Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 119

Thema: Hausautomation - welche SPS?

  1. #81
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Das ist doch Quatsch.

    Da wird doch ein Strom und eine Spannung zu einem Widerstandswert "vereint".

    Und bei Strom- und/oder Spannungssignalen in der Messtechnik ist eine Schirmen "manchmal" sehr wichtig.
    da es sich aber bei der eingangskarte als z.b. vierleiter-messung verdrahtete anwendung um eine konstant stromquelle handelt, ist der mögliche einfluß durch induktion etc. zu vernachlässigen ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  2. #82
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    @ vierlagig: das glaubst du doch selber nicht
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #83
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    da es sich aber bei der eingangskarte als z.b. vierleiter-messung verdrahtete anwendung um eine konstant stromquelle handelt, ist der mögliche einfluß durch induktion etc. zu vernachlässigen ...
    Wie lange ist Dein Letzter EMV Kurs her?

    Auch wenn es in den meisten Fällen keine nennenswerten Störungen bei vierleiter Messungen kommt und je nach Anwendung fällt das überhaupt nicht ins Gewicht.

    Es gibt nun mal auch Messungen wo selbst solche Störungen nicht akzeptabel sind.

    Und wie bereits erwähnt raten viele Hersteller zur Verwendung von abgeschirmten Leitungen.
    Zitat Zitat von testo
    Leitungsisolation. Generell wird eine geschirmte Leitung empfohlen
    Quelle
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. #84
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Es gibt nun mal auch Messungen wo selbst solche Störungen nicht akzeptabel sind.
    bei solchen messungen würde ich aber von einem PT100 absehen ... wir reden hier ... wenn ich das topic richtig deute ... von HAUSautomation
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #85
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    @ vierlagig: nimm deinen elektronischen duspol und halte es gegen eine leuchtstoffröhre mit evg.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  6. #86
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    bei solchen messungen würde ich aber von einem PT100 absehen ... wir reden hier ... wenn ich das topic richtig deute ... von HAUSautomation
    Also genau so wie Du Dich winden kannst, kann man auch einen Fall konstruieren wo es zu Störungen führt.

    Fiktion:
    Eine Solaranlage auf dem Dach, Heizung im Keller. Die Temperatur im Solarmodul wird benötigt um die Reglung mit Infos zu füttern.

    Weil man eh eine Leitung auf den Speicher legen muss legt man räumlich parallel zur Temperaturfühlerleitung noch eine Wechselspannungsleitung weil der Speicher ausgebaut wird. Da ist man schnell bei 30 Metern.

    Der Rest vom Altbau (=dicke Wände) läuft mit PowerLAN und auch auf dem Speicher wo das neue Arbeitszimmer hinkommt will man das nutzen. Nur um der Frage vorzubeugen: Netzwerksleitung geht nicht da der DSL Router im Wohnzimmer steht und der Aufwand zu groß ist.

    Dieser Fall wahrscheinlich zu einer erheblichen Verfälschung des Signals führen.

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    ...
    Auch wenn es in den meisten Fällen keine nennenswerten Störungen bei vierleiter Messungen kommt und es je nach Anwendung überhaupt nicht ins Gewicht fällt.

    Es gibt nun mal auch Messungen wo selbst solche Störungen nicht akzeptabel sind.
    ...
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (02.01.2008)

  8. #87
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    40
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich hab zur Heizungsregelung noch mal eine Frage!

    Ich hab zu Hause Honeywell Rondostat HR-20 E. Das sind Heizungsregler, die ich an jedem Heizkörper dranhabe. Die haben auch eine Schnittstelle an der Seite. Es ist doch bestimmt möglich, diese Regler an die SPS anzuschließen. Da brauch ich keine Regelung mehr zu programmieren, sondern gebe an der SPS über Touchpanel nur die Soll-Temperatur an.

    Hat jemand damit Erfahrung? Ich habe ja nicht mal eine Anschlußbelegung von dieser Schnittstelle.
    Dominik

  9. #88
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Anschaffen würde ich keine Rondostaten, Stellantriebe kommen da sicherlich günstiger.
    Auch zu berücksichtigen wäre, das die Raumtemperaturerfassung gleich neben dem Heizkörper sicherlich alles andere als vorteilhaft ist.
    Bei vorhandenen Reglern käme ich aber auch in verlegenheit

    Mit einer CPU wäre solch ein Regler sicherlich zu greifen, siehe:
    http://www.cornelius-consult.de/hr20_doc.txt

    Die Schnittstelle ist eine 232er, für jeden Regler eine Schnittstellenbaugruppe wird teuer, da könnte man aber hiermit arbeiten:
    http://www.elv.de/output/controller....0&detail2=3563
    dann fehlt noch die Pegelwandlung auf 3V

    Ob der Aufwand lohnt?
    Auf der Gegenseite steht ein abzufragender PT100/1000 und ein Stellantrieb, der mit einem Bit angesteuert werden kann.
    Dazu ein Funktionsbaustein, der nicht gekauft werden muß.
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  10. #89
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ich find es kommt sehr drauf an was man kann.
    Ich würd halt eine Siemens 300/400 benutzen weil ich mich top damit auskenne und eine hausprogrammierung Spielerei ist. Bei anderen System ständ ich auf den Schlauch.

    Also kauf das wo du dich am besten auskennst.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  11. #90
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von edison Beitrag anzeigen
    U "Taster"
    FP "Flanlenmerker"
    X "Lampe"
    = "Lampe"

    schaltet meine Badezimmerbeleuchtung seit Monaten einwandfrei.
    Möchte mal zum Vergleich der Programmiersprachen zeigen, wie man das in ST bei einem Beckhoff CX9000 mit TwinCAT programmiert:

    --------------------------------------------------
    PROGRAM MAIN

    VAR
    LichtOGBad : FB_Light; (* fertige Funktion für ein Licht oder eine schaltbare Steckdose *)
    END_VAR


    LichtOGBad ( bOn:= Licht_Zentral_An, bOff:= Licht_Zentral_Aus, bToggle:= OG_Bad_Taster_links, bLight => LichtOGBad );
    --------------------------------------------------

    Oder kurz: Der Taster OG_Bad_Taster_links schaltet die Lampe ein / aus, alle Taster mit der Zentral-Funktion schalten die Lampe ebenfalls.

    Das war's. Prellung usw. wird alles im fix und fertigen Funktionsbaustein FB_Light aus der Beckhoff Lib abgefangen.
    Geändert von Martin555 (09.01.2008 um 10:54 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Wie hausautomation nachrüsten?
    Von Bensen83 im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 19:53
  2. Hausautomation mit WAGO
    Von LL0rd im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 19:59
  3. Hausautomation wie gemacht???
    Von DerPaul im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:58
  4. Bus für Hausautomation
    Von TCP/IP im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 08:51
  5. Hausautomation
    Von NBK im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 23:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •