Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: messen im 230 V spannungsbereich

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    kann ich mit der Analogbaugruppe (Analogeingang) SM 331 im 230V Spannungsbereich messen oder kann diese Baugruppe nur 24V Signale vertragen?Oder brauche ich andere Baurgruppen für meine S7-314?

    Danke!
    Zitieren Zitieren messen im 230 V spannungsbereich  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    wenn du 230v ac meinst, gibt es von phoenix wandler, die die spannung auf 0-20ma, 4-20ma, 0-10v umsetzen. bei bedarf schau ich nach der bezeichnung.
    die eingänge können keine 230v ab, absolut tödlich für die kisten.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    McPaul ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Danke für die schnelle antwort!
    Ja,ich möchte 230V AC messen und das ca. in 20 Knoten!Ich hatte gedacht,dass es da was von Siemens gibt!

    MFG

    McPaul

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich hab da schonmal einfach einen 5V-Trafo genommen, gleichgerichtet, gesiebt und schwach belastet ...

    wie präzise darf es denn sein? geht da u.U. was handgelötetes oder darf das gerne ein richtiger Wandler (phönix ... etc) sein?

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Perfektionist für den nützlichen Beitrag:

    McPaul (27.12.2007)

  6. #5
    McPaul ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich messe spannungen im schlimmsten fall zwischen 207 und 253 volt und auf kommastellen kommt es mir auch nicht an. handgelötets geht glaube ich auch,wenn es gut funktioniert,weil die schönen wandler von phoenix schon teuer sind!

  7. #6
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi McPaul


    Da du einen "Mc" bei deinem Namen hast bist du bestimmt Schotte.


    Spassbeiseite.

    Wie es aussieht, willst du die Zulässigkeit der 230 Volt +- 10% prüfen.


    Warum verwendest du den nicht Spannungsreleais, die für diese aufgabe entwickelt wurden.

    Die Abfrage erfolgt sodann mit einer Digital-Eingangsbaugruppe.

    Z.b. das hier: Listenpreis ca. 75 Euro.

    3 Phasenüberwachung. (Sollte das gewünscht sein.)
    (Ansonsten können hier 3 x 230Volt Spannungen mit einem Relais überwacht werden)

    Eine Überprüfung auf Verwendbarkeit solltest du natürlich noch machen.


    Hier der Link:

    https://mall.automation.siemens.com/...7-&jumpto=5817


    Natürlich auch teurer möglich: Google doch mal nach 3UG46323


    http://www.rsonline.de/cgi-bin/bv/rs...=3UG4632-1AA30


    AUCH andere Hersteller haben ähnlich Produkte.

    P.S: IRGENDWIE bekomme ich ne "Lähmung" bei dem Gedanken 230 Volt OHNE geeignete Koppel/überwachungsrelease ! ! !

    P.P.S. Auch von "Selbstgelötetem".
    Ups, da war wohl noch etwas Lötzinn zwischen den 24VDC und 230VAC.
    Karl

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu gravieren für den nützlichen Beitrag:

    McPaul (27.12.2007)

  9. #7
    McPaul ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    mein problem ist eigentlich ein anderes:

    ich möchte 60 kontakte(relais) ansteuern und zwar je nach bedarf.
    mal sollen es 10 dann wieder 20 sein,es sollen sich aber nicht alle immer ändern.
    kleines beispiel:
    10 relais sind angesteuert,es sollen zwei oder drei dazu kommen, so dass ich 13 habe,aber im gleichen moment sollen zwei ausgeschaltet werden,dann würden 5 neue dazu kommen.

    für mich bedeutet es soviel,dass ich einen flexiblen DB brauche in dem ich je nach bedarf die bits verändern kann. den DB möchte ich aber gerne über excel erstellen(mit false und true) und dort ständig verändern können.

    mein problem ist aber,dass ich blutiger anfänger bin und überlege,wie ich es nun umsetzte?

    das problem mit dem messen kommt noch dazu,aber ist nur ein teil dieser aufgabe,die ich erledigen muss.

  10. #8
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ich hab da schonmal einfach einen 5V-Trafo genommen, gleichgerichtet, gesiebt und schwach belastet ...
    Also für Testaufbau und Heimverwendung ist selber gelötet ausreichend.

    Ich weiß zur zeit nicht wie sensibel Analogeingangskarten auf Überspannung reagieren die ja schon vorkommen können, da kann selbstgelötetes schon problematisch werden.

    für mich bedeutet es soviel,dass ich einen flexiblen DB brauche in dem ich je nach bedarf die bits verändern kann. den DB möchte ich aber gerne über excel erstellen(mit false und true) und dort ständig verändern können.
    Heißt das jetzt, dass du die ganze sache auch über PC-EXCEL steuern möchtest ??????, dass macht die Sache aber um einiges komplizierter
    Geändert von MW (27.12.2007 um 15:42 Uhr)

  11. #9
    McPaul ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    32
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    danke mw

    mal sehen,vielleicht hat mein dozent ne idee.

    viel schlimmer ist mein problem,das ich eben geschildert habe...60 kontakte...??

  12. #10
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    ...
    Ups, da war wohl noch etwas Lötzinn zwischen den 24VDC und 230VAC...
    ich geb ja zu, die Einhaltung von Luft- und Kriechstrecken - davon sollte man als Selbstlöter schon mal was gehört haben.

    Ansonsten gilt immer: der Zweck heiligt die Mittel! Trafo plus Elko plus Diode plus Lastwiderstand plus Platine plus Befestigung gleich etwa 10EUR. nochn bisschen Hirnschmalz, um das Ding zu kalibrieren (Diodendiffusionsspannung). Kann man viel lernen. Wenns drum geht, schnell und sicher zum Ziel zu kommen, dann je nach Aufgabenstelllung Überwachungsrelais oder Koppelwandler von der Stange.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 11:11
  2. µA messen
    Von zwiebelernst im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 14:21
  3. Netzfrequenz messen
    Von slk230-power im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 01:29
  4. Strom messen
    Von hellrazz im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:32
  5. 4 - 20 mA Messen
    Von Stift1802 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 22:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •