Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: S7-200 kompatibilität

  1. #11
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 182 Danke für 167 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    hallo,
    wenn die 212 sehr alt sind geht das usb kabel nicht, mein 6es7 901-3db30-0ax0 geht da nicht, also vorsicht.
    Vielleich kann ja IBFS noch die Nummer der 212er sagen?

  2. #12
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    der softwarestand ist wichtig.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von caret Beitrag anzeigen
    Warum? Weil die 200er Modelle so günstig und für viele Anwendungen mehr als ausreichend sind. Es liegt eigentlich nur im Interesse von Siemens, möglichst große (=teure) Modelle zu verkaufen. Auf Kundenseite muss man aber sehen, dass Entwicklungsaufwand (Zeit, Geld, KnowHow) für die Software nur EINMAL anfällt. Die Hardware, d.h. die Steuerungen, werden aber meinst in großen Stückzahlen verkauft. Da hat man die größeren Entwicklungskosten der Software für die kleinere SPS meist sehr schnell raus.
    Diese Begründung verstehe ich leider nicht.
    Warum programmiert man nicht in MicroWin, das ist dafür gebaut.....
    wenn man das Programm eh nur einmal schreiben muss....
    Siemens stellt die Hardware und die Programmiersoftware her...im Falle von MicroWin ohnehin zu einem für Siemensverhältnisse Schleuderpreis.

    Vielleicht habe ich Deine Argumentation aber nur nicht verstanden, dann sry.

  4. #14
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Diese Begründung verstehe ich leider nicht.
    Warum programmiert man nicht in MicroWin, das ist dafür gebaut.....
    wenn man das Programm eh nur einmal schreiben muss....
    Siemens stellt die Hardware und die Programmiersoftware her...im Falle von MicroWin ohnehin zu einem für Siemensverhältnisse Schleuderpreis.

    Vielleicht habe ich Deine Argumentation aber nur nicht verstanden, dann sry.
    In der Tat haben wir uns wohl missverstanden. Ich gehe davon aus, dass die Steuerlogik in der SPS verbleibt und die Anbindung an den PC lediglich zur Nutzung desselbigen als Bedienteil erfolgt. Für die Programmierung der SPS benötigt man also immer noch MicroWin und für die Anbindung an den PC eben die libnodave oder einen OPC-Server. Anderes, z.B. die Steuerlogik ins PC Programm packen, macht keinen Sinn. Dafür wäre man mit einer noch günstigeren IO-Karte sicherlich besser bedient.

Ähnliche Themen

  1. Kompatibilität mit neuem SR
    Von tymanis im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 12:11
  2. WinCC flexible Kompatibilität
    Von matzek im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 19:27
  3. Siemens OP3 Kompatibilität
    Von august123 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 20:13
  4. Kompatibilität Ausgangskarten
    Von eifelkoenig im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 09:23
  5. WINNCC / PROTOOL Kompatibilität
    Von chivas im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 12:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •