Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Sinnvolle Kombination aus SCL/GRAPH?

  1. #11
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also...

    es geht nicht um einen bestimmten Kunden, es soll eine Basis für die kommenden Projekte werden. In sofern steckt kein Zwang dahinter, wenn freie Wahl ist kommt normal B&R rein, aber es gibt Kunden die sagen sie wollen eben Siemens oder ne Bosch Steuerung haben.

    Zu den Parallelverzweigungen...ist das diese "simultane" Verzweigung im GRAPH? Oder meint ihr wenn 2 Schrittketten in einem FB gleichzeitig ablaufen?


    Zitat Zitat von schumi91 Beitrag anzeigen
    genau die Kombination verwenden wir auch. Schrittketten nur in Graph7, komplexe Funktionen in SCL...

    Wir haben ein komplettes Framework, bestehend aus GRAPH7, SCL, WINCC und WINCC flex nach S88 realisiert. Seitdem müssen wir uns nur noch ums Verfahren kümmern, Standardfunktionen sind fertig und nach Pharmavorschrift getestet und dokumentiert.

    Seitdem können wir unsere Projekte in weiniger als 50% der früher benötigten Zeit abwickeln.

    Also, ich glaub Deine Kombination ist genau die richtige.
    Danke, so eine Meinung tut gut Genau das soll nämlich früher oder später das Ziel sein.

    Darf man fragen wie ihr das vom Prinzip her umgesetzt habt? Vor allem die Schnittstellen zwischen SCL und Graph sowie der Datenfluss ist für mich momentan noch ein großes Fragezeichen.

  2. #12
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von derbenny Beitrag anzeigen
    ...
    Zu den Parallelverzweigungen...ist das diese "simultane" Verzweigung im GRAPH?
    ...
    Ja das ist gemeint. Bei Alternativverzweigungen ist ja auch nur ein Schritt aktiv. Bei Simultanverzweigungen können es ja mehr sein. Also wir vermeiden die Simultanverzweigungen grundsätzlich und machen dann lieber eine neue Kette.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #13
    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von derbenny Beitrag anzeigen
    Also...

    es geht nicht um einen bestimmten Kunden, es soll eine Basis für die kommenden Projekte werden. In sofern steckt kein Zwang dahinter, wenn freie Wahl ist kommt normal B&R rein, aber es gibt Kunden die sagen sie wollen eben Siemens oder ne Bosch Steuerung haben.

    Zu den Parallelverzweigungen...ist das diese "simultane" Verzweigung im GRAPH? Oder meint ihr wenn 2 Schrittketten in einem FB gleichzeitig ablaufen?




    Danke, so eine Meinung tut gut Genau das soll nämlich früher oder später das Ziel sein.

    Darf man fragen wie ihr das vom Prinzip her umgesetzt habt? Vor allem die Schnittstellen zwischen SCL und Graph sowie der Datenfluss ist für mich momentan noch ein großes Fragezeichen.
    Wie oben schon erwähnt, haben wir unsere Software an nach S88 angelegt. Hierbei wird die Anlage in kleine Module zerlegt. Wir verwenden sogenannte Controlmodule für Ventile / Motoren Analogwerte etc.. Diese Werden in Equipmentmodule zusammen gefasst. Unsere Phasen (Schrittketten in Graph) greifen nur auf EQMs zu. Es ist daher nicht notwendig, SCL von Graph aus zu bedienen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, da aber SCL nach dem kompilieren normale Bausteine sind, sollten diese normal wie andere Bausteine auch, aus Graph aufrufbar sein. Alle unsere Controlmodule sind in SCL programmiert (diese bilden sozusagen unser Know how ab). Die Software ruft dann nur noch die CM entsprechend der Anlage auf. Schnittstellen sind über DB's / UDT's realisiert. Doku über S88 sind eigentlich, wenn meist auch in englisch im Internet zu finden.

    Wir haben für ein halbwegs rundes Paket mit S7, WinCC / WinCC flex ca. 2 Mannjahre benötigt (inkl. Dokumentation, Softwaremodultest, Sourcecodereview etc.)

    Gruß Schumi91
    Geändert von schumi91 (17.08.2007 um 19:00 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von schumi91 Beitrag anzeigen
    Wie oben schon erwähnt, haben wir unsere Software an nach S88 angelegt. Hierbei wird die Anlage in kleine Module zerlegt. Wir verwenden sogenannte Controlmodule für Ventile / Motoren Analogwerte etc.. Diese Werden in Equipmentmodule zusammen gefasst. Unsere Phasen (Schrittketten in Graph) greifen nur auf EQMs zu. Doku über S88 sind eigentlich, wenn meist auch in englisch im Internet zu finden.
    Den S88 Standard kannte ich noch nicht. Hab auf die Schnelle nur die offizielle Seite gefunden die das Ding für 499€ anbietet. Werde da nächste Woche mal genauer suchen.

    Das mit den Modulen ist bei uns im Prinzip ähnlich aufgebaut, nur alles in SCL, und teilweise etwas aufgebläht. Selbst ein Zylinder-Modul hat eine Schrittkette und eine extra Reset-Schrittkette. Werde mal testen müssen ob ich so ein Modul komplett in Graph umsetzen kann. Die Möglichkeit, etwas permanent vor oder nach der Schrittkette auszuführen gibt es ja. Wenn auch nur in FUP/KOP

  5. #15
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    So, nach vielen Versuchen, Tests und Überlegungen steht fest, dass GRAPH nicht eingesetzt wird.

    Die Gründe:

    - sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur Programmierung von komplexeren/umfangreicheren Aktionen
    - Hauptsächlich für einfachere Schrittketten die mit booleschen Variablen arbeiten
    - hohe Zykluszeiten
    - hoher Speicherbedarf
    - Aktionen in SCL auslagern: unsauber, umständlich

    Wäre die Programmierung der Aktionen in SCL möglich (wie in CoDeSys oder B&R), würde das ganze gleich anders aussehen. Aber GRAPH ist da sehr unflexibel und somit für unsere Zwecke leider unbrauchbar.

  6. #16
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von derbenny Beitrag anzeigen
    So, nach vielen Versuchen, Tests und Überlegungen steht fest, dass GRAPH nicht eingesetzt wird.
    ...
    Die Gründe kann ich ja alle verstehen zumal ich ja auch CoDeSys mit ST und AS gewöhnt bin.

    Jetzt hast Du ja bekannt gegeben das ihr euch gegen Graph7 Entschieden habt. Was mich jetzt aber interessieren würde ist was macht ihr statt dessen? Nur SCL und eine CASE als Schrittkette oder Schwenkt ihr auf B&R oder CoDeSys um?
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #17
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Was mich jetzt aber interessieren würde ist was macht ihr statt dessen? Nur SCL und eine CASE als Schrittkette oder Schwenkt ihr auf B&R oder CoDeSys um?
    B&R und CoDeSys werden auch eingesetzt, aber in diesem Fall geht es darum, ein Basisprojekt für S7 zu erstellen. Im Moment sieht es so aus, als ob tatsächlich CASE-Schrittketten in SCL verwendet werden. Ich habe dazu ein Tool geschrieben, das den SCL Code auswertet und die SCL Schrittketten grafisch darstellt. Damit kann ich den Prozess zwar nicht beobachten, aber ich kann den Ablauf gut erkennen und das Programm dokumentieren.

    Evtl. kommen noch Teile aus KOP oder AWL zum Einsatz, das steht noch nicht endgültig fest.

  8. #18
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Das mit den "komplexen" Aktionen in Graph7 ist wohl eher ein Problem. Ich habe auch noch keine Möglichkeit gefunden wie man aus einem Graph7 Schritt heraus eine Funktion aufruft das würde es schon sehr vereinfachen.
    CALL bzw. CALLC + SFB/FB/FC/SFC + Nr. + Instanz-DB wenn nötig
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu PeterEF für den nützlichen Beitrag:

    zotos (10.12.2007)

Ähnliche Themen

  1. .NET <--> ADS <--> SPS; sinnvolle Architektur
    Von twincatter im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 14:46
  2. Kombination von Kennwerten
    Von jora im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 11:07
  3. [S7] Sinnvolle Nutzung aller Erstellersprachen
    Von LEDSsuck im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 09:58
  4. Kombination Datenlogger und Fernwartung
    Von Heizerfraktion im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 09:44
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 17:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •