Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Findet ihr das es Zeit für eien neue Simatic S Serie mit viel Komfortabilität wird?

Teilnehmer
71. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es sollte nichts geändert werden.

    22 30,99%
  • Die Simatic bedarf dringend einer technischen Weiterentwicklung.

    40 56,34%
  • Ich bin zu dieser Frage unentschlossen.

    6 8,45%
  • Ich arbeite nicht mit Siemens Produkten, es ist mir egal.

    3 4,23%
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 151

Thema: Ist eine neue Simatic S Generation überfällig?

  1. #11
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich nehme für das ... Bausteingelumps ... oft die Filterfunktion...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #12
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Servus zusammen,

    gleich vorweg die besten Standard Editoren (KOP/FUP/AWL) hat nun mal S7. Ich selber nutze meist nur AWL und KOP und was schnelleres gibts ihmo nicht. Wer schon mal mit den "Bildchen-mal" Editoren ala 3S,Mitsubishi GX-Dev.,PC Worx gearbeitet hat weiss was ich meine. Auch Syntaxüberprüfung, Querverweisliste sind mit Abstand die besten. Allerdings würd ich mir für den KOP-Editor frei konfigurierbare Short-Cuts fürs Einfügen von Kontakten usw. wünschen. Und auch die IntelliSense gehört sich verbessert, bzw sollte in AWL vorhanden sein.
    Kurzum keine radikalen Schnitte, sondern auf den bisherigen Aufbauen und behutsam verbessern!

    In Sachen Hardware wäre wünschenswert das mehr Schnittstellen (z.B. Ethernet auf CPU alla VIPA) von Haus aus auch für 300er CPU´s gibt und das ganze noch ein Stück billiger wird, aber das bleibt wohl ein Wunschgedanke . Beckhoff, Wago und Konsorten sind da schon ein Stück weiter . . .
    Ansonsten gibts an der Hardwarekonfiguration, oder Systemdiagnose kaum was auszusetzen.

    @derbenny
    Vor 2 Wochen kannte ich die S7 noch nicht,
    Will dir nicht aufn Schlips treten, aber lern S7 erst richtig kennen und vergleich dann nochmal mit der Konkurrenz in Sachen Benutzerfreundlichkeit (z.B. Hilfe-Funktionen) und Querverweisen!


    @Zotos
    Klingt ja fast so als ob du ausm Simatic Manager einen 3S Manager machen möchtest
    # Kein Bausteinnummernzwang (bzw. Abschaffung des Bausteinkonzepts) und echte Programme, Funktionen und Funktionsblöcke wie in der IEC61131-3
    Das ist nicht wirklich ein Problem, da man ja eh einen Symbolischen Namen vergibt!
    # Einführung von globalen, lokalen, statischen und temporären Variablen die diese Namen auch wirklich verdienen, definierbare Konstanten und Enumerationen
    Bloß keine "globalen" Variablen da kommt schnell ein Durcheinander zustande, allerdings wären Konstanten und Enum´s wirklich wünschenswert!
    # Variablen als solche zulassen und nicht den Programmier dazu nötigen da einen absoluten Speicherbereich von Hand zu definieren.
    Wie meinen? Jede Var benötigt nun mal für ihren Typen den nötigen Speicherplatz. Ich stimme IBFS zu, Absolutadressen sind super da gibbet nix zu meckern.
    # SCL in die Tonne treten und ST einführen und ordentlich implementieren.
    Da stimm ich Dir zu, besonders nervt mich an SCL das man keine zusammengesetzten Datentypen (z.B. String) Online beobachten kann.

    Alles in allem ist S7 gut aber sau teuer !

    In diesem Sinne

    Bewareofthis

  3. #13
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Alles IMHO und aus meiner Vorstellungskraft:

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    @Zotos
    Klingt ja fast so als ob du ausm Simatic Manager einen 3S Manager machen möchtest
    ...
    ;o) Ich finde Step7 aus den aufgeführten Gründen und mir sind noch ein paar mehr eingefallen, schrecklich. Diese aufgeführten Punkte sind IMHO bei CoDeSys deutlich besser gelöst. Aber 3s hat auch ein System das man noch stark verbessern kann.

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    Das ist nicht wirklich ein Problem, da man ja eh einen Symbolischen Namen vergibt!
    ...
    Die manuelle Speichervergabe fängt bei Siemens schon bei den Bausteinnummern an. Mich persönlich stört das.

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    Bloß keine "globalen" Variablen da kommt schnell ein Durcheinander zustande,
    ...
    *stracklach*
    Alle statischen Variablen sind bei Siemens leider auch global.

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    Wie meinen? Jede Var benötigt nun mal für ihren Typen den nötigen Speicherplatz. Ich stimme IBFS zu, Absolutadressen sind super da gibbet nix zu meckern.
    ...
    Ab hier zweifele ich daran das Du irgendetwas verstanden hast. Klar braucht jede Variable Speicherplatz aber warum muss ich diesen denn von Hand einem Merker zu ordnen? Das ist der Absolutadressen scheiß. Absolutadressen braucht man da wo man diese auch Anfassen muss Ein- und Ausgänge. Merker und Datenbausteine sind Absutadressenballast.
    Wenn man versucht an andere Systeme mit der Verbohrtheit der Absolutenadressierung im Speicherbereich dran geht wird man dort auch keinen Spaß daran haben.

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    Da stimm ich Dir zu, besonders nervt mich an SCL das man keine zusammengesetzten Datentypen (z.B. String) Online beobachten kann.
    ...
    Wie bereits erwähnt ist einfach super schlecht in Stept7 implementiert.

    ________

    Step5 war sicher das erfolgreichste System seiner Zeit. Im laufe von Step7 das vom Prinzip an dem von Step5 festgehalten hat sind andere Systeme gewachsen. Die neue Wege gegangen sind. Was kein Wunder ist in der Automatisierung haben sich viele neue Aufgaben ergeben die Verbindung zu Datenbanken und zur allgemeinen IT, Aufgaben wurden komplexer die Kommunikation aufwendiger. Performance Probleme wie Zykluszeiten um die 20ms und Speicher im kB bereich sind heute echt armselig.

    Was will man machen die konservativen weiter versorgen mit dem auf Step5 basierenden Prinzip versorgen um niemanden zu verschrecken. Oder die progressiven mit einem neuen Konzept bedienen. Ich könnte mir vorstellen das Siemens da beide Wege gehen wird.

    Die Hardwareplattform mal abgesehen von der Performance und dem Speicher (*lol*) ist ja auch nicht sooo... schlecht. Also man könnte eine neue Entwicklungsumgebung anbieten die mehr Komfort bietet die Controller bräuchte wahrscheinlich nur eine andere Firmware. Und das alte System wo ja keine Veränderungen am Prinzip gewünscht werden kann man ja weiter verkaufen. Die Forderungen aus der Ecke sind ja meist eh nur besser Bedienung.

    Markus hat im Forum mal SIMOTION SCOUT erwähnt. Lohnt sich mal anzuschauen ist wahrscheinlich noch in den Kinderschuhen. Aber da heißt das dann auf einmal nicht mehr SCL sondern ST. Und vorsorglich baut man schon mal eine Controllervariante mit dem S7-300 Rückwandbus.
    Ich denke das Siemens da schon die Zeichen der Zeit erkannt hat.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. #14
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Ich bin mit Step7, so wie es ist, sehr zufrieden. Ich habe noch nicht das Vergnügen mit Beckhoff, Codesys etc. gehabt, S7 ist für mich aber weit komfortabler und mit einem besseren Preis- Leistungsverhältnis als z.B. GE Fanuc, mit denen ich (leider) auch arbeiten muss. Das ist nämlich wirklich das letzte Gelump, was den Komfort angeht- kennt nur KOP, und die kleinen CPUs kennen nicht mal sowas wie Bausteine oder Unterprogramme, was dazu führt, dass bei den großen dann auch keine gemacht werden. Und dann suchste halt...
    Und bei denen kostet so eine einzige Sch... Profibuskarte mal um die 1500€, wo ich bei Siemens schon mal 'ne ET200 für hinstellen kann.
    Das, was ich wirklich vermisse, ist die Ethernetanbindung, und das mit dem USB- MPI- Adapter ist ein ziemliches Gelump bei der Sinumerik, da ich meine 24V von außen reinschieben muss. Und teuer... Dafür aber deutlich schneller als die serielle Anbindung wie bei Fanuc.
    Die Zykluszeit ist manchmal auch recht lahmarschig, obwohl ich mit den typischen 20ms recht gut leben kann.
    Sonst hab' ich nicht wirklich was zu meckern dran.

    Ich persönlich finde, dass Siemens für jemand, der mit Hochsprachen nicht so viel am Hut hat, einfacher ist als die IEC- Norm.


    Gruß, Tobias
    Isn't simulating stimulating?

  5. #15
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    besten Standard Editoren (KOP/FUP/AWL) hat nun mal S7
    Ich gehe davon aus daß Du noch nie was mit Rockwell Software zu tun hattest? Anders kann ich mir so eine Aussage nicht erklären.

    Allerdings würd ich mir für den KOP-Editor frei konfigurierbare Short-Cuts fürs Einfügen von Kontakten usw. wünschen.
    Also bei Rockwell kannst Du da "xic", "ote"... tippen

  6. #16
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Moin,

    @Zotos

    Ok ich seh schon da drehen wir uns im Kreis...
    Im großen und ganzen unterscheiden sich die Speichermodelle aller Hersteller vom Prinzip her nicht. Allerdings scheint die Siemens Version das "hardwarenähere" und somit vielleicht mächtigere Modell zu sein.
    Im Endeffekt werden ja alle Variablen bei CodeSys auch in einem definierten Speicherbereich abgelegt, zugegeben man brauch sie nicht absolut zu Adressieren.
    BTW: Kann man bei CodeSys im nachhinein feststellen welche Absolutadresse für die Var verwendet wurde (über ne Funktion o.ä)?

    Nur wenn das ausschlaggebend ist hätt ich da einen Vorschlag in Güte: Nimm einen Datenbaustein und deklarier da drinnen deine Var´s, dann brauchst dich auch nicht mit den Adressierungen rumschlagen.

    @Oberchefe
    Hast recht noch nix damit zu tun gehabt! Was ist da besser? Beispiele?

    So und jetzt zerreisst mich

    Gruß

    Bewareofthis

  7. #17
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    42
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was mich an S7 nervt:

    - Warum gibt es bei FB IN,OUT,INOUT und STAT Variablen wenn doch alles einen Instanz-DB landet?

    - Die absolute Adressierung, wenn ich Symbole zulasse, dann sollten sie auch richtig funktionieren.

    - Der Preis

    - Den kruden Aufbau des Programms, komplizierte Mehrplatzsysteme (keinen fest implizierten Server, sondern das System wer zuerst kommt malt zuerst => korrupte Projekte), keine ordentliche Datenbank im Hintergrund, sondern eine wilde Mischung von Filesystem und Datenbank

    - Abstürze !!!


    Was ich mag:

    - Stabilität eines Programms, wenn es erst mal in der SPS ist.

    - weltweite Verfügbarkeit

    - SCL



    Gruß
    Dirk-Uwe
    Neo System Tec GmbH
    Schaltanlagen und Automatisierung
    http://nstgmbh.com

  8. #18
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bewareofthis Beitrag anzeigen
    ...
    Im großen und ganzen unterscheiden sich die Speichermodelle aller Hersteller vom Prinzip her nicht. Allerdings scheint die Siemens Version das "hardwarenähere" und somit vielleicht mächtigere Modell zu sein.
    ...
    Lese ich das richtig?
    Für Dich bedeutet Hardwarenähe gleich mächtig?

    IMHO:
    1. In der Automatisierung geht es es Um Maschinen/Anlagen und Prozesse. Nicht um die Hardwarenähe zu der CPU der SPS. Darum sollte man diese Hardware und Prozesse gut abbilden können. Das spricht für Hochsprachen und einem anderen Konzept der Speicherverwaltung. Ich bin mir sicher das man in Zukunft auch in der Automatisierung Objektorientiert Programmiert. Das den Speicher mit dem Programm koppelt. Das dies kommen wird ist sicher der Zeitpunkt ist schwerer abzuschätzen da wohl erst ein Generationswechsel statt finden muss.

    2. Warum nutzt man denn diese vermeintlich Überragende System nicht überall. Warum ging (das ist ja schon ewig her) der Trent zu Hochsprachen und zu Betriebssystemen die den Speicher für einen Verwalten? Stell Dir mal Vor Du müsstest auf dem PC beim Abspeichern die Blöcke auf der Festplatte oder dem Arbeitsspeicher auswählen.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  9. #19
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    um das Letzte mal zusammenzufassen: "Step 7" könnte weiter so durchgehen. Variablen-Handling erweitern nach dem Vorschlag von Zotos wäre auch für mich ein Highlight. SCL sollte auf die Fähigkeiten der Hochsprache an die es angelehnt ist (Pascal) erweitert werden.

    Das kann ich 100% genauso unterschreiben !
    Deswegen bräuchten wird aber m.E. kein "Step 9" - das wäre mit "Step 7" auch noch zu schaffen ...

  10. #20
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So weiter Vorschläge:

    # Könnte man vielleicht auch die Byte-Reihenfolge gerade ziehen.

    # Arrays of Funktionblock sind auch angenehm. (Da hat mich Godi noch mal daran erinnert)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 14:11
  2. Neue S7 200 Nachfolge Generation Vorgestellt
    Von Hary252 im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 08:59
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 11:58
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 10:43
  5. Die neue NetLink-Generation: NetLink-PRO und NetLink-USB
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 07:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •