servus zusammen,

heute an der Maschine:

(aufbau des racks: CPU 315, CP343-1 lean)
programmänderung, urlöschen, netz aus, netz ein, cpu läuft nicht mehr an, da cp systemfehler ausgibt (soll- und istkonfig der cp stimmt nicht überein??hab doch die hw konfig nicht geändert).

nach mehrmaligem netz aus/ein bin darauf gekommen, das ich während cpu in stop ist, die cp spannungslos machen muss (draht ausklemmen), dann spannung ein bei cp, schalter der cpu auf run, siehe da, cpu springt an.

hab die ganze sache dann desöfteren wiederholt, immer mit dem gleichem ergebnis.

Tja, da ich bei Siemens kein Premium Mitglied bin, konnte mir auch telefonisch keiner der hellen köpfe helfen.

habe dann als letzten versuch, bevor ich ne neue Firmware auf die cp gespielt hätte, die cp mal vom rack abgeschraubt und mal ordentlich reingeblasen (was einem auf der Baustelle doch alles für ideen kommen ). zusammengebaut, eingeschaltet, sieh an, das ding läuft wieder (hab ich dann gleich 6 mal probiert, urlöschen, netz aus/ein).

Das was an dieser Sache so komisch ist, in der selben halle stehen noch 5 anlagen mit der selben! software, die nicht so rumzicken.

was sein könnte, das ich während dem hochlauf der cp nach urlöschen die spannungsversorgung bei der anlage vorzeitig abgeschaltet habe.
könnte das abziehen der baugruppe irgendeine reaktion ausgelöst haben (aber im spannungslosen zustand?)

Na ja, es läuft ja wieder. vielleicht hat dazu jemand ne idee, ansonst kann ich nur den tip geben: "never touch a running system"

MfG,
Flo