Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Wie am besten anfangen..?

  1. #11
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich beschäftige mich seit 17 Jahren mit S5/S7 und wenn man meint
    das man gut, einfach klasse, spitze ist --- dann kommt einer, der noch einen
    drauf setzen kann.
    Daher bin Ich aus meiner Erfahrung immer vorsichtig
    mit "Ich bin der Größte, Beste"

    Selbst die Spezialisten hier im Forum (will sie nicht alle hier aufzählen, sonst vergeß ich noch einen) stellen hier Fragen. Das finde ich gut.
    Denn es gibt hier immer Leute , in bestimmten speziellen Bereichen richtig
    was drauf haben. Davon lebt das Forum.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bitverbieger für den nützlichen Beitrag:

    jabba (09.10.2007)

  3. #12
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Romance Beitrag anzeigen
    Hallo..
    Das ich schon soweit bin mit meinen PG zu einer Maschine gehen und
    eine Fehlerdiagnose zu erstellen da das eine oder andere nicht
    funktioniert bezweifle ich da mir die Grundlagen von Step7 und
    überhaupt die Praxis und das Umgehen mit dem Programm fehlt.
    In unserer Firma geht es nicht ums programmieren an und für sich
    selbst,sodern viel wichtiger ist bei uns Fehlersuche,Diagnose und
    dann natürlich Behebung der dementspechenden Störung
    sodas die Maschine bzw.die Linie so schnell wie möglich weiter
    produzieren kann.
    Für eine schnelle Fehlersuche an Anlagen ist meist das Beobachten der Anlage und die Zuhandnahme der E-Pläne recht hilfreich.
    Es ist äußerst selten, das die komplette Anlage nicht reparierbar kaputt geht.
    Große Probleme sind meist recht schnell gefunden (umgefahrene Schaltschränke etc.), die nervenaufreibenden Sachen sind meist irgendwelcher 'Fitzelkram' (defekter Reedkontakt, Ini schaltet nicht, weil Schaltabstand zu groß... etc.)
    Ich schaue also immer erstmal, was genau nicht funktioniert (z.b. ein Ventil). Dann suche ich mir im E-Plan den dazugehörigen Ausgang und dannach kann man sich mit dem PG beschaffen. (Es wird z.b. mit 'Verwendungsstelle' gesucht, wo der Ausgang gesetzt wird. Dort findet man erstmal alle Signale und Bedingungen.)
    Sehr gut sind E-Pläne, die man gleich auf dem PG mit drauf hat (z.B. in PDF). Wir lassen uns diese von den Maschbau.Firmen immer mitliefern. Die elektrischen Bauteile sind alle an den Zuleitungen oder am Gerät oder sonstwo beschriftet. Mit dieser Info und der Suchfunktion hat man dann schonmal Zeit gegenüber den E-Plänen in Papierform gewonnen.
    Ansonsten wurde schon geschrieben, daß Übung und "ganz viel fragen" weiterhilft.
    Der Abteilungsleiter von uns hat gesagt wir sollten uns mit der Sache
    näher beschäftigen,denn das ist die Zukunft und das versteh ich auch.
    Ich glaube nicht mehr so recht daran, daß s7 die Zukunft ist. Die neuen Anlagen bei uns haben meißt dezentrale Steuerungen (z.b. Beckhoff) bzw. I/O- Karten in Industrie-PC's. Und da läuft zumindest kein s7. Die Steuerungen sind billiger als s7.

  4. #13
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    wenn du in einer großen stadt wohnst kannst du glück haben das die kreisvolkshochschule, s5 oder s7 kurse gibt(ist aber leider selten), die sind dann nicht so straff wie die siemensdinger, alleine sich das alles beizubringen ist fast aussichtslos, ausser maxi, der packt das. Selbst wenn du die grundlagen hast, wirft dir die hardware noch knüppel zwischen die beine, welche baugruppe ist abwärtskompaktibel im ersatz? ab welchem ausgabestand ist das verbessert worden? warum funzt das programm auf einer alten 315er und auf einer neuen geht es in stop? usw.....
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  5. #14
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich kann Lorenz nur recht geben ruf mal bei der IHK an die bieten auch Kurse an und mach die Übungen dann bis zum erbrechen nach!

    HDD

    P.S. Ich kann nicht glauben was ich da geschrieben habe ne ne ich hab Lori recht gegeben????

  6. #15
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Raesfeld
    Beiträge
    195
    Danke
    32
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Ich habe die Lehrgänge zum SPS-Techniker an der BBS in Ahaus besucht und fand diese ganz verständlich und gut gemacht. Die Lehrgänge waren auch sehr praxisnah gestalten. Jeder Schüler hatte eine eigenes PG und Rack mit einer S7 zur Verfügung. Ausserdem gab es zahlreiche Modelle und Umrichter zum ausprobieren.

    http://www.bbs-ahaus.de/start.php?la...&seitenid=8000

  7. #16
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitverbieger Beitrag anzeigen
    Ich beschäftige mich seit 17 Jahren mit S5/S7 und wenn man meint
    das man gut, einfach klasse, spitze ist --- dann kommt einer, der noch einen
    drauf setzen kann.
    Daher bin Ich aus meiner Erfahrung immer vorsichtig
    mit "Ich bin der Größte, Beste"

    Selbst die Spezialisten hier im Forum (will sie nicht alle hier aufzählen, sonst vergeß ich noch einen) stellen hier Fragen. Das finde ich gut.
    Denn es gibt hier immer Leute , in bestimmten speziellen Bereichen richtig
    was drauf haben. Davon lebt das Forum.
    30% vom gelernten ist nach 5 Jahren zu 99% weg.
    Das bedeutet das man sich einfach selbst nicht mehr daran erinnern kann.
    Das schlimmste sind immer die täglich verwendeten Abkürzungen.


    Also würde ich in meinem Beruf ansolut immer alles Wissen und Können dann hätte ich ganz sicher eine Firma in der Grössenordnung Siemens
    Da ich die ned habe, she ich erst wie wneig ich Weiss
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  8. #17
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ich wiess nicht ib es hilfreich ist.
    Den Fragestellenden wird alles nichts briungen solange er es selbst für sich nicht lernen will oder er es sich nicht zutraut.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  9. #18
    Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    337
    Danke
    13
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Also ich kann dir das Buch Automatisieren mit SPS von Günter Wellenreuther empfehlen. Das richtet sich an alle, die in Ausbildung, Studium und Praxis sowie in der Weiterbildung in das Gebiet der SPS einsteigen. Ausser ein par IEC Funktionen bezieht sich der Autor hauptsächlich auf Step7 Funktionen. Ich selbst habe 2 Jahr bem Wellenreuther Unterricht gehabt und kanndaher sagen, dass die im Buch behandelten Aufgaben Praxisnah sind.

    ISBN-10: 3528239107
    ISBN-13: 978-3528239107
    Zitieren Zitieren SPS Buch  

  10. #19
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    zitat maxi
    Ich wiess nicht ib es hilfreich ist.
    Den Fragestellenden wird alles nichts briungen solange er es selbst für sich nicht lernen will oder er es sich nicht zutraut.
    wenn man neben so einer bäärrrennngranate wie maxi beim siemenskurs sitzt würde ich auch die lust verlieren.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu lorenz2512 für den nützlichen Beitrag:

    HDD (12.10.2007)

  12. #20
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo..
    Mein Name ist XXX,bin 37 Jahre alt und
    arbeite in einem sehr großen Betrieb (Fabrik) als
    Betriebselektriker wobei die Maschinen hauptsächlich von Simatic S7
    200-300-400 Anlagen gesteuert werden....

    Habe auch schon vor 2 Jahren von der Firma aus den Basiskurs bei
    Siemens gemacht
    Konntet Ihr es lesen ???
    Romance
    Betriebselektriker

    Kein super ambitionierter Mensch, der weltweit allen Programmierern auf der ganzen Erde das "Fürchten" lehren will...
    (Also Einer, so wie ich)

    Es gibt 2 (in Worten: ZWEI) Punkte.

    1. Betriebselektriker
    2. Basiskurs (s5..s7)

    Ich kann das Ganze nachvollziehen... (Ich bin auch Betriebselektriker im 3-Schicht- Betrieb, habe in meiner Schicht 14 Fertigungsstraßen alleine instand zu halten)

    Heute kommt man mit einem Meßgerät und einem Spannungsprüfer an modernen Anlagen als 'Betriebselektiker' nicht mehr allzuweit.
    Ich bin mir sehr sicher, daß man heute in dieser Funktion Programme
    in s5, s7, einfache Logos, KM-, Mitsubishi.... etc. Steuerungen
    wenigstens LESEN können muß.

    Ein Betriebselektriker wird sicher NIE ein Super- Programmierer, meistens nicht mal ein Programmierer (dafür fehlt es an Studium und Ausbildung, hauptsächlich an ZEIT)
    Aber der Betriebselektriker ist der Depp, der die Anlage wenigstens in irgend einem NOT- Betrieb bis zum Ansprechbar-Sein der Programmierer
    (am nächsten Tag ab 9.00 Uhr, wenn nicht gerade Feiertag, Wochenende etc... ) irgendwie am LAUFEN hält.

    Die meisten Stillstände einer Anlage werden (Dank) den Programmierern auf einem Display oder mittels einer "Störmelde"- Leuchte angezeigt. (Das ist super, das finde ich richtig und wichtig !!!)
    Aber der "Störfaktor MENSCH" wird meistens unterschätzt.
    Was ist da dranne ??? Ein Kabel => also Elektriker rufen...
    >>> Auf dem Display steht "Pneumatik- Ausfall" =>> Elektriker !!!
    Es wird ja auf dem Display oder mittels Störungsleuchte angezeigt....
    (dann kann das ja nur 'elektrisch' sein)

Ähnliche Themen

  1. Modbus RTU in Twincat, wie anfangen?
    Von damiche im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 12:04
  2. LibNoDave, MPI-USB wie anfangen?
    Von RidiculousRick im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 14:24
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 09:42
  4. STEP 7, wie anfangen ?
    Von sgssn im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 13:57
  5. Kann ich schon anfangen zu programmieren?
    Von Tigerkroete im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 15:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •