Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: umgekehrtes analoges Signal

  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Fachmänner!

    Ich habe einen Sensor, der mir ein umgekehrtes Signal liefert. D.h. bei Wasserstand 0 bekomme ich 10V und bei Wasserstand max bekomme ich 0V.
    Wie soll ich den mein FC105 beschalten?
    Außerdem habe ich einen Versatz von ca. 30 Liter. D.h. zu dem, vom Sensor gelieferten Wert muß ich diese 30 L immer hinzuaddieren. Der Sensor arbeitet im Bereich 0 (30)Liter bis 155 (185) Liter. Wie könnte ich diesen Versatz am besten realisieren?
    Zitieren Zitieren umgekehrtes analoges Signal  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    so mach ichs bei 4...20mA

    Code:
    FUNCTION "ANALOG_IN_SM331" : VOID
    TITLE =ANALOG INPUT 0..20mA  OR 4..20 mA
    //SM 331 0..20mA oder 4..20mA SIGNAL EINLESEN UND SCALIEREN
    //0000 --> 0 oder 4 mA   6c00 --> 20 mA  7FFF-->ERROR
    AUTHOR : 
    FAMILY : 
    NAME : SM331
    VERSION : 0.1
    
    
    VAR_INPUT
      PWORD : WORD ;    //EINGANGSWORT Z.B.EW12
      SCALEMAX : REAL ;    //MAX WERT
      SCALEMIN : REAL ;    //MIN WERT
      OFFSET : REAL ;    //OFFSET ZUM CALIBRIEREN
      FORCEWERT : REAL ;    //FORCEWERT
      FORCEBIT : BOOL ;    //FORCE ENABLED
    END_VAR
    VAR_OUTPUT
      VALUE_R : REAL ;    //SKALIERTER WERT ZUR REGELUNG
      VALUE_V : REAL ;    //SKALIERTER WERT ZUR VISUALISIERUNG
    END_VAR
    VAR_IN_OUT
      ERROR : BOOL ;    //DRAHTBRUCH MUß QUITTIERT WERDEN
    END_VAR
    VAR_TEMP
      DELTA : REAL ;    //MAX WERT - MIN WERT
    END_VAR
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =
    
          L     #PWORD; //EINGANGSWORT LADEN
          L     L#32767; //MIT 7FFFhEX VERGLEICHEN  >22.81mA
          <I    ; //VKE AUF TRUE
          =     #ERROR; //FEHLERMELDEBIT RÜCKSETZEN SELBSTQUITTIEREND
    
          L     #PWORD; //EINGANGSWORT LADEN
          L     -1728; //MIT -1728 DEZ VERGLEICHEN >3mA
          >I    ; 
          U     #ERROR; 
          =     #ERROR; 
    
          L     #SCALEMAX; //MAX WERT
          L     #SCALEMIN; //MIN WERT
          -R    ; 
          T     #DELTA; //MAX-MIN WERT
    
          L     #PWORD; //EINGANGSWORT 0..27648
          ITD   ; //IN 32 BIT GANZZAHL WANDELN
          DTR   ; //IN GLEITPUNKTFORMAT WANDELN 
          L     #DELTA; //EINGANGSWORT MIT SKALIERWERT MULTIPLIZIEREN
          *R    ; 
          L     2.764800e+004; //UND DURCH AUFLÖSUNG DIVIDIEREN 27648=20mA
          /R    ; 
          L     #SCALEMIN; //MIN WERT ADDIEREN
          +R    ; 
          L     #OFFSET; //OFFSET ADDIEREN
          +R    ; 
          UN    #FORCEBIT; //FORCEBIT ABFRAGEN
          SPB   GEMP; 
          L     #FORCEWERT; //FORCEBIT GESETZT DANN FORCEWERT EINTRAGEN
    
    GEMP: T     #VALUE_R; //ZUM AUSGANG SCHREIBEN
          T     #VALUE_V; //ZUR VISU SCHREIBEN
    
    
    
    END_FUNCTION
    nur noch die auflösung angepasst und die drahtbruch-überwachung rausgeknackt, min als max und max als min definiert, offset angelegt, fertig
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Hallo Perez,

    die Lösung für dein Problem lautet Polygonzug.

    Link zu Siemens A&D

    Der dort beschriebene Baustein ist allerdings kostenpflichtig. Die Formel dafür
    ist aber auf der Seite ersichtlich.

    In der Oscat-Library ist bestimmt auch ein passender Baustein enthalten.

    Link zu Oscat

    Oder ebene selber einen Baustein schreiben. Ist eigentlich gar net so schwer, wenn man mal ein bisschen das Hirn einschaltet und die gute alte Mathematik auspackt - Stichwort

    Steigung

    Mfg

    uncle_tom

  4. #4
    perez ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi vierlagig!

    Danke für die schnelle Hilfe! So wie ich das sehe, brauche ich gar kein FC105.
    Wenn ich die min und max Werte einfach vertausche, bekomme ich aber ein negatives Delta. Muss ich es noch evtl. ins positive umwandeln?

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von perez Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Sensor, der mir ein umgekehrtes Signal liefert. D.h. bei Wasserstand 0 bekomme ich 10V und bei Wasserstand max bekomme ich 0V.

    Außerdem habe ich einen Versatz von ca. 30 Liter. D.h. zu dem, vom Sensor gelieferten Wert muß ich diese 30 L immer hinzuaddieren. Der Sensor arbeitet im Bereich 0 (30)Liter bis 155 (185) Liter. Wie könnte ich diesen Versatz am besten realisieren?
    Hier mal eine kurze Beispielrechnung:

    Code:
    Geradengleichung:
     
    X1 =  0 V =     0   Y1 = 185 Liter
     
    X2 = 10 V = 27648   Y2 =  30 Liter
     
     
    Y - Y1    Y2 - Y1
    ------- = -------
    X - X1    X2 - X1
     
        (X  - X1)
    Y = --------- * (Y2 - Y1) + Y1
        (X2 - X1)
     
          (X - 0)
    Y = ----------- * (30 Liter - 185 Liter) + 185 Liter
        (27648 - 0)
     
            X
    Y = - ----- * 155 Liter + 185 Liter 
          27648
    Gruß Kai

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von perez Beitrag anzeigen
    Hi vierlagig!

    Danke für die schnelle Hilfe! So wie ich das sehe, brauche ich gar kein FC105.
    Wenn ich die min und max Werte einfach vertausche, bekomme ich aber ein negatives Delta. Muss ich es noch evtl. ins positive umwandeln?
    probier es aus ... durch die addition des min-wertes kommst du wieder ins positive ... glaub ich ...

    [edit]
    gerade nochmal getestet und für gut befunden
    [/edit]
    Geändert von vierlagig (30.11.2007 um 18:03 Uhr)
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #7
    perez ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    angenommen, ich habe ein aktuellen Wert von 5V.
    Diesen setze ich in die Formel ein:

    y=-5/27648*155+185=184,97 ?

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Nimm den FC105 und gut ist
    Hi_Lim ist dann 30.0
    Lo_Lim ist 185.0

    Habe fertig

  9. #9
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Nimm den FC105 und gut ist
    Hi_Lim ist dann 30.0
    Lo_Lim ist 185.0

    Habe fertig
    och menno...das ist doch viel zu einfach
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  10. #10
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    och menno...das ist doch viel zu einfach
    Stimmt ist ja von TI und nicht aus der Siemens Library

Ähnliche Themen

  1. Analoges Endgerät ansteuern
    Von Angel.of.Dawn im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 09:00
  2. Analoges Problem
    Von Andreas68 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 23:33
  3. Logo Analoges Ausgangsmodul
    Von chrisl im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 19:22
  4. Analoges Messen mit dem PC
    Von der_iwan im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 08:57
  5. Analoges Signal 5-15 Hz
    Von AxelU im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 17:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •