Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Füllstandsmessung

  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    280
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich will mit meiner Siemens S7-313 einen Füllstand in einem großen Wasserbehälter kontinuierlich messen. Das Problem ist das ich nicht noch nicht viel Erfahrung damit habe und keine Ahnung habe was ich da für einen Sensor nehme. Eigentlich brauch ich ja nur nen Sensor der mir
    ein z.B. 4-20mA Signal ausgibt. Den schlies ich an meiner Analogkarte an und verarbeite das im Programm.

    Kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben welchen Senor ich für sowas am besten nehme. Wenns geht vielleicht gleich mit Internetadresse das ich mir die Sache gleich anschauen kann.

    Danke schon mal.

    Gruß Markus
    Zitieren Zitieren Füllstandsmessung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

  3. #3
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.773
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Ich habe mehrmals die Levelflex von Endress und Hauser eingesetzt. Die Möglichkeiten dieser Geräte sind erstaunlich. Leider sind sie etwas kompliziert zum Abgleichen, hier solltet Du Hilfe vom Hersteller anfordern

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Ein weiterer Anbieter währe UWT.

    Die sind zwar mehr auf messungen in Schüttgütern speziallisiert, haben
    aber auch Messgeräte für Flüssigkeiten am start.

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.773
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Falls Du das SPS Magazin bekommst, darin befindet sich ein Poster mit allen Arten von Füllstandsmeldern, die E&H bietet. Häng es Dir an die Wand, und der Posterhintergrund versetzt Dich in Urlaubsstimmung

  6. #6
    settelma ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    280
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich hab jetzt mal nachgefragt was die Teile so kosten.
    Das ist ja wahnsin. Die sind mal richtig teuer.

    Hat vielleicht noch jemand ne Idee wie ich einen Füllstand auch günstiger messen kann. Ich dachte das ich mir vielleicht mehrer Messpunkte im Behälter setzte und mir dann in der Steuerung mehrere Messhöhen anzeigen lasse.

    Ich mein mal gehört zu haben, das das in einem Rohr mit nem Schwimmer und ein paar Reedkontakten so gemacht werden kann.

    Gruß Markus

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    256
    Danke
    76
    Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    was spricht denn dein budget?

  8. #8
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    vielleicht sagst du uns erstmal wie groß dein behälter überhaupt ist bzw. wie tief er ist und welchen durchmesser er hat.

    ich arbeite häufig mit sensoren von eh, prosonic kosten ca. 800€ und ich bin mit den dingeren echt zufrieden.

    einfache unltraschallsensoren mit denen du eine distanz von 1-2 metern mesen kannst bekommste schon für 300-400€

    was verstehst du unter teuer?
    ich finde die preise für ausgereifte industrietaugliche sensortechnik vollkommen ok. mit conradgebastel darf man das zeug nicht vergleichen. wenn du sowas für ein privates projekt brauchst dann wäre conrad oder ebay vielleicht ne alternative.

    ich meine du kannst auch micowellensensoren einsetzen, quasi das non plus ultra der füllstandsmessung - aber die kosten von vornerein das doppelte als ultraschall...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Markus für den nützlichen Beitrag:

    jabba (06.02.2008),vierlagig (06.02.2008)

  10. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Als einfache (relativ günstige) Variante wären dann noch Siemens Sonar Bero,
    oder die Geräte von Microsonic, welche kostengünstig sind, aber wirklich gut funktionieren.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  11. #10
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    194
    Danke
    22
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Manuel

    Wir verwenden meistens Drucktransmitter (im Boden vom Gefäss eingebaut). Sie sind in verschiedenen Aufführungen & Anschlussarten erhältlich, und auch recht preiswert zu haben.

    Beispiel für Wasser: 0-400 mBar entsprechen 0-4 Meter Wassersäule.

    Beispiel von Firma Wika: http://webportal.wika.de/WikaSite/GlobalSites.aspx

    Gruss Hoyt
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Ähnliche Themen

  1. S7-1200 Füllstandsmessung
    Von Anger im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 16:41
  2. Füllstandsmessung in Plastebecher
    Von PeterEF im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 09:27
  3. Füllstandsmessung mit Elektroden/Logo
    Von Schoni im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 08:21
  4. Füllstandsmessung in staubiger Umgebung
    Von GASTLESER im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 16:52
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2005, 12:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •