Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: pure840d: kann man den deltalogic OPC-Server erweitern?

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mein Projektname: pure840d (Ziel: HMI-Advance freie Steuerung der 840D)

    ich habe über die Konfiguration des HMI-Advance die Information wo die NC/PLC Daten der 840D zu finden sind

    das Mapping besteht aus einem Namen (z.B. /bag/state/opmode) dem typ (word, byte, bit,..., string, uint16, ... ca. 20 Typen) und der genauen Position (Datablock,Area,...)

    jetzt würde ich gerne die HMI-Konfiguration in eine DeltaLogic-OPC-Server konforme Form bringen sod. ich die Variablen über diesen Weg benutzen kann

    meine Frage:
    -ist der OPC-Server so konfigurierbar? wie frei?
    -gibt es dafür Dokumentation
    -gibt es eine Trial-Version

    LowLevelMahn
    Zitieren Zitieren pure840d: kann man den deltalogic OPC-Server erweitern?  

  2. #2
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    -gibt es dafür Dokumentation
    -gibt es eine Trial-Version
    Schon mal bei Deltalogic geschaut ?

    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu afk für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (07.02.2008)

  4. #3
    LowLevelMahn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    ich finde in der AgLink Doku keine bezüge zur Endianess - aus der NCDDE-Konfiguration kommen
    ca. 8 Typen Big der Rest Little Endian - und dazwischen noch irgendwelche Stringbuffer (gesammt 24 verschiedene Typen)

    und diese Angaben beziehen sich auf die NCK-Daten welche erst durch den NCDDE-Service ihre bedeutung erhalten

    und soweit ich das sehen kann werden die Daten auch nicht über die Formatsangabe im PDU header beschrieben sondern
    werden erst durch das Mapping des NCDDE-Servers erzeugt (alles F9 Byte-Streams)

    aber mal schauen was der OPC server so kann

    ciao LowLevelMahn
    Zitieren Zitieren ja schon geschaut  

  5. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    aber mal schauen was der OPC server so kann
    Der verwendet auch "nur" AGLink und ist somit auch auf die normale S7/S5-Welt beschränkt. Interessant wäre zu wissen, wie das Mapping des Namens aufgelöst wird.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #5
    LowLevelMahn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Beschreibung von 2 NC DDE-Variabeln aus der NCDDE-Konfiguration

    NC
    Array
    (
    [ddename] => /Nck/MachineAxis/name
    [protokoll_handler] => 200
    [zeitueberwachung] => 10
    [parameter] => Array
    (
    [bereich] => 0
    [einheit] => channel(1)
    [spalte] => 9
    [zeile] => 1
    [bausteintyp] => 74h -> 116d
    [cnmm-adresse] => /NC
    [datenformat] => -32 -> ET String(32)
    [zyklus_basis] => 0 -> 100ms
    [base_count] => 11
    )
    )

    NC
    Array
    (
    [ddename] => /Channel/ProgramInfo/progName
    [protokoll_handler] => 200
    [zeitueberwachung] => 10
    [parameter] => Array
    (
    [bereich] => 2
    [einheit] => channel(1)
    [spalte] => 3
    [zeile] => 1
    [bausteintyp] => 7dh -> 125d
    [cnmm-adresse] => /NC
    [datenformat] => -32 -> ET String(32)
    [zyklus_basis] => 0 -> 100ms
    [base_count] => 11
    )
    )

    Beispiel-Paket
    ---

    SCP_receive
    handle: 0
    timeout: 0
    data_len: 320
    buffer:
    ....P_......@........P..........................................
    ................2.............................../_N_MPF0........
    ................................................................
    ................................................................
    ................... X...........................................

    00 00 00 00 50 5F 00 02 00 00 00 02 40 07 03 00 F0 00 00 F0 00 50 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 32 07 00 00 00 00 00 0C 00 DA 00 01 12 08 12 02
    01 1B 00 00 00 00 FF 09 00 D6 00 04 FF 09 00 A0 2F 5F 4E 5F 4D 50 46 30 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 FF 09 00 20 58 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 FF 09 00 02 01 00 FF 09 00 02 03 00

    result: 0
    ---

    "/N_MPF0" -> /Channel/ProgramInfo/progName
    "X" -> /Nck/MachineAxis/name

    auf der Benutzerseite werden die Variablen noch z.B. mit Kanal-Nummer und Index/Spalte ergänzt

    also z.B. /Channel/ProgramInfo/progName[u1] - Programmname im ersten Kanal
    oder /Nck/MachineAxis/name[u1,2] - Zweite Achse im ersten Kanal

    PLC Daten werden z.b. so beschrieben

    Array
    (
    [ddename] => /Plc/DataBlock/Byte
    [protokoll_handler] => 200
    [zeitueberwachung] => 10
    [parameter] => Array
    (
    [string] => "84 0 0 # /PLC 11 0 1"
    [bausteintyp] => 84h -> 132d
    [datenformat] => 11 -> BE 16-Bit unsigned
    [zyklus_basis] => 0 -> 100ms
    [base_count] => 1
    )
    )

    /Plc/Datablock/Byte[c200,10] -> Datblock 200, Byte 10
    und das send/receive-Paket sieht so aus wie der gewohnte Area 84h Zugriff

    anderes Beispiel:

    Array
    (
    [ddename] => /Channel/Parameter/rpa
    [protokoll_handler] => 200
    [zeitueberwachung] => 10
    [parameter] => Array
    (
    [bereich] => 2
    [einheit] => channel(1)
    [spalte] => 1
    [zeile] => 2
    [bausteintyp] => 15h -> 21d
    [cnmm-adresse] => /NC
    [datenformat] => 5 -> LE String nullterm.
    [zyklus_basis] => 0 -> 100ms
    [base_count] => 11
    )
    )

    ist so eine Art Rechenregister /Channel/Parameter/rpa[u1,200]
    wird als String transportiert (Little Endian String nullterm.) enthält
    aber einen Double-Wert

    werde versuchen meinen Trace-Analyzer so zu verbiegen das er eine Zuordnung zwischen s7onlinx.dll trace und diesen Variablen herstellen kann

    LowLevelMahn
    Zitieren Zitieren eine kleine Umschreibung  

Ähnliche Themen

  1. Deltalogic OPC Server und Excel
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 09:38
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 17:26
  3. S7 200 an Deltalogic OPC Server
    Von Steve38 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 15:46
  4. Deltalogic OPC-Server
    Von Toni im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 17:02
  5. COM-SERVER-HS von Deltalogic
    Von churchill im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 20:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •