Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: anlauf mit reset - ob21 ??

  1. #1
    themaxxx Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie kann ich der (echten) sps s5 100 cpu 102 es gestalten, das wenn ich Sie abschalte und wieder einschalte sie einen Wiederanlauf mit Reset macht, ohne das ich natürlich meine Merker manuell resette (geiles Deutsch ) ?

    Im Moment macht sie immer einen Wiederanlauf ohne Reset!

    Danke !
    Zitieren Zitieren Gelöst: anlauf mit reset - ob21 ??  

  2. ".... große dauern etwas länger."


  3. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ich habe vergessen welcher Baustein wofür zuständig ist, weil ich meist im OB22 den OB21 aufrufe.
    Einer wird nach einem Übergang von STOP nach RUN ausgeführt (Warmstart), der andere nach Netzausfall (Kaltstart).
    Einen Wiederanlauf mit reset macht sie auch ohne das einer der Bausteine existiert: Sie beginnt mit der Programmausführung von neuem und am Programmanfang.
    Bei einem Warmstart bleiben alle Merker erhalten, die speichernd gesetzt (Anweisungen S,R oder Zuweisungen an Bytes oder Worte) wurden.
    Bei einem Kaltstart bleiben nur die remanenten Merker gesetzt. Datenworte sind immer remanent.
    Ob die nicht remanenten Merker unter allen Umständen und in allen CPUs auf 0 gesetzt werden oder einen zufälligen Zustand einnehmen können, habe ich noch in keiner Dokumetation gefunden.

  4. #3
    themaxxx Gast

    Standard

    Danke für die schnelle Hilfe!

    Aber gibt es einen Befehl den ich an den Programmstart oder in OB21 bzw. OB22 angeben kann das einfach alle Merker zurückgesetzt werden!


    Das Problem ist nämlich das ich eine Speicherauslastung von 95% habe und ich nicht ewigviele Zeilen noch einfügen kann!

  5. #4
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    79
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi zusammen,

    beim Anlauf, vor Aufruf von OB21 (RUN/STOP) oder OB22 (Netz EIN) werden ALLE, nicht remanenten Merker/Zeiten/Zähler definitiv gelöscht, also auf 0 gesetzt.
    (Handbuch AG100 Kap.7.4.2)

    Welche das sind ist CPU-abhängig, bei CPU 100/102/103 alle Merker >= 64.0

    Wenn Du in Deinem Programm NUR Merker ab 64.0 verwendest, ist sichergestellt, daß diese beim Anlauf ohne weitere Programmzeile gelöscht sind.

    Gruß Jörg

  6. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Ein kleines Programm setzt alle Merker auf Null.

    OB 21
    SPA FB 1

    OB 22
    SPA FB 1

    FB1:
    L KF 2
    T MW0
    NOCH: L KF 0
    B MW0
    T MW 0
    L MW 0
    L KF 2
    +F
    T MW 0
    L KF ????? <-- Nummer des letzen MW in SPS (128, 256 ...)
    <=F
    SPB=NOCH
    L KF0
    T MW 0

    BE.

  7. #6
    themaxxx Gast

    Standard

    Vielen Dank für die schnellen und genauen Antworten!

    Jetzt geht alles was ich wollte!!!!!!!!!!!

  8. #7
    Anonymous Gast

    Standard

    Kleine Wunder machen wir sofort...........

  9. #8
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    .... große dauern etwas länger.
    Gruß
    Heinz

Ähnliche Themen

  1. OB21 und OB22
    Von Szina im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 17:39
  2. Anlauf-OB´s
    Von Funstriker im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 06:01
  3. SPS Anlauf
    Von Farinin im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 10:08
  4. OB21 Und Merker setzen
    Von Falcon4 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 17:20
  5. Wie macht man ne Verzoegerungszeit im OB21,OB22
    Von crowntest im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 18:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •