Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: RESET-Baustein für PROFIBUS-DP-SLave?

  1. #11
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    was ist das für ein gateway?

    was sagt der hersteller zu dem problem?

    selbst wenn das deaktivieren/aktivieren des slaves das problem lösen würde, so ist diese lösung denoch beschissen und inakzeptabel.

    ich denke du hast ein ganz anderes problem und das gilt es zu finden.

    das problem mit deiner idee zu umgehen ist der absolut falscheste weg...


    hängen noch andere teilnehmer am bus?
    ist der bus physikalisch ok?

    es gibt immer wieder vollidioten die stichleitugnen durch das aufeinaderstecken mehrer dp-stecker bauen und sich dann wundern, oder leute die einfach nicht in der lage sind eine busleitung sauber aufzulegen...

    hast du 100% die richtige gsd?
    ich hatte ähnliche probleme weil es von vipa mal plötzlich andere hw gab und ich noch die alte gsd in der "stadartsoftware" hatte...


    wobei ich die vermutung nich los werde das mit deinem gateway was nicht passt. hat das gateway die selbe übertragungsrate bzw. kann es die in der s7-hw-config überhaupt.

    (wenn zb. ein dp/pa koppler ohne et200-link im bus hängt darf der profibus nur mit 187,5 gefahren werden)

    spannungsversorgung und potentialausgleich an dem gateway sind BEIDSEITIG ok?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  2. #12
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    93
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen!

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    was ist das für ein gateway?

    was sagt der hersteller zu dem problem?

    selbst wenn das deaktivieren/ktivieren des slaves das problem lösen würde, so ist diese lösung denoch beschissen und inakzeptabel.

    ich denke du hast ein ganz anderes problem und das gilt es zu finden.

    das problem mit deiner idee zu umgehen ist der absolut falscheste weg...

    ...
    Erst mal danke für die vielen Tips!

    Also physikalisch ist da alles im grünen Bereich. Von daher sollte der Fehler ausgeschlossen sein. Ich weiß, dass die Idee mit dem An- und Abschalten des Slaves eine beschissene Idee ist und völlig inakzeptabel ist. Da stimme ich Markus völlig zu. Deswegen suchte ich ja auch nach einer Funktion zu Reinitialisierung des Slaves, weil ich nähmlich herausgefunden habe, dass beim An-/Abstöpseln des Profibus-Steckers die ganze Sache wieder einwandfrei funzt. Und wenn ich mich nicht täusche, dann sendet der Master beim Anstöpseln eines Slaves ein Parameter-Telegramm und ein Config-Telegramm zum Slave. Deswegen die Idee mit dem An-/Abschalten des Slaves.

    Bei dem Slave handelt es sich um eine Eigenentwicklung in der Prototypenphase eines Freundes. Ich denke auch, das Problem ist eher in der Firmware/Hardware des Slaves selber zu suchen.

    Aber das mit der GSD-Datei könnte auch noch ein Problem darstellen. Ich habe da mehrere Versionen installiert. Könnte durchaus möglich sein, dass da etwas durcheinander gekommen ist. Da werde ich nochmal nachforschen.
    Deinstallieren von GSD-Dateien geht ja leider unter STEP7 nicht, oder kennt da jemand einen Weg?

    Grüße!
    - Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen. -

  3. #13
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Supervisor Beitrag anzeigen
    ...
    Bei dem Slave handelt es sich um eine Eigenentwicklung in der Prototypenphase eines Freundes. Ich denke auch, das Problem ist eher in der Firmware/Hardware des Slaves selber zu suchen.
    Das hört sich doch verdächtig an

    Zitat Zitat von Supervisor Beitrag anzeigen
    ...
    Deinstallieren von GSD-Dateien geht ja leider unter STEP7 nicht, oder kennt da jemand einen Weg?
    ...
    Die GSD-Dateien liegen unter <<LW:>>\Siemens\Step7\S7data\gsd\
    ich weiss aber nicht, was passiert, wenn man die löscht. Kannst ja mal probieren, wenn du ein Backup hast

  4. #14
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    93
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Lächeln

    Danke für den Tipp!
    Ich werde das mit der GSD-Datei mal auf einem anderen System ausprobieren. Ich will nicht riskieren, dass ich mir mein aktuelles System versaue - laut dem Motto: Never change a running system!

    Danke und Gruß!
    - Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen. -

  5. #15
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    194
    Danke
    22
    Erhielt 53 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Nicht die Profibusadresse ist gemeint, sondern die E-/A-Adresse, die ja für einen Slave in der Hardwarekonfig eingetragen wird.
    Ich habe bis jetzt immer die Diagnoseadresse der DP-Slaves verwendet. Ist das falsch? (Es funktioniert auch)

    Meine Überlegung ist: Wenn ich zwei Slaves habe. Der Erste belegt EB100-EB107, und der zweite Slave AB100-AB107. Was trage ich denn beim SFC12 unter LADDR ein, wenn ich nur den zweiten Slave abschalten möchte?

    Gruss Hoyt
    Zitieren Zitieren LADDR beim SFC12  

  6. #16
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    PLZ 97xxx
    Beiträge
    276
    Danke
    31
    Erhielt 44 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Das hört sich doch verdächtig an


    Die GSD-Dateien liegen unter <<LW:>>\Siemens\Step7\S7data\gsd\
    ich weiss aber nicht, was passiert, wenn man die löscht. Kannst ja mal probieren, wenn du ein Backup hast

    Die betreffenden GSDs kann man problemlos löschen.
    Danach im HW-Konfigurator "Katalog aktualisieren"
    => GSDs neu installieren
    => fertig

  7. #17
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich hoffe ich erreiche hier in diesem Thema, dass ja schon etwas älter ist, noch jemanden.

    Da ich selber gerade mit dem SFC 12 zu tun habe würde ich gerne auf die Frage von Hoyt zurückkommen:

    Zitat Zitat von Hoyt Beitrag anzeigen

    Ich habe bis jetzt immer die Diagnoseadresse der DP-Slaves verwendet. Ist das falsch? (Es funktioniert auch)

    Meine Überlegung ist: Wenn ich zwei Slaves habe. Der Erste belegt EB100-EB107, und der zweite Slave AB100-AB107. Was trage ich denn beim SFC12 unter LADDR ein, wenn ich nur den zweiten Slave abschalten möchte?

    Gruss Hoyt

    Weiters habe ich noch eine Frage:

    Vorausgesetzt man kann mit PLC SIM und einem kleinen Anwenderprogramm diese Funktionen mit an- und abschalten von Slaves erfolgreich testen.
    Weil die Hardware ja eigentlich nur "virtuell" ist...

    Denn das deaktivieren läuft Problemlos, die Hardware kann auch ONLINE betrachtet werden, der Slave-Teilnehmer verabschiedet sich.
    Ein Problem habe ich beim aktivieren dieses Slaves. Da bleibt das BUSY-BIT auf 1 und im RET_VAL steht W#16#7002. Jedoch dauerhaft und nicht wie in div. Themen beschrieben nur 1min.
    Der Teilnehmer wird trotzdem aktiviert (laut ONLINE Hardwarekonfig, sowie ein weiterer SFC 12 Aufruf mit MODE=0 => RET_VAL=W#16#0001 => Teilnehmer aktiviert)

    Die Frage lautet also warum sich das BUSY-BIT nicht wieder zurücksetzt. Sollte ja Automatisch gehen oder nicht?

  8. #18
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Das solltest du an realer Hardware testen, PLCSIM verhält sich nicht immer wirklich 100% identisch zur wirklichen Hardware.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    mystone (18.12.2013)

  10. #19
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Das dachte ich mir schon fast, doch was tun wenn ich keine reale Hardware zur verfügung habe?
    (Softwarevorbereitung im Büro, Inbetriebnahme erst viel später)

    Hast du auch bezüglich der LADDR Parametrierung eine Idee?

    Vielen Dank

  11. #20
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hoyt schrieb ja, dass es mit den Diagnoseadressen auch funktioniert, vielleicht ist das ja deine Lösung, getestet habe ich das nie.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Profibus Slave
    Von stricky im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 13:56
  2. CP 342-5 als Profibus Slave
    Von eYe im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 17:11
  3. SPS geht bei profibus reset auf stop?
    Von bacardischmal im Forum Feldbusse
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 17:32
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 21:32
  5. S5 mit Profibus -> S7 als Slave
    Von vido im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 23:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •