Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Variable am FB Eingangsparameter angegeben?

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Marlo,
    bis du dir da sicher ?
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit eines Zustands bearbeiten ... OK
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit einer Beschaltuing bearbeiten ... Unsinn

    Gruß
    LL

  2. #12
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Und ich frage mich (mal wieder) wozu man sowas überhaupt braucht
    ... ich habe für mein Beispiel so den einen oder anderen Anwendungsfall ...

  3. #13
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Hallo Marlob,
    bis du dir da sicher ?
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit eines Zustands bearbeiten ... OK
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit einer Beschaltuing bearbeiten ... Unsinn

    Gruß
    LL
    Das schreibt er doch selber, das er in Abhängigkeit der Beschaltung den Code bearbeiten will. Siehe hier
    Zitat Zitat von Isha Beitrag anzeigen
    ...

    Beispiel 1:
    IN1: M10.0
    IN2: (leer)
    IN3: (leer)

    --> Im FB soll die Funktion 1 durchlaufen werden. (Unabhängig vom Zustand von M10.0)


    Beispiel 1:
    IN1: (leer)
    IN2: M10.1
    IN3: (leer)

    --> Im FB soll die Funktion 2 durchlaufen werden. (Unabhängig vom Zustand von M10.1)

    Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden ob ein Eingangsparameter an den Funktionsbaustein übergeben wird oder nicht?
    ...

  4. #14
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    OK, hast ja Recht.
    Den teil in der Klammer hatte ich wohl überlesen ...
    Dann bleibe ich in dem Fall bei der Aussage :
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit eines Zustands bearbeiten ... OK
    Einen Abschnitt in Abhängigkeit einer Beschaltuing bearbeiten ... Unsinn
    Wobei ich trotzdem vermuten würde, dass mein Vorschlag sein Problem (bei richtiger Handhabung) lösen könnte ...

    Gruß
    LL

  5. #15
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ...
    Wobei ich trotzdem vermuten würde, dass mein Vorschlag sein Problem (bei richtiger Handhabung) lösen könnte ...
    Manchmal wäre es besser wenn die Fragesteller gleich dabei schreiben was sie vorhaben und nicht nur nach der Umsetzung eines bestimmten Stück Codes fragen würden. Dann könnte man vielleicht mal nach einer anderen Lösung suchen

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    Larry Laffer (17.01.2008),RMA (17.01.2008)

  7. #16
    Isha ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    51
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Um mal alle (Un)Klarheiten zu beseitigen:

    Ich möchte den Code im FB abarbeiten, egal ob die Eingänge 0 oder 1 sind.
    Ich bin dran einen Baustein zu schreiben für die Zylinder-Ansteuerung und -Überwachung.
    Der Baustein soll für alle Zylinder funktionieren, unabhängig ob 1, beide oder gar keine Endlage mit Initiator abgefragt ist.

    Ich könnte auch ein Integerwert übergeben in dem der Zylindertyp codiert ist. Dies möchte ich aber nicht. Ich möchte dass der FB automatisch erkennt um welchen Zylindertyp es sich handelt. Denn anhand der Beschaltung der Eingänge wäre dies möglich, wenn man abfragen kann an welchen Eingängen auch wirklich eine Variable übergeben wird.

    Beispiel:

    INI_GST:E1.0
    INI_AST:E1.1
    Y: A1.0
    --> Zylinder mit Initiatoren in beiden Endlagen

    INI_GST:E1.0
    INI_AST:
    Y: A1.0
    --> Zylinder mit einem Initiator in Grundstellung

    INI_GST:
    INI_AST:E1.0
    Y: A1.0
    --> Zylinder mit einem Initiator in Arbeitsstellung

    INI_GST:
    INI_AST:
    Y: A1.0
    --> Zylinder ohne Überwachung der Endlagen


    Gruss
    ISha

  8. #17
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    würd ich ein bit für grundstellungs- und eins für arbeitsstellungendlage übergeben (1=da/0=nich da) und fertig ... das war ja einfach

  9. #18
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Isha Beitrag anzeigen
    ....
    Ich könnte auch ein Integerwert übergeben in dem der Zylindertyp codiert ist.
    ....
    Da hast Du doch eine praktikable Lösung.


    Zitat Zitat von Isha Beitrag anzeigen
    Ich möchte dass der FB automatisch erkennt um welchen Zylindertyp es sich handelt. Denn anhand der Beschaltung der Eingänge wäre dies möglich, wenn man abfragen kann an welchen Eingängen auch wirklich eine Variable übergeben wird.
    Ich denke das kannst Du vergessen...
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  10. #19
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Ich erzeuge die Rückmeldungen virtuell. Z.B
    Bei NC-Ventil

    RMA = Ansteuerung
    RMZ = NOT (Ansteuerung)
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  11. #20
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wäre es möglich die Eingänge des FBs als Anypointer zu gestallten?

    Und diesen dann auseinander zu nehmen und zu prüfen ob da was dran beschaltet ist?

    Wenn es ein INPUT ist wäre es noch die Frage ob das auch bei einem FUP/KOP Aufruf geht da dort ja auf den Lokalen bereich gemapt wird.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. FB: nicht belegter Eingangsparameter
    Von Isha im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 17:44
  2. SCL Datenbaustein zu FB über Eingangsparameter
    Von tarzipan7 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 12:43
  3. Warum muss der lokale Port angegeben werden?
    Von schatte im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 13:00
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 14:35
  5. Problem mit Real-Eingangsparameter
    Von Onkel Dagobert im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2004, 22:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •