Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Step 7: Spannungswerte in Temperatur zurückrechnen

  1. #21
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Jimbooh,

    kann es sein, dass du englische Syntax verwendest? Dann heißt AN nichts anderes als UN...
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Englische Mnemonik  

  2. #22
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Jimbooh Beitrag anzeigen
    Guten Morgen liebe leut,

    ich habe mich mal etwas schlau gemacht und habe folgenden Code, welcher funktioniert. Allerdings bin ich mir nicht über alle Programmschritte ganz im Klaren.

    O(
    L #IN2
    L 27648
    >I
    )
    O(
    L #IN2
    L 0
    <I
    )
    = #TEMP6




    L #IN2
    ITD
    DTR
    T #TEMP4

    L #IN0
    L #IN1
    -R
    L #TEMP4
    *R
    L 2.764800e+004
    /R
    L #IN1
    +R
    T #OUT3
    AN #TEMP6
    SAVE


    Das erste Codefragment macht nix anderes als eine Überprüfung der des Eingangssignals (IN2), ob es innerhalb der zulässigen Messspannung von 0..10V liegt. Das zweite Fragment wandelt die 16bit Ganzzahl in eine 32bit Gleitkommazahl um belegt eine Variable damit. Innerhalb des 3. Fragments kommt es wohl zu einer Normierung. IN0 hat den Wert 2.000000 e+002
    IN1 hat den Wert 0.000000 e+000. Warum wird die Differenz davon mit meiner Gleitkommazahl multipliziert um es anschließend durch 27648 Digits zu teilen. Und was macht der Offset? Warum wird da nochmal 0 hinzuaddiert. Das is mir nicht geläufig. Hab auch nicht gefunden was das AN bedeutet. Sicher irgendnen Prüfbefehl?

    Ich blick da einfach nicht durch...

    Ps.: welche Tag muss ich verwenden um Code zu zitieren?

    Mit der Normierung hast du wohl Recht, Sie Analogbaugruppen von Siemens bringen den Wert 27648 bei Vollausteuerung des Eingangs, also bei 10V eines 0-10V-Analogeinganges.

    Die Formel oben sollte lauten:

    (IN0-IN1)
    --------- * Temp4 + IN1 = #Out3
    27648

    IN0 ist wohl der Maxwert der Skalierung,
    IN1 der Minwert und damit gleichzeitig der Offset.

    Also, wenn dein Analogeingang als Wert 10000 bringt, sind das bei max. 200 für 27648 ca. 72,338 Eier/Apfel/Birnen, was auch immer .
    Geändert von Ralle (14.01.2008 um 17:26 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. S5 95U Temperatur erfassen
    Von jojo2 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 08:31
  2. Temperatur einlesen
    Von chipset im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 07:11
  3. WinCC PC Temperatur
    Von M.R. im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 12:13
  4. Temperatur Messung
    Von Speedo im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 14:30
  5. Temperatur einlesen
    Von 00schneider im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 17:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •