Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Projektieren über Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    i.d.N.v. Saarbrücken
    Beiträge
    281
    Danke
    63
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    hab ein verständnisproblem,

    hab ein panel pc mit ner cp5611, auf dem panel hab ich projektiersoftware drauf, step7 und wincc flex,

    geh ich richtig in der annahme das ich zum projektieren das mpi kabel als verbindung zwischen cp5611 und cpu315-2dp benötige und später für die reine runtimekommunikation das profibuskabel als verbindung nehmen muss?

    bin verwirrt, wann benötige ich das profibuskabel und wann das mpi oder kann ich sogar mit dem profibuskabel projektieren

    hab im forum schon gesucht aber keine spezielle lösung gefunden

    mfg
    Was haben Schmetterlinge im Bauch wenn sie verliebt sind!?
    Zitieren Zitieren Projektieren über Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Wenn dein Panel später am Profibus die SPS bedienen soll, dann nimm Profibus, ansonsten MPI. Du kannst sowohl über Profibus, als auch über MPI projektieren, mußt nur unter "Extras" die PG-Schnittstelle richtig einstellen. Natürlich auch die Verbindungsprojektierung der Panels entsprechend festlegen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Die Frage MPI / PROFIBUS betrifft nur die Pysik der Verbindung in Bezug z.B. auf die erreichbare Geschwindigkeit.
    Die Kommunikation - egal ob über MPI oder PROFIBUS erfolgt mit dem Protokoll "OP-Kommunikation".
    Und diesem Protokoll ist es egal auf welcher Pysik es abläuft - solange die Zugangspunkte korrekt projektiert sind.
    Zitieren Zitieren Mpi / Profibus  

  4. #4
    Avatar von geduldiger
    geduldiger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    i.d.N.v. Saarbrücken
    Beiträge
    281
    Danke
    63
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    okay, also habs jetzt so verstanden:

    eigentlich isses egal solang die schnittstelle richtig eingestellt ist ( bei mir zur zeit auf auto, korrekt?) aber mpi ist langsamer, deswegen runtimekommunikation mit profibus damit die daten zwischen runtime und cpu schnell ausgetauscht werden können?!

    und da ich sowieso profibus benötige für die reine runtime kommunikation kann ich auch gleich den profibus für die projektierung nehmen,


    also so isses jetzt mal rübergekommen
    Was haben Schmetterlinge im Bauch wenn sie verliebt sind!?

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von geduldiger Beitrag anzeigen
    okay, also habs jetzt so verstanden:

    eigentlich isses egal solang die schnittstelle richtig eingestellt ist ( bei mir zur zeit auf auto, korrekt?) aber mpi ist langsamer, deswegen runtimekommunikation mit profibus damit die daten zwischen runtime und cpu schnell ausgetauscht werden können?!

    und da ich sowieso profibus benötige für die reine runtime kommunikation kann ich auch gleich den profibus für die projektierung nehmen,


    also so isses jetzt mal rübergekommen
    Ok. Noch zu Bedenken, bei Profibusfehlern kannst du am OP u.U. keine Fehler anzeigen und auch keine Diagnose (FB125). Deshalb laufen bei uns die OP mit MPI, die Performance hat bisher immer ausgereicht.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    MPI und Profibus sind elektrisch die selben auf der Netzebene.
    Du kannst das weiß-graue Standardkabel direkt benutzen (das mit DB9 Steckern an beiden Enden) - für MPI oder Profibus.
    Oder du kannst Profibus Stecker + Profibus Kabel benutzen - für MPI oder Profibus.
    Und ja, Profibus ist viel schneller als MPI.
    Gibt es andere Stationen im gleichen profibus Netz?
    Jesper M. Pedersen

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Deshalb laufen bei uns die OP mit MPI, ....
    Im Endzustand ist bei fast keiner Maschine mehr MPI irgendwo eingestellt.
    Da ist die MPI/DP1 immer Leitrechner und OPs und DP2 ist der "REST".
    Deshalb wird auch nur der DP2 überwacht.

    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Im Endzustand ist bei fast keiner Maschine mehr MPI irgendwo eingestellt.
    Da ist die MPI/DP1 immer Leitrechner und OPs und DP2 ist der "REST".
    Deshalb wird auch nur der DP2 überwacht.

    Gruß
    Du meinst sicher deine Anlagen, oder eher alle? Das geht nicht mit jeder SPS, so daß man sich das dann schon mal überlegen sollte.

    @Jesper

    Ist das soviel schneller? Für die OP-Kommunikation steht ja nur ein Teil der Profibuskapazität zur Verfügung.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle
    @Jesper
    Ist das soviel schneller?
    Ja und wegen der galvanischen trennung auf dem DP Schnittstelle gibt es keine 50 m Beschränkung, wie es mit dem MPI Schnittstelle gibt.

    Zitat Zitat von Ralle
    Für die OP-Kommunikation steht ja nur ein Teil der Profibuskapazität zur Verfügung.
    Daher auch meine Frage "Gibt es andere Stationen im gleichen profibus Netz?".

    Es ist immer eine Frage, wie man schnelle und zuverlässige Kommunikation mit den vorhandenen hardware herstellt.
    Wenn es wirklich nur eine 315-2DP ohne andere Stationen gibt, dann sollte ein Verbindung über Profibus und CP5611 eine gute Lösung sein.
    Jesper M. Pedersen

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Ralle

    natürlich meinte ich nur meine Anlagen, denn die Kleinen haben auf der ersten Buchse natürlich nur MPI, dass ist klar!

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    geduldiger (07.08.2007)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:34
  2. 315T-2DP über CP 343-1 LEAN projektieren??
    Von Nordischerjung im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 14:09
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 13:18
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:34
  5. PC über Profibus an S7
    Von ssound1de im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 21:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •