Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Hilfe bei s5, EPROM nervt

  1. #11
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Wichtig wäre mal an welcher Steuerung du hängst!!
    Sag mal Typ und CPU
    dann kann man es besser spezifizieren.
    Es geht um eine s5 115U mit CPU 944B.

    Was genau willst du ändern pb,ob,fb,sb,db,dx,fx????
    Es geht um den PB1, den PB53 und den FB33

    So wie du den Fehler beschreibst denke ich du hängst an einer 135U mit CPU 928!!!!

    Dann brachst du ein Ram da diese CPU nur ein DB-Ram hat!!! Dort kann man die DB`s ablegen aber halt nur db`s
    Ich habe das Problem auf die brutale Weise "mit der Brechstange" gelöst.

    1. Anlage (Maschine) anhalten, Alles übertragen (AG => Datei)
    Damit bezwecke ich, daß die DB's aktuell sind.
    2. Bausteine vergleichen (ein DB wurde bemängelt, also Kontrolle, was da
    so Schönes steht; die Referenzpunkte der Antriebe => die sind nach
    einer Referenzfahrt wieder da, also nicht sooo wichtig)
    3. EPROM raus
    4. Batterien raus
    5. SPS ausschalten
    6. Batterien wieder rein, SPS einschalten
    7. Alles übertragen (Datei => AG)
    8. Referenzieren

    Danach konnte ich ohne weitere Schwierigkeiten meine Änderungen machen. Am Montag werde ich das EPROM (mit UV) löschen und danach neu schiessen.

  2. #12
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Genau richtig gemacht.

    Bitverbieger

  3. #13
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    In diesem Zusammenhang habe ich aber noch eine andere Frage:

    Code:
    // Änderung im PB1
    U E 67.5 // Kontrolle NotAus- Relais; war schon vorhanden
    U E 67.6 // Kontrolle Relais für Schutztüren; war schon vorhanden
    U M 193.1 // Merker für NotAus- Taster; war schon vorhanden
    U A 64.5 // mein neuer Ausgang für eine LED
    = M 0.1 // Sicherheit ok; war schon vorhanden
    // ich hänge mich in dieses NW, weil ich mir dann um FU- Freigaben und alles andere
    // keine Sorgen machen muß. Ich will ja die Anlage auch ausschalten, nur das eben die
    // Lüfter noch nachlaufen sollen, weil die Motoren während des Betriebes sehr heiß
    // werden und Stauwärme vermieden werden soll.
     
    // Änderung im FB33
    // Taster für  Ein/ Aus der Anlage
    U E 33.0 // mein neuer Taster
    UN M 255.1 // Flankenmerker für den Taster
    UN A 64.5 // 
    S M 255.0
    U E 33.0
    UN M 255.1
    UN A 64.5
    R M 255.0
    U M 255.0
    = A 64.5 // mein neuer Ausgang für eine LED
     
    // Flanke basteln
    U E 33.0 // mein neuer Taster
    = M 255.1 // Flankenmerker für den Taster
     
    // Zeit für Lüfternachlauf
    U E 67.5 // Kontrolle NotAus- Relais
    U A 64.5 // mein Ausgang
    L S5T#2H // in s5 steht da natürlich KT 720.3
    SA T 70 // Timer für Nachlauf der Motorenlüfter
     
    // im PB53, Lüfter steuern
    U M 0.1 // Sicherheit ok; war schon vorhanden
    U ??.? // irgendwelcher anderer Kram; war schon vorhanden
    UN ??.? // irgendwelcher anderer Kram; war schon vorhanden
    O 
    U T 70 // mein Timer für Nachlaufzeit
    U E 67.5 // Kontrolle NotAus- Relais
    = A 70.0 // Lüfter für einen Hauptantrieb
     
    // Die restlichen Lüfter werden genauso angesteuert.
    Ich habe mittels "Dokumentation" im s5-Prog geprüft, welche Merker verwendet werden. Ab MB250 wurde kein Merker mehr verwendet, trotzdem wurden meine Merker (M 255.0, M 255.1, M255.2) immer dann von irgendwo zurückgesetzt, wenn ein Antrieb über seinen Referenz- Ini fuhr.
    Ich habe den Taster jetzt gegen einen Drehschalter (0 - 1) getauscht und das Prog dementsprechend geändert. Damit fallen meine Merker weg.
    Trotzdem würde mich mal interessieren, ob meine Vermutung, das diese Merker z.b. über einen Alarmbaustein zurückgesetzt wurden, möglich ist. Wenn ja, dann interessiert mich, für was das gut ist.
    Würde in der Dokumentationsliste irgendwas angezeigt werden, was mir z.b. den Befehl "L MW 253" verraten würde ?


    Geändert von mega_ohm (28.07.2007 um 23:59 Uhr) Grund: = M 0.1 im PB1 war verschwunden

  4. #14
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Also Merker ab M200.0 zu verwenden ist bei einer S5 sehr gefährlich!
    Die Programmierer waren damals auch schon sehr geschickt und haben allerhand trickreicher Programme gemacht (vor allem Siemens Bausteine).
    Diese verwenden allesamt den Bereich ab Merker 200.0, vor allem die ganz hohen wie Du: M255.x
    Nimm einen anderen Merker!

    Nähere Info:
    Statt der S7- Temp Variablen wurde der sogenannte Schmiermerkerbereich verwendet (M 200.0 - 255.7).
    dies kann auch mit indirekter Adressierung passiert sein (gabs auch damals), daher findest Du in der Referenz nichts.
    Geändert von borromeus (29.07.2007 um 00:33 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (29.07.2007)

  6. #15
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Und ich würde eigentlich NIEMALS Ausgänge in einer Verknüpfung verwenden, ich meine

    U A 64.5
    .....

    Das kann u.U. zu nachträglichen Problemen führen.

  7. #16
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Und ich würde eigentlich NIEMALS Ausgänge in einer Verknüpfung verwenden, ich meine

    U A 64.5
    .....

    Das kann u.U. zu nachträglichen Problemen führen.
    Aber ich kann nicht das gesamte Prog nach eventl. freien Merkern durchpflügen. Dieses Prog ist sehr, sehr umfangreich. Fast alle Merker setzen neue Merker und werden teilweise von 10 und mehr NW gesetzt.
    Es gibt zu diesem Programm keine Doku mehr, es existiert keine Symboltabelle. Ich habe das Programm aus dem AG übertragen.
    Ich habe schon mehrere Progs von Masch.baufirmen gesehen. Dort werden auch Ausgänge verknüpft.
    Ich möchte nicht behaupten, daß man so, wie ich meine Änderungen gemacht habe, programmiert, aber an dieser Anlage sehe ich keine andere Möglichkeit für nachträgliche Änderungen. Diese Masch.bau-Firma existiert nicht mehr so, wie zu dem Zeitpunkt des Baues der Anlage (Bj. 1995).
    Es gibt für die Anlage nur die Ausschalt- Möglichkeiten:
    - NotAus (alle Antriebe werden weggeschaltet, die Spannungsversorgung
    verschiedener Ausgänge der SPS wird weggeschaltet)
    - Anlage aus (Das Hauptschütz im Schaltschrank wird weggeschaltet =
    alles ist finster)
    - Hauptschalter entriegeln (der Hauptschalter fällt, auch alles finster)

    Es gab bisher leider keine Möglichkeit, die Anlage auszuschalten, die Motoren aber noch eine gewisse Zeit nachzukühlen. Die Schlußfolgerung war, die Anlage auch über das Wochenende eingeschaltet zu lassen. Es liefen dann aber auch mehrere Hydraulikstationen mit, die beim Platzen einer Hydraulikleitung ausschalten, wenn der Fehler "Ölmangel" gesetzt wird.

    Welche Probleme könnten denn auftreten, wenn ich Ausgänge mit verknüpfe ?

  8. #17
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    zB.: Der Ausgang heisst zB "Motor Rückmeldung" und ist auch ein Lamperl, das mit der Lampenprüftaste angesteuert wird... den Rest kannst Du Dir denken... Lampenprüftaste drücken... Ausgang kommt...usw.

    zu Deinen Merkern:
    es wird doch irgendwo was zwischen 1.0 und 199.7 frei sein.
    wenn nicht:
    mach einen DB auf....

  9. #18
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.382
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es können auch Merker indirekt adressiert werden(verwendetes B MW XXX kann ein Hinweis sein). Dann findest Du sie meist nie ohne das Programm zu analysieren. Werden die S-Merker verwendet? Dort oder in freien BR oder BT - Bereichen (siehe Handbuch)findet sich meist noch ein Plätzchen für neue Merker.
    Thomas
    Geändert von thomass5 (29.07.2007 um 11:35 Uhr)

  10. #19
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Da es sich ja um eine 115U handelt, können wir ja schon mal die
    S-Merker ausschliessen.
    Ich gehe davon aus, das das aktuelle Programm auf dem PG vorhanden ist.
    Schaue unter Dokumente-> Belegungsplan nach einem freien Merker.
    Um indirekte Merkerzugriffe weitgehend auszuschliessen( diese werden
    eigendlich nur komplett Byte/Wortweise angesprochen) suche dir einen
    freien Merker in einem Byte aus, wo schon Merker belegt sind.
    Dan müsste es klappen.
    Wie hier schon gesagt wurde : Möglichst keine Merkerbereiche ab 200 und
    keine Ausgänge "verunden oder verodern".

    MFG
    Bitverbieger

  11. #20
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.382
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    115 -> S-Merker ausschliessen?



    Thomas
    Geändert von thomass5 (29.07.2007 um 12:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Studium nervt...
    Von stift im Forum Stammtisch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 19:17
  2. fun zum samstag: wer nervt mehr?
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 21:48
  3. oscat nervt mich...
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 01:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •