Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: S7 214 erweiterbar ?

  1. #11
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ja gibt es zwar. Ist nur schon etwas schwierig erstmal hinzufinden.
    http://www.wml-weathershop.de/wml-weathershop/de/
    und dann unter Produkte/ Funkwetterstationen oben auf Seite 2 gehen .... und hoffen.
    Eine Suchfunktion ist da nicht, jedenfalls keine die ich fand. Darum einiges aus der Beschreibung
    Klima-Logger
    Artikel-Nr.: 131.017
    Profi-Thermo-Hygrometer mit Datenlogger-Funktion zur Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Viele Anzeigemodi und Funktionen, wie die Taupunkt, Höchst- und Tiefstwerte, Durchschnittswerte, Alarm bei Unter/ Überschreiten von frei einstellbaren Temperatur- und Feuchtewerten, Kalibrierfunktion, sind verfügbar. Der Klimalogger hat einen integrierten Datenlogger mit einer Speierkapazität von bis zu 3000 Datensätzen, abrufbar über den Klimalogger selbst oder am PC mit RS232 Schnittstelle. Integrierte Funkuhr mit Datumsanzeige. Entfernung zwischen Basisstation und Sensoren: max. 100m. Anschluss von bis zu 5 optionalen Tempertur-/ Luftfeuchtigkeits-Funksensoren möglich.
    Das ist nur ein 'Ding' - und zwar baugleich mit dem neueren 'TFA' Datenlogger. Welchen ich bei mir anschloss der aber momentan im ganzen iNetz nicht mehr zu finden ist.
    Das Prinzip ist im org.Zustand allerdings: Die Daten werden im Logger gesammelt (zyklisch per Zeitvorwahl) und können einige Sekunden später von der SPS abgerufen werden. Um das Prinzip umzudrehen, das also die Daten sozusagen zuerst seriell in 'mehr Echtzeit' in die SPS kamen und dann irgendwann im Logger gespeichert wurden mussten wir da heftig dran rumlöten ... und bis es überhaupt dann wieder ging war auch so eine Sache. Alles andere als nachahmenswert.
    Ansonsten können das nur sehr teuere sog. 'Wetterstationen' (WS3600 etc.). Und es gibt in der eBucht-USA einen Anbieter eines fertigen seriellen RS232 Boards mit Luftdruck, Temp. und Hygro-Sensor. Hygro und Luftdruck Sensoren sind jedoch nicht bestückt und richtig teuer.
    Die RS232 ist bei mir 9600Baud an den Dingern - das Protokoll 'irgendwas' und nicht unbedingt offen. Ich denke mal so 2% davon schon zu wissen ...
    Besseres fand ich bisher auch nicht - Gardena hat noch so ein Ding (40Euro) über den Gardena 'Analogbus' abzufragen - sehr robust. Weils aber in die Erde genagelt war es auch platt nachdem der Gärtner den Mäher drüberschob.
    Bliebe ansonsten nur Selbstbau oder die richtig teuren Dinger auf Ultraschallbasis (>2500 Eur.)
    Geändert von tobias (14.12.2007 um 17:15 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu tobias für den nützlichen Beitrag:

    mario318i (14.12.2007)

  3. #12
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Der klima-Logger sieht zwar gut aus aber wie binde ich den in meine S7 ein?

    Wird nicht funken, oder?


    MfG
    mario318i

  4. #13
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Der klima-Logger sieht zwar gut aus aber wie binde ich den in meine S7 ein?
    Wird nicht ....
    ... doch - das geht noch verhältnismässig einfach. Mein TFA-Logger (vor 16Monaten gekauft) hat 'ne normale RS232 Schnittstelle mit 9600Baud. Damit lassen sich nach Umwandlung von RS232 <---> in RS485 (oder im einfachsten Fall einfach das S7-200 Programmierkabel dazwischenstöpseln) und 'umschalten der CPU-Schnittstelle in die freie Kommunikation die Daten mit RCV in eine Tabelle in der SPS einlesen. Das Umschalten in die FKK geht über den richtigen Wert in SMB30 zu laden und Meldungsanfang, Meldungslänge und ein Erkennungszeichen festzulegen. Im HB oder den Tips&Tricks beschrieben.
    Soweit ist das easy. Aber irgendwie kann man vorher per serieller Anfrage anscheinend festlegen welche Datensätze übertragen werden sollen. - die CPU sendet also erstmal einige Zeichen worauf der Logger dann richtiger reagiert.
    Das ist also ähnlich der automatischen Abholung der Post vom eMail Server. Man will nicht alle eMails holen sondern nur die neueren des laufenden Tages ...
    Und da hapert es mit der Vollständigen Kenntnis des Protokolls. Es müsste da noch massig ausgewertet werden was die beigepackte Windows Software alles an den Logger sendet um dort gezielt Datensätze anzufordern.
    Mir gelang immer die letzten 30 Daten in der CPU 'einzusammeln' - Fehler dabei: Es fehlte jegliche Zuordnung zu welchem Fühler gehörig und von wann die waren. Bei immer meinetwegen vier 'angeschlossenen' Fühlern sind die natürlich auch immer an der selben (und damit richtigen) Stelle - fällt einer aus weil die Batterie leer oder die Reichweite schwankt, bzw. wirds einer mehr ist die ganze Funktion natürlich 'Essig'.
    Bei vollständigerer Kenntnis des Protokolls würde das aber auch gehen !
    Bevor man auf diese Logger zurückgreift - von denen ich annehme die werden weitestgehend baugleich sein - sollte man auf jeden fall darauf bestehen vollständige Unterlagen bzgl. der seriellen Übertragung im Karton vorzufinden. Als ich den kaufte wurde mir auch gesagt es sei alles dabei ....
    andererseits gabs zu dem Zeitpunkt garkeine, und bis heute sinds nur wenige, Alternativen

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu tobias für den nützlichen Beitrag:

    mario318i (14.12.2007)

  6. #14
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Könntest du mir babei helfen das zum Laufen zu bringen falls ich mir soetwas zulege?
    Bin nämlich relativer Anfänger auf diesem Gebiet!

    Muss ich die Fühler extra kaufen, oder?

    Mfg

    mario318i

  7. #15
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Muss ich die Fühler extra kaufen, oder?
    Bei dem Datenlogger sind das normale 'Funksensoren'. Bis zu 6 oder 7Stück. Dabei gibt es soviel ich weiss zwei Systeme: 433Mhz (oder solche Hertzen) und 866Mhz. Es sind dann immer nur die Sensoren zur Station passend welche im selben 'Band' funken.
    Könntest du mir babei helfen das zum Laufen zu bringen falls ich mir soetwas zulege?
    Bin nämlich relativer Anfänger auf diesem Gebiet!
    Die Software, wie sie bei mir läuft (und sich ständig auch verändert) kannst du bekommen. Die Prinzipien kann ich dir auch gerne erklären, wobei ich da SPS-technisch auch nur Hobbyist bin. Was schlecht ist mit der 'Fernhilfe' ist der elektrische (Schnittstellen)anschluss. Erfahrungsgemäss funktionieren diesbezüglich irgendwann ertestete Schaltungen oft nur an dem Gerät wo sie für gemacht wurden. Das liegt einfach daran das diese ganzen Geräte fortlaufend weiterentwickelt oder umbestückt werden. Wenn die Geräte (also die Logger) da nicht am selben Tag im gleichen Laden von derselben Palette gekauft wurden hat sich da oft schon wieder was geändert. Es zählt an der Stelle immer nur ausprobieren und testen.
    Soweit so gut - nun müsstest du erstmal wissen wo es 'Fühler' dafür gibt; und welche. Denke ich mal - um überhaupt da ver- und abgleichen zu können welches Gerät es wenn wäre. Ich kaufte meine Zusatzfühler alle bei:
    Der Preisleistungsprofi
    - Firma Jörg und Michael Hunger GBR -

    Der tritt auch in der eBucht auf, siehe Artikelnr. 250059729506
    als normalen Temperaturfühler. Die Teile sind von TFA - das ist ziemlich wichtig den Logger dazu kompatibel zu kaufen weil nur von TFA gibt es bisher ein grosses Angebot von Zusatzfühlern (Hygro, z.Bsp. auch Schwimmer für Teiche oder Kältesensoren für die Kühltruhe !). Das hat der aber im Angebot. Warum der Logger von TFA (kostete 39,45Euro) verschwunden ist, oder ob ich den nur nicht finde an den Stellen wo er sich bisher versteckte sollte man da vielleicht mal anfragen. Bei uns Zubehörkompatibel zu dem TFA-Datenlogger ist darüber hinaus die Wetterstation WS2300.
    Mein einzig zugehöriger Link zerfällt leider in tausend Stücke und füllt die ganze Seite- daher Artikelnr. 250197325371

    Dort sind die Sensoren mit im Karton. Unterschied ist jedoch vollkommen andere Software und wohl auch Speicherbelegung. Was an 'Wetterstationen' gut oder schlecht ist möchte auch nicht unbedingt aussagen. Ich nahm da immer was mit 'Schnittstelle' .... und danach die Sintflut. Nachteil all dieser Funkteile ist andauernder Batteriewechsel - teilweise verlieren die auch dabei noch alle Daten. Merkt man natürlich auch nicht sofort alles.
    Wenn du in der Richtung bei einer der von mir hier beispielhaft angebenen Quellen etwas kaufen wolltest ist es zudem egal welche es letztendlich wäre. Ich machte da bei beiden (oder mit dem 'KabelJets' zusammen sinds ja drei) nur gute Erfahrungen. Obs immer so ist kann ich aber auch nur annehmen.
    Du kannst dir ja mal so ungefähr einen Plan erstellen welches Teil am ehesten passen würde. Und denn sehen wir mal was bei uns davon schon irgendwelche brauchbare 'Zuckungen' in der SPS von sich gibt und was du davon gebrauchen kannst.
    Uns so ganz schnell geht das auch alles nicht ! Vieles dabei ist ein reines Geduldsspiel die Daten zuverlässig an die Stellen zu bekommen wo man die gerne hätte

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu tobias für den nützlichen Beitrag:

    mario318i (16.12.2007)

  9. #16
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hab mir da was zusammengesucht:

    131.017 Klima-Logger € 37,82
    134.000 Temp. Feucht. Sensor € 16,72


    www.wml-weathershop.de


    Das müsste eigentlich reichen;

    MfG
    mario318i

  10. #17
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Blinzeln

    Oder was denkst du darüber :

    http://www.wetterladen24.de/klimadat...1gfcsgvt22tl64

    Klima-Daten-Logger LOG32
    [50050171]
    79,95.-


  11. #18
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo
    eben Zwischenantwort weil ich gleich noch weg muss. Ich kann da dann später noch einige Punkte genauer beschreiben.
    zu: >>>>Klima-Daten-Logger LOG32
    kenne ich zwar nicht, würde den evtl. aber für interessanter halten - zumindest bei Auslesen über den PC. Eine reine USB -Schnittstelle in die SPS 21x einzulesen um dort einen Datenaustausch zu ermöglichen ist mir bisher nicht gelungen. Von daher gibt es dazu wohl auch noch keinerlei anderweitige 'Lektüre'
    >>> die TFA Dinger
    Bei wml-weathershop ist es auch der abgebildete TFA Logger. Diese (wahrscheinlich neuere) Variante ist vom Foto her nicht vollkommen identisch mit meinem Gerät. Ich las gestern das es bei ELV den Logger mit dem vollseriellen Protokoll wie ich ihn habe noch geben (zu Zeiten des gelesen Beitrags - gegeben haben) soll. Fand aber nichts.
    Zu dem bei WML-w_shop jetzt vertriebenem Gerät gibts eine recht präzise Protokollbeschreibung wo auch alle Probleme detailliert aufgeführt sind. Diese stimmt allerdings nicht 100%-ig in allen Punkten mit dem Ablauf wie er letztendlich bei mir funktioniert überein. Es wird sich, wie auch in sehr detaillierten Beschreibung dort zu finden ist sicherlich auch schon wieder um verschiedene Versionen handeln.
    Bitte von daher unbedingt den Beitrag mit den intern verlinkten Beiträgen zur seriellen Anbindung bei http://www.wetterstationen.info/phpB...291e1f94e052c6
    durchlesen !
    Du wirst da auch finden das es für die TFA - Geräte open 'source Software' unter Windows und Linux gibt, von daher also Beispiele zugänglich sind die wohl auch noch permanent entwickelt werden.
    Es wird dort auch der 'Zwischencontroller' von dem ich sprach, und wie hier damals von uns eingelötet, beschrieben. Da einige neuere und weitergehende Erkenntnisse dortiger Auswertungen vom Prinzip her recht grosse Schwierigkeiten im gesteuerten Ablauf andeuten schreibe ich da nachher noch einiges zu wo es bei uns so klemmt und hakt

  12. #19
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    So - nun noch zu der direkten Auswertung vom Klima Logger mit der SPS.
    Wie von der 'Protokollabteilung' im Link ja bewiesen die ersten Bytes im Datensatz tatsächlich jeweils der Zeitstempel im Windows 'OLE-Time-Format' ist und das von mir an der Stelle in meiner vereinfachten Kommunikation direkt mit dem Logger interpretierte 'Startzeichen' garkeins ist dann wäre es eigentlich unmöglich den erhaltenen 32-Bit Float in der CPU214 vom OLE-Time in die tatsächliche Zeit umzurechnen um damit eine feste Zuordnung der Datensätze zu bekommen. Ich kann bei mir auch nur immer einen 56Bytes-Block (den angenommen neuesten 'abgreifen' und gehe dabei davon aus das die CPU-Zeit dann schon mit der Logger-Funkuhrzeit übereinstimmt. Was hinkommt weil unsere CPU's grösstenteils mit der Funktime synchronisiert werden. Freilaufend allerdings gibts dann da wohl bei mehreren Datensätzen irgendwo den Knoten ....
    Ausserdem deckt sich die Erkenntnis das 'Echtzeitreaktionen', somit also Schaltvorgänge, eher unmöglich sind. Es liesse sich folglich nur über längere Zeiträume von der CPU auswerten 'gut feucht' zu feucht oder 'einfach nur trocken'. Da natürlich auch nicht so wichtig, 'aktuelle' Windrichtungsänderung hingegen wäre wohl immer die irgendeine von gestern ...
    Letztendlich wäre es dann insgesamt überaus aufwändig alle Vorgänge wie Fühlerausfall, zuschalten eines Fühlers oder die Plausibilitätskontrolle für Messmüll da irgendwie zusammenhängend für jedes Messintervall jedesmal noch in der SPS vergleichen zu müssen. Es gäbe folglich keinerlei Zuverlässigkeit, dass was da ausgelesen wird irgendwie 'schon hinkommen wird'.
    Ist bei mir allerdings auch so - die Zuverlässigkeit überlasse ich den Kabeldingern; die Funksender haben alle so ihre 'Macken'. Eine davon: Das plötzlich die Kanäle wechseln und der Windsensor urplötzlich zum Thermometer wird. Und ewiger Batteriewechsel - der Logger hat zwar Netzteil, doch die Fühler nicht. Am Logger sind jedoch wohl auch Kabelfühler vorgesehen; ausprobiert zwar noch nicht, aber da sind Stecker.
    Um nun noch mal zu der ursprünglichen Frage sinngemäss zurückzukommen damit 'Schaltvorgänge' für die Befeuchtung - sag ich mal:- auszulösen, ist ja auch durch einige Beiträge im Wetter-Forum klar beschrieben dass es möglich ist.
    Aber ob es sinnvoll ist diese Schaltvorgänge, vom Logger bestimmt, in einer S7 auszuführen da würde ich jetzt fast mal vorsichtig sagen dass das vielleicht nicht so ganz beste Weg ist
    Es scheint so das diese gesamten Wetterfritzen ihre Protokolle da vollkommen auf die beschriebene EEPROM Lesetechnik umgestrickt haben und damit wird das von der SPS aus zuverlässig mit den Dingern zu kommunizieren eigentlich unbeherrschbar. Auch einen Zwischencontroller (wie in der einen Webseite C-Control) dafür vollständig zusammenzustricken ist eigentlich ziemlich unmöglich.

    Ich messe da nachher oder spätestens Morgen bei mir noch mal nach mit einem zusätzlich jetzt geholten Fühler. Wahrscheinlich geht dann lt. der Protokollbeschreibung bei mir dann die Tabelle auch überkopp -
    das muss alles viel einfacher gehen, sonst wird das nicht zu haendeln !!!

  13. #20
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    52
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich muss sagen da ist mir irgendwie zu kompliziert, ich habe das Gefühl, dass das nie wirklich funktionieren wird!

    ich weiß nicht ob das wirklich das rictige ist?

    MfG
    mario318i

Ähnliche Themen

  1. Anlage erweiterbar?
    Von juve im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 18:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •