Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Analogwertverarbeitung mit S7 224XP

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe SPSler,

    ich bin SPS-Neulig und versuche gerade mit einer S7 224xp das Analogsignal eines Sensors auszuwerten. Es wäre nett wenn mir jemand zu diesem Thema Tipps geben könnte.

    Danke im Vorraus
    Zitieren Zitieren Analogwertverarbeitung mit S7 224XP  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    wo hängt es denn?
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    Kumm ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Problem besteht darin, daß ich nicht weiß, wie man das Analogsignal auswertet und weiterverarbeitet. Der Sensor misst die Ausfahrweite eines Zylinders und mit Hilfe seines Signals soll ein hiervon abhängiges Digital-Signal an ein Magnetventil ausgegeben werden.

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    da mußt das aew verarbeiten, 0-32000 und über vergleicher abfragen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  5. #5
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    247
    Danke
    3
    Erhielt 41 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ja, ja, das schwierigste Thema in Mathe der Dreisatz.

    Vereinfacht gesagt:
    10 Äpfel kosten 10€. Was kosten drei Äpfel

    Hier eine Lib zur Scallierung von Werten:

    Beschreibung:
    EN = Freigabe
    Input = wo steht der zu scalliernede Wert (Z.B: AEW0)
    Ish = größter Wert von Input
    Isl = niedrigster Wert von Input
    Osh = größter scallierter Wert
    Osl = niedrigster scallierter Wert
    Output = wohin soll der scallierte Wert geschrieben werden.

    Beispiel:
    AEW0 ist ein standard Analogeingang (Integer oder Word) mit Bereich 0 ... 32000 also 0 ..10V.
    Der Scallierte Wert soll sich zwischen 0,0 .. und 100,0 (Gleitpunkt) bewegen und an VD1000 abgelegt werden.

    Dann nimmst du die Lib Scale_I_to_R und beschaltest wie folgt:
    EN: Wann du das machen möchtest
    Input = AEW0 da hängt dein Sensor dran
    Ish = 32000 max. Wert von AEW0
    Isl = 0 min. Wert von AEW
    Osh = 100.0 max. scallierter Wert
    Osl = 0.0 min scallierter Wert
    Output = VD1000 da soll der Wert hin

    Alle Libs arbeiten gleich.

    Hoffe das macht die das Leben etwas leichter. Ich selbst setz die Lib häufig ein.

    Gruss

    Helmut
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Scallierung von verschiedenen Datenformaten S7-200  

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Helmut für den nützlichen Beitrag:

    Kumm (25.10.2007)

Ähnliche Themen

  1. s-200 224xp analogausgang
    Von raser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 18:15
  2. CPU 224XP + TD100C
    Von Hightowerxxx im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 08:47
  3. CPU 224XP Analog I/O
    Von Hightowerxxx im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 12:21
  4. Fragen zur CPU 224XP
    Von Hightowerxxx im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 04:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •