Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Eine Positive Flanke im OB35 erzeugen

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bescheidene Frage,

    Ich rufe im OB35 (100ms) folgendes auf :

    UN M0.0 //immer logisch null
    FP M0.1
    = M0.2

    Müsste ich nicht ne Flanke alle 100ms am M0.2 erhalten die ich im restlichen Programm (FCs FBs usw) verwenden kann ?

    Gruss Wälder
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Eine Positive Flanke im OB35 erzeugen  

  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Das kann nicDas kann nicht gehen!

    Du solltest auch daran denken wie lange der Impuls sein sollte.

    Im Normalfall Toggelt man ein Bit und stellt die Zeit des Tasks (OB35) dann auf die Hälfte der Periode. Also 50ms TRUE und 50ms FALSE.

    Toggeln im OB35 50ms

    U #Toggel
    X #Feste_1
    = #Toggel

    Wenn Du es nur einen Zyklus lange braust musst Du das anders machen!

    Dann am Anfang vom OB1 mit FP das #Toggel Bit aus dem OB35 nutzen und einen Impuls für eineen OB1 Zyklus bauen.


    Beginn OB1

    U #Toggel
    FP #HilfsMerker
    = #IMPULS
    Geändert von zotos (14.08.2007 um 18:41 Uhr)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    Waelder (15.08.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Zotos hat es schon richtig gezeigt.
    Nimm den gebildeten Toggel vom OB35 und bilde damit im zyklischen
    Programm mit dem Befehle FP deine Flanke --und fertig.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  5. #4
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Falls der OB35 unbedingt mit 100ms laufen muss.

    Kannst Du auch das Toggelbit mit einer Periode von 200ms laufen lassen.

    Dann musst Du im OB1 aber beide Flanken also nicht nur die Positive abfragen.

    Toggeln im OB35 100ms (100ms TRUE / 100ms FALSE)

    U #Toggel
    X #Feste_1
    = #Toggel


    Im OB1 dann jede Änderung als Flanke auswerten:

    U #Toggel
    X #Hilfsmerker
    = #Impuls
    U #Toggel
    = #Hilfsmerker


    PS: Alles nicht getestet!
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Positive Flanke in SCL
    Von onikos im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 21:39
  2. positive Flanke künstlich erzeugen
    Von sascha-nrw im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 11:07
  3. positive Flanke
    Von waldi im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 08:39
  4. Positive / Negative Flanke vom Eingangsbyte
    Von Köbes11 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 12:10
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 08:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •