Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: S5 - Fragen zu 16E/16A Baugruppe

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nabend zusammen...
    Hänge grade mal wieder über dem Handbuch zur S5-100U und hier stehen so ein paar Kleinigkeiten, die ich noch nicht ganz verstehe...

    Ich habe u.a. folgende Baugruppe bei mir verbaut:
    32x 24V (16x IN und 16x OUT) 6ES5-482-8MA13.

    Im Handbuch steht dann dazu:

    Digital-Ein- und -Ausgabebaugruppe 16E/16 A DC 24 V
    (für CPUs ab Best.-Nr.: -8MA02 und für CPU 102 6ES5 102-8MA01 ab
    Ausgabestand 5)

    Die Baugruppe ist nur auf den Steckplätzen 0 bis 7 steckbar.
    Sie belegt den gleichen Adreßraum wie eine Analogbaugruppe. Es werden jedoch nur die ersten
    beiden der reservierten Bytes benutzt.
    Kurzum: Sehe ich das jetzt richtig? Er benutzt nur 2 Byte, obwohl die Karte für 4 Bytes Anschlüsse hat ??
    Soll das dann heissen ich kann je nur 1 Byte als Eingang und 1 Byte als Ausgang benutzen ?
    Und wenn ja ... wieso ?!?! Er reserviert doch 4 Byte, warum nutzt er den vollen Adressraum nicht ?

    (Mal ganz abgesehen davon das ich die Karte mit meiner 100-8MA01 CPU garnicht benutzen kann )

    Grüße und danke schonmal im vorraus!
    Zitieren Zitieren S5 - Fragen zu 16E/16A Baugruppe  

  2. #2
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Du kannst alle 16 digitalen Eingänge und alle 16 digitalen Ausgänge der Karte benutzen.

    Die Adresszuordnung der 16 digitalen Eingänge und der 16 digitalen Ausgänge erfolgt wie im Gerätehandbuch für die S5-100U beschrieben:

    6.4.2 Digitale Ein- und Ausgabebaugruppe 16E/16A DC 24V

    Die Baugruppe ist nur auf den Steckplätzen 0 bis 7 steckbar.

    Sie belegt den gleichen Adressraum wie eine Analogbaugruppe. Es werden jedoch nur die ersten beiden reservierten Bytes benutzt.

    Die Adresse besteht aus der Byte-Adresse n oder n+1 und der Kanalnummer Y. Die Byteadresse N ist die Anfangsadresse eines Steckplatzes (zum Beispiel Byte 64 für Steckplatz 0).

    Die Ein- und Ausgabeinformationen belegen die gleichen Adressen.
    Tabelle 6.2 Adresszuordnung

    Steckplatznummer 0

    E 64.0 ... E 65.7 / A 64.0 ... A 65.7

    Steckplatznummer 1

    E 72.0 ... E 73.7 / A 72.0 ... A 73.7

    usw.
    Automatisierungsgerät S5-100U Gerätehandbuch

    Gruß Kai

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    AmriuS (06.12.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dankeschön Kai !

    Hätte nur nicht gedacht das ein Ein- und ein Ausgangsbyte exakt die selbe Adresse haben können!

    Dann fehlt ja nur noch die passende CPU

    Grüße

  5. #4
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Aber Achtung:
    Diese Karten beginnt mit dem Adressbereich n+1 und Dann n
    Also E65.0----E65.7 E64.0-----E64.7
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  6. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitverbieger Beitrag anzeigen
    Diese Karten beginnt mit dem Adressbereich n+1 und Dann n
    Also E65.0----E65.7 E64.0-----E64.7
    Richtig, das ist aber auch so auf den Karten aufgedruckt. Oben steht n+1 und unten n.

    Siehe dazu auch das Gerätehandbuch Kapitel 14.6.3 Digitale Ein-/Ausgabebaugruppen, Seite 14-36.

    Automatisierungsgerät S5-100U Gerätehandbuch

    Gruß

  7. #6
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Das kann man schnell mal übersehen.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  8. #7
    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok, hab nu mein Rack verdrahtet und würde schon direkt loslegen... wenn jemand wüsste wie und vor allem ob man die 32bit DI/DO Baugruppe irgendwie mit der CPU100 betreiben kann ... evtl gibt es da ja einen Trick oder sowas in der Richtung ^^

    Grüße

  9. #8
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AmriuS Beitrag anzeigen
    Ok, hab nu mein Rack verdrahtet und würde schon direkt loslegen... wenn jemand wüsste wie und vor allem ob man die 32bit DI/DO Baugruppe irgendwie mit der CPU100 betreiben kann ... evtl gibt es da ja einen Trick oder sowas in der Richtung ^^

    Grüße
    Der Haupttrick besteht darin, einen Blick ins 100U-Handbuch zu werfen. Wenn die Baugruppe
    auf Steckplatz 0 sitzt (das ist direkt neben der CPU),
    so hat sie die Basisadresse 64.

  10. #9
    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das meinte ich garnicht argv_user, ich habe ins Handbuch geguckt und meinte eher das hier:
    Digital-Ein- und -Ausgabebaugruppe 16E/16 A DC 24 V
    (für CPUs ab Best.-Nr.: -8MA02 und für CPU 102 6ES5 102-8MA01 ab
    Ausgabestand 5)
    ... ergo ob man die Baugruppen nicht doch irgendwie auf einer 100-8MA01 zum laufen kriegt... (sry wenn ich mich unklar ausgedrückt hab )

    thx anyway ... greetz

  11. #10
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von AmriuS Beitrag anzeigen
    Das meinte ich garnicht argv_user, ich habe ins Handbuch geguckt und meinte eher das hier:
    ... ergo ob man die Baugruppen nicht doch irgendwie auf einer 100-8MA01 zum laufen kriegt... (sry wenn ich mich unklar ausgedrückt hab )

    thx anyway ... greetz
    Jow, das war etwas unklar.
    Ist dann doch eher unwahrscheinlich, dass es
    mit dieser CPU funktioniert.

Ähnliche Themen

  1. TwinCat HMI Fragen über Fragen
    Von Bambam im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 17:36
  2. S7-200 CPU 214 Baugruppe
    Von Hanf_Lolly im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 21:21
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 14:29
  4. Pos Baugruppe fm 354
    Von Andy_speedy im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 08:03
  5. Siemens Fu Fragen über Fragen
    Von lorenz2512 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2005, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •