 12:54 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Analoge Messstelle
    Von demmy86 im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 13:42
  2. Analoge Eingangsbaugruppe
    Von SPS_NEU im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 13:47
  3. Widerstandsmessung mit S7-300 0-1 Ohm
    Von debrauni im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 21:02
  4. Analoge Ausgabekarte S5
    Von Falcon4 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 07:43
  5. Analoge Werte in SCL?
    Von hobel im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 17:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •