Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Temp Regelung mit SFB 41

  1. #21
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Oftmals ist weniger mehr. Eine simple Zweipunktregelung könnte in deinem Fall überraschend gut funktionieren. Ich würde mal darüber nachdenken, den Wärmetauscher 100% durchströmt zu lassen, und die Temperatur durch Zu- und Abschalten des Ventilators zu regeln (1°C Hysterese).
    Das denke ich auch.
    Damit wäre das für die Regelung schlechte dynamische Verhalten des Wärmetauschers mit dem Stellventil kein Problem mehr für die Güte der Regelung und bei den großen Massen der Kammer und der Stahlbleche ist es eh kein Problem, wenn der Ventilator mal ein paar Minuten nicht bläst...
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  2. #22
    mitchih ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Also Aufheizzeit: Früher >30 min jetzt 10,5 min!!!!

    Mit Totzone (wird aber noch geändert) ca.15 min.

    Zum Ventilator: Ich werde es mit den entsprechenden Stellen abklären. Da der Ventilator sogar über einen FU gesteuert ist (MC07B über S-BuS->DP) kann ich ohne Probleme die Drehzahl regeln.

    Da ein vorgelagerter Anlagenteil aufgrund einer großen mech. Störung mind. noch bis morgen abend steht werde ich morgen mal die Sensoren Prüfen (Ich messe mit IR Sensoren) sowie die Sprungantwort aufnehmen.

    Das Ergebnis werde ich dann hier veröffentlichen. Ich habe mich heute wieder mit dem Thema befasst. Werde auch selbst mal versuchen Parameter zu ermitteln
    Zitieren Zitieren Antworten  

  3. #23
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 503 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    ..Da der Ventilator sogar über einen FU gesteuert ist (MC07B über S-BuS->DP) kann ich ohne Probleme die Drehzahl regeln...
    Was man sich wiederum überlegen sollte. Mit zunehmender Drehzahl ändert sich die Luftmenge und die Lufttemperatur. Finde für die Drehzahl ein Optimum zwischen beiden Größen. Oder besser volle Pulle laufen lassen? Dann würde das Material am "gleichmässigsten" erwärmt werden, sofern die Zulufttemperatur hinreichend gross bleibt.

    Du wirst sehen, die Regelung wird ganz einfach, ohne Zeitaufwand.


    Gruß, Onkel
    Geändert von Onkel Dagobert (08.01.2008 um 21:54 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #24
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Hallo kiestumpe,

    bezieht sich deine Antwort auf meinen Beitrag? Somit stimmst du mir zu?

    Gruß, Onkel
    Hallo Onkel,

    ehrlich gesagt, ich weiss es nicht, ob das mit der Hysteres auf 1° genau funktionieren wird, kann sein-muss aber nicht. Möglicherweise schwingt es trotzdem über. Klar ist es, dass die Einstellung damit total easy ist.

    Allerdings kommt mir dabei auch, dass Tu und Tg ja mit der vorgeschalteten Hysterese-Regelung ja auch keine Konstanten sein werden...

    Bin mal gespannt, was er dann misst...

    Gruss

    kiestumpe
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  5. #25
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wie genau und auf welchem Niveau wird die Wassertemperatur gehalten?
    Wie hoch ist der Wasserdruck im Heizregister?
    Auf welche Temperatur soll das Werkstück gebracht werden?


    Bei angenommenem Druck von 1 bar und einer Temperatur von 95°C bis 100°C müssen dem Wasser pro °C 4,21KJ/kg zugeführt werden, bzw. können abgeführt werden.
    Ab100 bis 105°C sind es in etwa 2,07 KJ/kg.

    Besonders kritisch wird es zwischen 99°C und 101 °C, hier sind es 2260 KJ/kg.

    Imho müsste der Bereich nahe um 100°C gemieden werden und ein Parameter satz für unter 100°C und einer für über 100°C benutzt werden (Achtung nur bei einem Druck von 1 bar gültig ).

    Primär von Interesse ist hier die Wärmemenge, die dem Prozess zugeführt wird. ( Q= m x c x delta Theta )

    cu doc

Ähnliche Themen

  1. Analoger Ausgang bei Temp Regelung
    Von Bösertom im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 19:41
  2. TEMP-Variable
    Von anne im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 19:55
  3. Temp Variablen
    Von centrox im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 16:05
  4. Temp-Variablen bei FCs
    Von !Chris! im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 21:48
  5. S5 und temp. messung.
    Von Jan_Veenstra im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 09:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •