Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Exaktes Timing

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte ein Wort bitweise im exakten Takt von 16Hz an einem Digitalausgang ausgeben.
    Mit exakt meine ich eine Abweichung von +/- 0,4 % Zeitabweichung.

    Sprich mein Wort schaut zB so aus:

    1101010111010111

    und nun möchte ich alle 62,5 ms das rechte Bit auf einen Ausgang schieben. Danach ist 10s lang nichts und dann geht das Spiel von vorne los.

    Die Hardware ist eine 313C DP.
    Mir ist bis dato nichts besseres eingefallen als die PWM zu verwenden und einen "schnellen" Ausgangs-Kanal auf einen Eingang zu verdrahten, und mit dessen Flanken- Prozessalarm das Weiterschieben zu veranlassen, habe es aber noch nicht so programmiert.... (der Ausgang sollte auf ca 200us genau sein).

    Hat wer eine Idee wie das besser oder genauer geht?
    Zitieren Zitieren Exaktes Timing  

  2. #2
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Sehe dir mal den OB 20 und den zugehörigen SFC32 an. Mit dem kannst du das realisieren indem du den SFC 32 im OB 20 aufrufst und dadurch nach bestimmter Zeit den OB 20 wieder neu startest.
    Aber ich glaube das der SFC 32 nur ganze ms kann also nicht 62,5!
    Die Ausgänge musst du halt direkt über das PAW auf die Ausgänge schreiben das es zur richtigen Zeit aktualisiert wird.

    godi

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu godi für den nützlichen Beitrag:

    borromeus (23.08.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    ich glaube nicht das es mit der Kombination SFC32/OB20 in der Genauigkeit funktionieren wird; erstens wie bereits von godi erwähnt wegen der 1ms Auflösung; zweitens weil der Timer nach Ablauf jedesmal neu gestartet werden muß und man sich somit ein zusätzliches Delay einhandelt; dann lieber OB35 (weiß aber nicht, ob die 313C 1 Millisekunde unterstützt)

    einfacher wäre es mit einer VIPA 313SC (313-5BF03)
    siehe http://www.vipa.de/de/produkte/syste...136/cpu-313sc/
    hier gibt es einen OB29 im 500 us Takt

  5. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    ggf. kannst du eine FM 352 mißbrauchen

    6ES7352-1AH01- NOCKENSTEUERWERK --- FM 352, ELEKTRONISCH INKL. PROJEKTIERPAKET AUF CD 692,50 EUR

    32 Nockenspuren: 13 direkt auf Onboard-Digitalausgänge geführt.


    interner Takt 1us - glaube ich gelesen zu haben


    ...

  6. #5
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hi borromeus

    Hast du mehr infos für uns ?

    Um was für eine Anwendung handelt es sich ?
    Karl

  7. #6
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Wenn es nicht durch "Missbrauch" der FM252 klappen sollte, wie vorgeschlagen von IBFS, dann kann man es 100% sicher und relativ einfach mit einer FM352-5 High Speed Boolean Prozessor realisieren. Dann wird es nur eine Frage des Geldes und wie "wirklich" wichtig eine Lösung ist. Preis ist ähnlich glaube ich. Dies hat auch eine Takt von 1µs und eine Auflösung für Ein- und Ausgänge von 10µs.

    Eine Warnung, die FM352-5 hat eine sehr hohe Lernkurve (dagegen ist die Nordwand der Eiger nichts!), aber wenn nötig kann ich hier helfen, da ich das alles schon hinter mich habe.
    Geändert von RMA (23.08.2007 um 11:54 Uhr)

  8. #7
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    352
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Die FM352-5 hat eine hohe Lernkurve ? Was soll das denn heißen ? Wenn ich die Besonderheiten der Schnittstelle beachte, ist das mit die einfachse Baugruppe, die Siemens hat... Programmierung in KOP/FUP und dazu noch pfeilschnell... Ich möchte behaupten, dass jemand der KOP/FUP beherrscht die Baugruppe innerhalb von einem Tag programmieren kann !

  9. #8
    borromeus ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Hi borromeus

    Hast du mehr infos für uns ?

    Um was für eine Anwendung handelt es sich ?
    Ein Austausch eines Teiles, das die letzten 20 Jahre elektronisch so funktionierte. Es wird ein Messwert in BCD- Format 3x4 Bit + 2 Start und 2 Stoppbit (also 16 Bit) mittels eines Bits zu einer Auswerteeinheit, weit entfernt, "getrommelt". Die Auswerteeinheiten werden nicht getauscht.
    Es stellte sich heraus, dass wenn das Telegramm statt 1 s zB 1,01 s dauert checkt die Auswerteeinheit das nicht, bzw es verschieben sich Bits.

    Das ganze gibt es natürlich sehr oft.....

    Ich werde mal die Sache mit der PWM ausprobieren, die sollte auf 200us genau sein.....

  10. #9
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nürnberg/Herzogenaurach
    Beiträge
    90
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Ein Austausch eines Teiles, das die letzten 20 Jahre elektronisch so funktionierte. Es wird ein Messwert in BCD- Format 3x4 Bit + 2 Start und 2 Stoppbit (also 16 Bit) mittels eines Bits zu einer Auswerteeinheit, weit entfernt, "getrommelt". Die Auswerteeinheiten werden nicht getauscht.
    Es stellte sich heraus, dass wenn das Telegramm statt 1 s zB 1,01 s dauert checkt die Auswerteeinheit das nicht, bzw es verschieben sich Bits.

    Das ganze gibt es natürlich sehr oft.....

    Ich werde mal die Sache mit der PWM ausprobieren, die sollte auf 200us genau sein.....
    was heißt sehr oft? sehr oft in einer anlage (an einer SPS) oder in vielen Anlagen?

  11. #10
    borromeus ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vipianer Beitrag anzeigen
    was heißt sehr oft? sehr oft in einer anlage (an einer SPS) oder in vielen Anlagen?
    Das sind einzelne Messungen die an vielen Orten km-weit entfernt ihre Daten an eine Zentrale schicken.
    Eine Messung=eine SPS

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •