Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

Thema: Hilfe Neu

  1. #31
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ...ob in Berlin ebenfalls, kann ich nicht sagen; aber hier bieten die Handwerkskammern Abendkurse an. Die erreichen vielleicht nicht ganz "Sitrain" Niveau; bedürfen dafür aber auch wirklich fast keiner Vorkenntnisse. Die Sitrains steigen nie bei . /NULL ein oder erfordern eine gezielte Vorbereitung.
    Ausserdem muss so'ne SPS (auch im Hausgebrauch) ja irgendwie programmiert - und die Programme geladen werden ?
    Das sind alles keine Pfennigbeträge (Step7 {mit DP} 2500,-; Adapter 400,-; Rackschienen, evtl. IM/Repeater, Netzteile ...)nettoPreise in Euro. Und 'ne DP_CPU kostet bekanntlich auch noch 2Euro50 ++.


    Die stehen alle im CA01 (der CD_Katalog - kannste im Internet (kostenlos?) bei Siemens bestellen).
    Darüber hinaus gibts zwei Bücher:
    Kaftan S7-Grundkurs (VogelVerlag)
    S7 Crashkurz (mhj.de)
    alles bringt - nach eigener Erkenntnis -nur was bei vorhandener und betriebsbereiter SPS. Muss wohl permanent eingeübt werden, sonst haftet da nix lange. Das sind alles ganz kleine Schritte - wer als Erstes Ausgangsdoppelworte per (Any)Pointer adressiert hats vielleicht irgendwo abgeschrieben und meistens noch nicht so ganz verstanden.

    Ich hab' mir damals so'n S7-200 (CPU222) Starterpack für 400,-Euro geholt. Die läuft heute noch. Damit Monate geübt und die kleine Bauteilkunde vorangetrieben. In den Kursen dann jede Menge Firmen kennengelernt und da wars kein Problem mehr S7-400/ 300 günstig zu erstehen; die zu programmieren ist immer noch erheblich schwerer ...
    mfg
    tobias

  2. #32
    Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    30
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Kann mir jemand sagen wie ich ein cpu212 testen kann ob sie in Ordnung ist ???



    danke
    stefan

  3. #33
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.205
    Danke
    85
    Erhielt 270 Danke für 179 Beiträge

    Standard

    1. Netzspannung oder 24V DC anlegen (es gibt verschiedene Versionen.
    Es sollte mindestens die RUN oder STOP LED leuchten.
    Wenn keine LED leuchtet, würde ich bei der 230V-Version die Geberversorgung nachmessen. Dort sollten 24V anliegen.

    Wenn keine LED leuchtet, ist wahrscheinlich das Netzteil defekt. Eventuell sind in beiden Versionen Sicherungen eingelötet. Diese sind eigentlich "nicht auswechselbar", aber da Du sie sonst wegschmeissen kannst, würde ich probieren sie auszulöten und einen normalen Sicherungshalter mit 5x20 mm Feinsicherung einzusetzen.
    Falls der Nennstrom auf der ausgelöteten Sicherung nicht erkennbar ist, kannst Du Dich am Stromverbrauch aus dem Datenblatt orientieren. Es ist auch ein Wert für den Einschaltstromstoss angegeben.
    Wahl der Sicherung:
    Einschaltstromstoss +20%, Charakteristik F ="flink"
    oder
    Normaler Stromverbrauch + 100% Charakteristik M ="mittelträge"
    Normaler Stromverbrauch + 100% Charakteristik T="träge"
    Einschaltstromstoss +20%, Charakteristik T ="träge"
    in dieser Reihenfolge probieren.
    Wenn auch die letzte Sicherung durchbrennt, ist bei der 230V-Version wahrscheinlich der Schalttransistor, eventuell auch das Steuer-IC kaputt.
    Halten alle Sicherungen, aber keine Leuchtdiode leuchtet, kansst Du noch verfolgen, an welchem Elko noch Spannung messbar ist.
    !!! Vorsicht bei Arbeiten an Netzspannung !!! Der Schalttransistor eines Flyback-Wandlers führt bis 1000 Volt !!!!

    2. Wenn eine LED leuchtet, solte die CPU mit der Software S7-Microwin ansprechbar sein..

    3. Wenn sie beim Programmieren komisch reagiert, "Urlöschen", also den gesamten Speicher löschen.

  4. #34
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.205
    Danke
    85
    Erhielt 270 Danke für 179 Beiträge

    Standard

    Übrigens: Die Software
    Step7-Microwin
    Kannst Du kostenlos herunterladen und 60 Tage oder 100 starts lang probeweise nutzen. Nach Ablauf der Zeit oder nach 100 Starts geht dann halt nix mehr. Wer ganz hart ist, installiert Windows und die Software neu...

  5. #35
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo Stefan
    Klingt zwar doof, aber: Hast du dafür einen Adapter ?

    Für 212-er gabs in früheren Starterpacks so "Zwischendinger" - und die wurden (meist) von den neuen MicroWins (>V3.0) garnicht erst erkannt.

    Mit Adapter (es gibt 'ne alte (11-bit) und neuere (10/11bit) Ausführung) kannst du eigentlich alle wichtigen Funktionen auslesen. Die Reihenfolge in MicroWin ist nicht ganz einfach - du musst zuerst versuchen dass das Ding überhaupt erkannt wird, dann kannste den CPU Typ wählen, die Uhrzeit stellen etc. Der Betriebsartenschalter sollte dabei in "STOP" stehen - wenn da u.U. ein Programm drauf rödelt was die Schnittstelle anspricht kriegst du sonst nie 'ne Verbindung.

    Im Systemdatenbaustein kannst du dann neue Einstellungen speichern.
    Default Baudrate (am Kabel DIP-Schalter ist) 9k6bd - das muss natürlich mit der cpu übereinstimmen.

    Wenn das läuft gibst du einfach ein Programm:
    LD SM0.0 //nur KOP-KONTAKT
    MOVB 255, AB0

    ein, und dann müssen alle Ausgänge leuchten. Mit
    MOVB EB0, AB0
    leuchtet immer der Ausgang dessen Eingang mit 24V (L) beaufschlagt wird. Das Handbuch ist beim Download "Tipps und Tricks" bei(gewesen).
    Die findest du bei Siemens - seitdem die alles umrödelten kenn' ich den Link auch so nicht.
    mfg
    tobias

  6. #36
    Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    30
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So ich muß mich wieder Einmal bei euch bedanken für dir nette Hilfe

    Was für ein Kabel brauche ich ?? und kann ich dieses selber bauen ??

    Habe eine 212 Cpu von einen bekannten ohne irgendwas dazu billig erstanden
    Brauche ich dafür unbedingt von Siemens ein Netzteil oder reicht eine selbst gebautes Netzteil mit 24 V = stabilisiert und geglättet aus ??


    Danke
    Stefan

  7. #37
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo
    A.) Netzteil
    Ich kenne die 212 ohne integriertes Netzteil garnicht; hatte immer nur AC/DC mit Relaisausgängen und 230V Anschluss. Auf alle Fälle betreibe ich 214-er DC/DC (>E_Stand0 mit "Block" Trafos, die haben ca. 26V glatten Output und das läuft störungsfrei. Du kannst da jedes Netzteil bis 28V DC vorhängen (ob das Ding _nicht sowieso_ 230V Netzanschluss hat - guck da noch mal)

    B.) Adapter
    Du brauchst ein (Siemens !!!) PPI/PC Kabel. (Selbstbau ist nicht - damit kannst du _nicht_ programmieren !!!). Ich benutze immer das 6ES7-901-3BF20-0XA0; das ist die neuere Ausführung (5 DIP Schalter) mit 10/11 Bit.
    Kostenpunkt org.120Euro -> andere Quellen = andere Preise.
    Mit meiner alten 212er geht das - es gibt aber x_CPU_Revisionen und versprechen würd' ich das nicht.
    Normalerweise sind die Adapter abwärtskompatibel - in sofern schätze ich mal dass es keine Schwierigkeiten gibt. Diesen Adapter kannst du erst ab MicroWin 3.1 (den 32bit WindowsVersionen) benutzen.

    C.) Übrigens
    Die 210 & 212 kann - im Gegensatz aller anderen 21x und 22x CPUs nur eingeschränkt mit anderen CPUs kommunizieren. Lt. meines Handbuches ist die Schnittstelle der 212 überhaupt erst ab Rel.1.1 zur Kommunikation bedingt zu benutzen.
    Der Unterschied fällt nur bei der Vernetzung mehrer CPUs auf - die 22x "quasseln" untereinander mit 187,5 kB, die 21x mit maximal 19,2 kB und das ganze Netzwerk nur so schnell wie die lahmste CPU es erlaubt ...
    mfg
    tobias

  8. #38
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.205
    Danke
    85
    Erhielt 270 Danke für 179 Beiträge

    Standard

    Es ist zwar nett, dass Du Dich für die Hilfe bedankst, aber man könnte Dir gezielter helfen, wenn Du schreibst wie weit Du bist und wo es hängt.
    Leuchten LEDs?
    Wenn nicht:
    Also für welche Spannung ist deine 212?
    24V?
    Hast Du ein Netzteil?

  9. #39
    Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    30
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    meine cpu is für 21-28VDC
    e-stand 02 (kann mir einer erklären was das heist ??)
    leuchdet noch keine LED da ich noch keine Kabel, Software und Netzteil
    besitze


    mfg

    Stefan

  10. #40
    Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    30
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gibt es auch Software für Linux ???

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Hilfe - HMI Fehler
    Von vietha11 im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 08:53
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 13:35
  3. Moeller 719 Hilfe Hilfe
    Von kacperowski im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 20:57
  4. Hilfe Hilfe FM353
    Von Holle6 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 20:03
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 23:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •