Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Serielle Schnittstelle einlesen

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    51
    Danke
    20
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Ich soll über eine VIPA 214SER Daten eines Gerätes seriell einlesen. Die Daten werden im ASCII Code zur Verfügung gestellt. Wie bekomm ich diese aber jetz zu mir in die SPS und vor allem wie kann ich aus dem ASCII Code die Werte lesen. Die Werte werden Gleitpunktzahlen sein.

    Merci für eure Hilfe

    Mathias
    Zitieren Zitieren Serielle Schnittstelle einlesen  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    78
    Danke
    23
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Mathias,

    habe ein ähnliches Problem mit serieller Kom. RS232 von einem Messgerät.

    Wäre gut wenn wir uns dazu verbünden könnten.
    Ich hätte ein Beispielprogramm mit "lesen" und "schreiben" von der seriellen Schnittstelle (Auch VIPA), und muß das noch auf mein Projekt zuschneiden.

    Kannst du genauer erklären wie die Daten bei dir abgefragt werden müssen?
    Musst du nur lesen oder gibts eine echte Kommunikation mit Frage und Antwort?

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu D-DNRN für den nützlichen Beitrag:

    Mathias (26.11.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    78
    Danke
    23
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Mathias,

    habe per Zufall soeben noch was für die ASCII > Wert anpassungen gefunden.
    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=16445

    meld dich mal!

  5. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Da ist ja kaum was zuzuschneiden , viel einfacher geht es bald nicht mehr.
    Auf der CD von VIPA ist die Bibliothek und das Beispielprogramm!

    Senden:
    SFC217 von VIPA.
    Den Datenbaustein mit den Daten füllen.
    Eine Positive Flanke !!! an EN anlegen, Daten sich weg.

    Empfangen.
    Am besten den mitgelieferten FB1 von VIPA nutzen. Der empfängt die vom Any angegebene Länge und meldet dann fertig.
    Achtung, wenn man 10 Byte empfangen will und 11 werden gesendet, dann werden die 10 Byte in den DB (ANY) eingetragen und es wird Fertig gemeldet. Wenn man Fertig zurücksetzt, landet Byte 11 im DB im ersten Byte, nach den nächsten 9 Byte wird wieder fertig gemeldet.

    Im OB 100 die Schnittstelle initialisieren:

    Code:
          CALL  SFC  216
           Protocol   :=B#16#1              //ASCII
           Parameter  :="Dummy"             //wird nicht benötigt für ASCII
           Baudrate   :=B#16#9              //Baudrate
           CharLen    :=B#16#3              //8Bit
           Parity     :=B#16#0              //Parität None
           StopBits   :=B#16#1              //Stopbit 1
           FlowControl:=B#16#0              //RTS nicht beeinflußt
           RetVal     :=MW10
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    D-DNRN (20.11.2007)

  7. #5
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    78
    Danke
    23
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Erstmal Danke,
    mit Seriell und Vipa hab ich bisher noch nix zu tun gehabt.
    CD von Vipa hab ich leider auch (noch) nicht, das Beispiel dürfte aber das selbe sein.

    Bei mir geht die Kom. etwas anders aber nicht viel komplizierter:
    Ich muß vorab ein Kommando an das Messgerät senden, dann kommt als Antwort ein feste Länge Daten zurück.

    Anfrage(ASCII): "dd" bzw. HEX(0x6464) keine Endezeichen!
    Antwort(HEX):
    "0x 64" > Echo des Befehls
    "0x 16" > Datenlänge 22 Byte
    "0x 0000 6178 0069 6711 0011 0002 2788 2266 2200 5436 2345" > Nutzdaten (hier Unsinn
    "0x 54" > Checkbyte XOR aller vorherigen Bytes

    Gesamt also 26 Bytes.

    Wäre toll wenn man das Checkbyte auch noch irgendwie auswerten könnte, was natürlich eine andere Baustelle ist.

    Das ganze sollte dann zyklisch 1/sec. ablaufen.

    Geräte bekomme ich erst Anfang der nächsten Woche.

Ähnliche Themen

  1. Serielle Schnittstelle
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 11:16
  2. Serielle Schnittstelle
    Von Anonymous im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 16:20
  3. Serielle Schnittstelle ansteuern
    Von Adzia im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 12:04
  4. S7-200: Serielle Schnittstelle
    Von reini69 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 16:59
  5. Serielle Schnittstelle
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 11:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •