Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Sollwertintegrator Motorpoti

  1. #1
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    43
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich muß eine alte Anlage die noch ein Poti zum einstellen der Maschienengeschwindigkeit hat, umstellen auf Motorpotifunktion. Der Grund ist das die Maschienenbediener immer vergessen wenn sie die Anlage stoppen vorher das Poti herunter zu drehen, die Maschiene läuft dann natürlich wenn man sie dann starten auf den Sollwert der am Poti eingestellt wird.

    Jetzt hab ich mir das halt so gedacht mit 2 Tastern, einen für Beschleunigen und einen für Verzögern zu machen, also mit Sollwertintegrator und über eine Analogausgangskarte das Signal an den Stromrichter zu schicken.
    Jetzt hatte ich bisher in meiner alten Firma immer Bibliotheken mit fertigen Blöcken, natürlich auch ein fertiger Sollwertintegrator, und mußte nicht selber denken. Nun bin ich bei einer neuen Firma und muß mir das halt mal selber ausdenken, was ja auch ganz gut ist.

    Ich komm nun zu dem Schluß das es so funktionieren könnte: Ich programmiere einen Taktmerker den ich zBsp. mit dem Tastereingang "Beschleunigen" verunde. Wenn ich nun den Taster drücke bekomme ich, solange ich ihn gedrückt halte, ein taktendes Signal womit ich folgendes starten möchte:

    L PAW
    L 100 (nur als Bsp.)
    +I
    T PAW

    analog dazu für Verzögern mit -I

    könnte man das so machen? Und wie sind die bezeichnungen der Funktionen in Step5, ich muß das unter Step5 machen und hab mit S5 noch nicht solange zu tuen, ist das bei S5 auch +I und -I?

    Für Vorschläge und Lösungswege wäre ich dankbar.

    Gruß Mike
    Zitieren Zitieren Sollwertintegrator Motorpoti  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    im Grunde so wie du es geschrieben hast :
    Code:
    L MW 100
    L KF 100
    +F
    T MW 100
     
    L MW 100
    SLW 3
    T PW 256
    Du solltest aber darauf aufpassen, dass du einen max. Wert nicht
    überschreitest bzw. 0 nicht unterschreitest (Grenzen überwachen).

    Außerdem könntest du noch mit 2 verschiedenen Inkrementen arbeiten, je nachdem wie lange die Taste gedrückt wird - z.B. bis 3 s erhöhst du um 10 und nach 3 s um 100 (oder so) ...

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    dermoench (13.08.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    43
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Larry,

    vielen Dank für deine Antwort, schön das mein Gedanke schon die richtige Richtung hat. Ich setz mich dann jetzt mal hin und probier da mal ein bischen rum.
    Und Danke für Deine Anregungen.

    Grüße an alle hier im Forum

    Mike

  5. #4
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Ich hab sowas mal an einer S5 gemacht (Schulzeit) aber das ist so lange her das ich es verdrängt habe. Und ich habe auch kein Step5 zum testen hier.

    Hier mal der Code im Groben (Step7)

    Code:
          L     L#27648
          T     MW    18                    //Maximalwert
    
          U     E      0.0
          O     E      0.1
          L     S5T#10S
          SE    T      1
          LC    T      1
          BTI                               //Da gibt es in der S5 auch einen Baustein für
          T     MW    22                    //Inkrement
          L     100
          L     MW    22
          -I    
          T     MW    22
    
          L     MW    20                    //Potiwert
          UN    E      0.0
          SPB   M001
          L     MW    22
          +I    
    M001: UN    E      0.1
          SPB   M002
          L     MW    22
          -I    
    M002: T     MW    20
    
          L     MW    20
          L     MW    18
          >I    
          U     E      0.0
          SPB   M003
    
          L     MW    20
          L     0
          <I    
          U     E      0.1
          SPB   M004
          SPA   M005
    
    M003: L     MW    18
          T     MW    20
          SPA   M005
    
    M004: L     0
          T     MW    20
    
    M005: NOP   0
    Ich finde es aber auch wichtig das man die Einstellung sehen kann. Ich meine bei einem Poti sieht man ja die Stellung. Wenn Du das mit Tastern machst solltest Du eine Anzeige vorsehen die grob anzeigt wo man ungefähr steht.
    Geändert von zotos (11.08.2007 um 09:47 Uhr)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    dermoench (13.08.2007)

  7. #5
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    43
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hallo zotos,

    herzlichen dank für deine anregung werde mir das direkt mal genauer ansehen. das thema mit dem potentiometer und der visuellen kontrolle die man damit hat war auch das erste an das ich gedacht hab als der kunde darauf bestand einen sollwertintegrator zu programmieren.
    bei der anlage wird die maschienengeschwindigkeit sowieso über eine 7segment anzeige dargestellt, ist hier also kein problem.
    aber immer gut sowas hier zur sprache zu bringen.

    also noch mal vielen dank

    mike

  8. #6
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dermoench Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich mir das halt so gedacht mit 2 Tastern, einen für Beschleunigen und einen für Verzögern zu machen, also mit Sollwertintegrator und über eine Analogausgangskarte das Signal an den Stromrichter zu schicken.
    Hallo Mike,

    was hast Du für eine SPS (CPU) und was für eine Analogausgabekarte (0-10V, 0-20mA ...)?

    Gruß Kai

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    dermoench (13.08.2007)

  10. #7
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    43
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hallo kai,

    bei der cpu handelt es sich um eine s5 115u ich glaube 942. der kunde will die analogausgabegruppe bis montag besorgen aber ich denke es wird eine 470er sein.
    ich möchte das dann mit dem 0-10V signal realisieren.

    gruß mike

  11. #8
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Hallo Mike,

    da ich zum Testen nur eine S5-95U zur Verfügung habe, habe ich mal ein Programm für diese SPS geschrieben.

    Ein Anpassung an eine S5-115U sollte aber ohne Probleme möglich sein.

    Gruß Kai
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    dermoench (13.08.2007)

  13. #9
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Und hier noch ein paar Bilder von der Simulation in STEP 5 mit Variablen steuern.

    Gruß Kai
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    dermoench (13.08.2007)

  15. #10
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    43
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten morgen erst mal an alle im Forum,

    und dann ein GANZ DICKES DANKE SCHÖN an Kai, dein kleines Programm arbeitet sehr gut. Man kann es wirklich direkt so brauchen wie Du es geschrieben hast.
    Ich hab jetzt übers Wochenende mehrere kleine Programme programmiert und probiert, keines hat so richtig funktioniert.
    Da weiß man gar nicht wie man sich da angemessen bedanken kann.
    Kann man nur hoffen das ich das mal mit Wissen zurückgeben kann. Frei nach dem Moto des Forums.

    Also wünsch euch allen einen schönen Tag in Deutschland

    Grüße aus Indonesien

    Mike

Ähnliche Themen

  1. Motorpoti programmieren mit LOGO!
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 19:15
  2. Motorpoti 200 Ohm oder PT100 Simulation
    Von Alzi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 21:44
  3. Lenze 8200 Motorpoti Anwendung
    Von mnuesser im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 14:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •