Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Analogbaugruppen-Auflösung

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,
    ich habe bis jetzt nie mit analogwerten was zu tun.
    z.B : AI 8X12 Bit hat eine Auflösung von 12 Bit(und 8 Kanäle bei einem Strom/Spannung-Messumformer).
    Was beudeutet überhaupt eine Auflösung? ist das die Anzahl von Bits, die der Messumformer liest (bei AI)??
    Übrigens was zum 2/ 4 Drahtmessumformer:
    ist das nur bei einem Strommessumformer gültig?
    0..20 mA--> nur bei 4 Drahtmessumformer???
    4..20 mA--> nur bei 2 Drahtmessumformer??

    Danke im Voraus

    johnij
    Zitieren Zitieren Analogbaugruppen-Auflösung  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo johnij,

    ja, die Bits geben an, wie hoch der Analoge Wert digital aufgelöst wird.
    Bei den Baugruppen ist aber zusätzlich darauf zu Achten Vorzeichen und Wndlungszeit. Die hohe Auflösung gibt nur bei langsamer Wandlungszeit (nicht bei allen Baugruppen)

    2 und 4 Draht sind Bezeichnungen von Stromsensoren, als zwei-Draht werden bei Siemens die Sensoren bezeichnet die von der Baugruppe ihre Stromversorgung erhalten, und dann immer 4-20mA Sensoren sind.

    Wichtig wo viele drauf reinfallen, es gibt sensoren da gibt man extern 24V drauf, raus kommen 4-20mA, das sind obwohl es zwei Drähte sind , keine 2 Draht-Sensoren.

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Hier findest du alle benötigten Infos:
    http://support.automation.siemens.co...elled=&lang=de

    Da gibt es auch ein Kapitel "Analogwertdarstellung".

    Ein 2-Drahtmessumformer hat prinzipbedingt eigentlich 4-20mA, die 4mA sind zur Versorgung der Messelektronik.

    Bei den meißten 4-Drahtmessumformern ist der Ausgang einstellbar, bzw. entsprechend bestellbar.

    Also z.B. 0-5V, 1-5V, 0-20mA, 4-20mA, 0-10V, +/- 20mA ...

    Ich persönlich habe eine Antipathie gegen die 2-DMU Messfunktion der Siemens-Baugruppen,
    Messumformer werden von mir Grundsätzlich extern versorgt, nie aus der Baugruppe.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (04.11.2007 um 14:32 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Wichtig wo viele drauf reinfallen, es gibt sensoren da gibt man extern 24V drauf, raus kommen 4-20mA, das sind obwohl es zwei Drähte sind , keine 2 Draht-Sensoren.
    Auf was spielst du jetzt da an?
    Hast du da mal ein konkretes Beispiel?

    Ich hab zwar eine Vermutung was du meinst aber ...

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Registriert seit
    13.03.2004
    Beiträge
    135
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo Johnij,

    die Auflösung von 12 Bit bedeutet das die gemessenen Analogwerte mit 2^12 verschiedenen Werten dargestellt werden. Theoretisch entspräche also zum Beispiel 0 mA 0 und 20 mA 4095. Tatsächlich verschieben die Baugruppen die Bits in die zwölf höherwertigen Bits eines Datenwortes (Z.B. MW, DBW). Es entsteht so eine Wertescala von 0 bis 65535. Allerdings mit dem Nebeneffekt, das zwischen den einzelnen Stufen nicht mit 1 inkrementiert wird sondern mit 16.

    Die Zuordnung zwischen Drahttechnik und Messsignal ist nicht ganz so eindeutig wie du es vermutest hast. Tatsächlich kann nur bei 4-20mA mit 2 Drahttechnik gearbeitet werden, da sich der Messwertgeber die benötigte Messenergie aus den immer fließenden 4 mA holen kann. Während er dies bei 0 mA natürlich nicht kann. Trotzdem gibt es auch Geräte mit 4-20 mA und 3 oder 4 Draht. Diese holen sich ihre benötigte Energie von einer seperaten Quelle und benutzen bei 3 Draht nur eine gemeinsame Masseleitung.

    Gruss Hagen
    Im Zweifel, tue immer das richtige!

  6. #6
    Avatar von johnij
    johnij ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ihr seid Klasse.

    Ich danke euch.

    johnij

  7. #7
    Registriert seit
    13.03.2004
    Beiträge
    135
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    jetzt war ich mit meiner Erklärung wohl etwas zu langsam. Vielleicht hilfts trotzdem.

    Gruss Hagen
    Im Zweifel, tue immer das richtige!

  8. #8
    Avatar von johnij
    johnij ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    [quote=Hagen;104561]Hallo Johnij,

    die Auflösung von 12 Bit bedeutet das die gemessenen Analogwerte mit 2^12 verschiedenen Werten dargestellt werden.

    d.h man hat wie erwähnt 12 Bits beim Lesen/schreiben zur Verfügung.
    Ich nehme an ( da man nur Wortweise (Word,Dword ) auf Daten der Analog AI/AO zugreifen kann) die anderen fehlenden Bits (4 Bits im Fall vom WORD)werden mit 0 belegt oder habe ich einen Denkfehler ???.

    Noch was zum AI: wieso wird immer auf 27648 skaliert????
    (z.B. bei einem Messumformer -10V--10V hat man
    10V entspricht 27648 und -10V entspricht 0)

    DANKE

    johnij


    Danke

    johnij

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Du hast es Teil-Verstanden,
    richtig ist der Wert 27648, bei Bipolaren Sachen, also +-10V oder +-20mA,
    wird der Analogwert mit Vorzeichen geliefert,
    also 0-27648 für 0-10V, und 0- (-27648 ) von 0- (-10V).

    Es werden nicht 4Bits im Word mit 0 Belegt, sondern nur 3,
    weil im Wort sind 15 Datenbits, und das 16te ist das Vorzeichenbit.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Avatar von johnij
    johnij ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    0- (-27648 ) von 0- (-10V).

    Mfg
    Manuel[/quote]

    ??????????????????????????

    johni

Ähnliche Themen

  1. Welche Analogbaugruppen ?
    Von McGyver im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 10:23
  2. Analogbaugruppen Auflösung
    Von Bitte_ein_Bit im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 10:46
  3. Anzahl Analogbaugruppen an S7 - 200
    Von smartie im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 13:44
  4. Diagnose von Analogbaugruppen
    Von viech im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 18:42
  5. Analogbaugruppen; Einsatzbereitschaft
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 13:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •