Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: X-Get Erklärung und Beispiel

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe diesen Baustein bisher nicht eingesetzt möchte bzw. muss ich aber nun etwas damit befassen. (Programm eines Externen)
    Hier erstmal ein Aufruf im Anhang.

    Der Programmierer legt sowohl Req als auch Cont auf Dauer-1.
    Was passiert, wenn die Verbindung mal ein Problem hat? Fängt sie sich nach einigen Zyklen wieder?
    Oder ist das die Einstellung, die ich für eine Dauerübertragung brauche?
    Hat jemand ein Signaldiagramm dieses Bausteins?
    Ich habe hier Beispiele gefunden, die statt mit Dauer-1 einen Taktmerker verwenden, andere rufen den Baustein über nen OB35 auf.


    Bei VAR-ADDR und RD wird direkt ein Byte angegeben, wieso ist das möglich, wenn ein ANY verlangt wird? Oder wird es nur anders dargestellt im FUP?

    ???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von kiestumpe (07.02.2008 um 09:02 Uhr) Grund: ddd
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)
    Zitieren Zitieren X-Get Erklärung und Beispiel  

  2. #2
    Avatar von kiestumpe
    kiestumpe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Kann mir denn keiner diese Fragen beantworten?
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  3. #3
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    REQ und CONT können auf TRUE stehen für Dauerübertragung, der
    REQ wird erst nach Auftragsende(evtl. übere mehrere Zyklen!!!) wieder
    beachtet(BUSY = 0 dann).
    REQ kann auch ein Takt sein. Aufruf im OB35: ??? , NE. Es sei denn
    es klappt zufällig mit wenig Daten.
    Während der Auftragsbearbeitung muss die Funktion dauernd aufgerufen werden.

    ANY Parameter: erlaubt auch BYTE, WORD, warum nicht?

    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren X_get  

  4. #4
    Avatar von kiestumpe
    kiestumpe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Heisst dass, das bei fester Belegung von REQ und CONT auf TRUE soviel wie möglich Aufträge auf den MPI-Bus angestossen werden?
    Was passiert dann auf einem MPI-Netz, wenn die Funktion von mehreren CPU's genutzt werden?
    Was passiert wenn einer das Kabel zieht und wieder drauf steckt?
    Wird der Auftrag abgebrochen wenn REQ durch einen Takt zu früh auf FALSE geht?
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  5. #5
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    "Heisst dass, das bei fester Belegung von REQ und CONT auf TRUE soviel wie möglich Aufträge auf den MPI-Bus angestossen werden?"
    So würde ich denken, mehr Info: evtl. nur Siemenshotline.

    "Was passiert dann auf einem MPI-Netz, wenn die Funktion von mehreren CPU's genutzt werden?"
    Wenn die Aufträge nicht klappen, gibt es Fehlercode; es wird dann neu versucht.

    "Was passiert wenn einer das Kabel zieht und wieder drauf steckt?"
    Normalerweise funktioniert die Kommunikation wieder weiter.

    "Wird der Auftrag abgebrochen wenn REQ durch einen Takt zu früh auf FALSE geht?"
    Nein, Aufträge werden Flankengesteuert angestoßen.

    Alle Angaben ohne Gewähr , reine Erfahrungswerte. Hab aber öfters die Funktionen verwendet, keine Probleme. Nur wichtig:
    Bei bestimmte Änderungen der FCs mit den X_GET/X_PUT Aufrufe
    (Parametrierung), bzw. evtl. bei neu "Laden" muss man die SPS
    RUN-STOP-RUN fahren, sonst funktioniert die Kommunikation nicht (mehr) !!! Am Anfang war ich paar mal kurz vorm Suizid .

    Gruss: V.
    ______________________________________
    relax, take it easy

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu vladi für den nützlichen Beitrag:

    kiestumpe (07.02.2008)

Ähnliche Themen

  1. PC 105 erklärung
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 13:35
  2. Erklärung Schaltplan SPS
    Von devrim im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 12:06
  3. Erklärung S7 zu M7?!
    Von tuneit im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 10:04
  4. Erklärung Wortverknüpfung
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 08:56
  5. erklärung von SPS
    Von storebro im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 11:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •