Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Stromstoßschalter mit SPS ansteuern bedenklich?

  1. #21
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    PLZ 97xxx
    Beiträge
    274
    Danke
    31
    Erhielt 44 Danke für 36 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von forellengarten Beitrag anzeigen
    Ja, ich löse mich auch immer mehr vom einfachen Relais zugunsten des Stromstoß-Relais. Aber sag mal, wie ist das mit dem 24V-Schaltkontakt, wenn gleich "nebenan" 230V geschaltet wird - ist das sicherheitstechnisch unbedenklich. Ich meine nach DINxyz, das ist nämlich nicht mein Fachgebiet. Am Finder-Datenblatt finde ich dazu nicht explizit eine Angabe.
    Das wird in der Industrie oft bei Leistungsschützen oder auch Hilfsschützen so gemacht. Kann mir nicht vorstellen das es damit ein Normen-Problem geben sollte.

  2. #22
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Ich mag diese Relais
    http://www.finder-relais.net/de/find...s-serie-4C.pdf
    Damit hat man auch bei Steuerungsausfall die Möglichkeit den entsprechenden Stromkreis von Hand zu versorgen.
    Sind auch erheblich leiser wie die Installationsrelais / Eltakos

    Stromaufnahme hab ich gemessen - liegt bei 23mA (incl. gesteckter LED)
    Passen in einen Installationsverteiler und kosten ca. 8EUR

    Für den Preisunterschied von ca. 3€ gibts mindestens 15kWh vom Versorger.
    Das dauert Jahre bis sich das rechnet

    Und klappt ohne Verriegelungsorgie, Timer oder Rückmeldeeingängen.
    Für EVGs besser 4 als Kontaktmaterial nehmen - sonst kleben die Kontakte
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  3. #23
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Idee

    Zitat Zitat von Sarek Beitrag anzeigen
    Das wird in der Industrie oft bei Leistungsschützen oder auch Hilfsschützen so gemacht. Kann mir nicht vorstellen das es damit ein Normen-Problem geben sollte.
    ich habe dazu mal beim hersteller nachgefragt und folgende info erhalten (für den fall daß das jemand interessiert):

    ...
    vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten.
    Es gibt mehrere Dinge zu beachten:
    Es ist möglich an einem Kontakt 230 V und an dem zweiten Kontakt 24 VDC zu Schalten, allerdings liegt keine Sichere Trennung nach VDE 0106 vor - siehe auch die beigefügten technischen Erläuterungen (Seite 5-6).
    Anwendungshinweis zu max. Ansteuerdauer: Es wird empfohlen bei einer längeren Einschaltzeit als 20 Minuten zur besseren Ventilation einen Abstand von 9 mm zu den benachbarten Bauelementen einzuhalten, oder 50% ED bei einer Einschaltdauer von 10 Minuten nicht zu überschreiten! Die Einschaltdauer beträgt maximal 1 Stunde (nach EN 60669) da es sich ja um einen Stromstoss-Schalter - bleibt nach Abschalten der Steuerspannung in der jeweils letzten Schaltstellung - handelt. ...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #24
    Registriert seit
    25.11.2008
    Beiträge
    99
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von edison Beitrag anzeigen
    Für den Preisunterschied von ca. 3€ gibts mindestens 15kWh vom Versorger.
    Das dauert Jahre bis sich das rechnet
    Und die zusätzlich nötige DI Baugruppe bei den Stromstroßschaltern für die Überwachung kostet ja auch Geld und braucht auch Strom.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu S5-Bastler für den nützlichen Beitrag:

    Jochen Kühner (07.10.2010)

  6. #25
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von edison Beitrag anzeigen
    Ich mag diese Relais
    http://www.finder-relais.net/de/find...s-serie-4C.pdf
    Damit hat man auch bei Steuerungsausfall die Möglichkeit den entsprechenden Stromkreis von Hand zu versorgen.
    Sind auch erheblich leiser wie die Installationsrelais / Eltakos

    Stromaufnahme hab ich gemessen - liegt bei 23mA (incl. gesteckter LED)
    Passen in einen Installationsverteiler und kosten ca. 8EUR

    Für den Preisunterschied von ca. 3€ gibts mindestens 15kWh vom Versorger.
    Das dauert Jahre bis sich das rechnet

    Und klappt ohne Verriegelungsorgie, Timer oder Rückmeldeeingängen.
    Für EVGs besser 4 als Kontaktmaterial nehmen - sonst kleben die Kontakte
    tendiere mit dem ganzen hin und her nun doch auch zu deinem Relais. Mit dem Wechselkontakt hat es ja auch den Vorteil, daß Verbraucher, die fast immer "EIN" sind, am "normally closed" gehängt werden können, andere am "normally open", was wiederum bei SPS-Ausfall ein Vorteil sein kann (z.B alle Steckdosen gehen in die Ruhestellung "EIN"). Wie sieht es jedoch mit der Wärmeentwicklung bei diesen Relais aus. Edison, hast du Erfahrung mit der Wärmeentwicklung bei diesen Relais? Ist die kritsich bei einer größeren Anzahl von Relais?

  7. #26
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Edison, hast du Erfahrung mit der Wärmeentwicklung bei diesen Relais? Ist die kritsich bei einer größeren Anzahl von Relais?
    Ich habe bei mir einen Hager Univers Z verbaut.
    Nach Deiner Frage bin ich aber neugierig geworden und hab mal nachgemessen (bisher nur mal mittels Handauflegen kontrolliert )
    Gleich über der Reihe mit 12 ständig eingeschalteten Finder 4C Relais leigt die Temperatur bei 31°C.
    (26°C Umgebungstemperatur)
    Die Speed7 auf dem Bild hat mittlerweile auch eine Abdeckung bekommen, gemessen habe ich unterhalb der mittleren Abdeckung mittig über den Relais unter den E/A Baugruppen.
    Interessant wäre sicherlich mal die Gesamtstromaufnahme der Steuerung - aber hinterher werd ich noch geizig und will Sparen

    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  8. #27
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von edison Beitrag anzeigen
    Ich habe bei mir einen Hager Univers Z verbaut.
    Nach Deiner Frage bin ich aber neugierig geworden und hab mal nachgemessen (bisher nur mal mittels Handauflegen kontrolliert )
    Gleich über der Reihe mit 12 ständig eingeschalteten Finder 4C Relais leigt die Temperatur bei 31°C.
    (26°C Umgebungstemperatur)
    Die Speed7 auf dem Bild hat mittlerweile auch eine Abdeckung bekommen, gemessen habe ich unterhalb der mittleren Abdeckung mittig über den Relais unter den E/A Baugruppen.
    Interessant wäre sicherlich mal die Gesamtstromaufnahme der Steuerung - aber hinterher werd ich noch geizig und will Sparen

    schöner Schaltschrank, gefällt mir!

    Auch wenn ich noch immer stark hin und hergerissen bin möchte ich für alle mitlesenden noch die Info von Finder posten bzgl. max. Einschaltdauer, min. Abstände, Leistung, Wärmeentwicklung etc. von "normalen" Relais. Explizit hatte ich nach der von Edison vorgeschlagenen Variante gefragt und folgende Info erhalten:

    ...
    es spricht nichts dagegen die Serie 4C mit 100% ED (100 %
    Einschaltdauer) zu betreiben! Allerdings sollte man - um eine gewisse "Luftzirkulation" zu ermöglichen - einen Abstand von 3 Millimetern zwischen den einzelnen Bauteilen halten. Die Bemessungsleistung der Spule liegt bei ca. 1,2 W (AC-Spule) und bei 0,5 W (DC-Spule). Wichtig ist natürlich auch, die Einhaltung der max. Umgebungstemperatur von 70°C!
    Anlage: Datenblatt der Serie 4C
    --
    Mit freundlichen Grüßen....

  9. #28
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von forellengarten Beitrag anzeigen
    Allerdings sollte man - um eine gewisse "Luftzirkulation" zu ermöglichen - einen Abstand von 3 Millimetern zwischen den einzelnen Bauteilen halten.
    Diesen Abstand haben die Relais bereits durch die Sockel - trotzdem passen in jede Reihe 13 Relais rein.
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  10. #29
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    eine andere Möglichkeit wäre ein bipolares, bistabiles Relais. Was man benötigt wären 2 Digitalausgänge, wodurch die Spule umgepolt werden kann. Leider finde ich überhaupt keine derartigen Relais. Gibt es da jemand von euch der davon Ahnung hat welches Produkt diese Anforderungen erfüllen könnte?

  11. #30
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von edison Beitrag anzeigen
    Ich mag diese Relais
    http://www.finder-relais.net/de/find...s-serie-4C.pdf
    Damit hat man auch bei Steuerungsausfall die Möglichkeit den entsprechenden Stromkreis von Hand zu versorgen.
    Sind auch erheblich leiser wie die Installationsrelais / Eltakos

    Stromaufnahme hab ich gemessen - liegt bei 23mA (incl. gesteckter LED)
    Passen in einen Installationsverteiler und kosten ca. 8EUR

    Für den Preisunterschied von ca. 3€ gibts mindestens 15kWh vom Versorger.
    Das dauert Jahre bis sich das rechnet

    Und klappt ohne Verriegelungsorgie, Timer oder Rückmeldeeingängen.
    Für EVGs besser 4 als Kontaktmaterial nehmen - sonst kleben die Kontakte
    Edison, noch eine Frage dazu: läßt sich das Relais im Handbetrieb in einer Stellung rasten oder bleibt es nur so lange wie der Taster gedrückt ist?

Ähnliche Themen

  1. Stromstoßschalter
    Von Manfred Stangl im Forum FAQ
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 19:00
  2. Stromstoßschalter
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 15:14
  3. Stromstoßschalter
    Von qwik im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 13:29
  4. Stromstoßschalter
    Von Abdul im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 11:48
  5. Stromstoßschalter
    Von wonderfulworld im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 20:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •