Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Unterschiedliche Werte in DBD<-->MD

  1. #21
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von RaiKa Beitrag anzeigen
    Du schreibst doch selbst:"Daß man Outputs im FC immer beschreiben muß ist eigentlich klar...".

    Merkerbereiche werden nicht über Lokalvariablen weitergereicht, also muss ich sie auch nicht kontinuierlich beschreiben.
    Wie bekannt, ist es bei Datenbausteinen halt anders. Wenn ich hier nicht kontinuierlich zuweise, ändern die Lokaldatenbereiche, die hier ja als Übergabebereich fungieren, aufgrund ihres temporären Charakters auch mal ihren Inhalt.

    Gruß
    raika
    Hast Recht, ich hatte mit das nicht richtig angesehen!

    Code:
          
          CALL  FC     3
           INTest :=DB3.DBD0
           OUTTest:=DB3.DBD4
          
          Call
          BLD   1
          =     L     28.0
          AUF   DB     3
          L     DBD    0
          T     LD    29
          UC    FC     3
                P#L 29.0
                P#L 33.0
          L     LD    33
          AUF   DB     3
          T     DBD    4
          BLD   2
          End Call
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #22
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Allein schon wegen eines sauberen Programmierstils sollte man die Outs immer schreiben.
    In einer Hochsprache macht man das ja auch nicht anders. Nur das man dort im "Vergessensfalle" zumindest noch vom Compiler darauf hingewiesen wird, daß der Ausgang undefiniert sein könnte.

  3. #23
    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    347
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Grubba Beitrag anzeigen
    Allein schon wegen eines sauberen Programmierstils sollte man die Outs immer schreiben.
    In einer Hochsprache macht man das ja auch nicht anders. Nur das man dort im "Vergessensfalle" zumindest noch vom Compiler darauf hingewiesen wird, daß der Ausgang undefiniert sein könnte.
    Mag ja stimmen, aber wer aus dem Bereich Wartung, der mal eine kleine Ergänzung programmieren soll, kennt sich schon in Hochsprachen und Programmierstilen aus.

    Das hätte sicher einfacher und übersichtlicher sein können - ohne Hinweise, wie im Betrag von HDD, wo der auf den Entwickler dieser Software auf sporadische Ereignisse hinweist.

    Man hätte sich, auch hier im Forum, viel Mühe und Zeit sparen können.

    Gruß
    raika
    Rainer Kandziora
    Grollmus GmbH
    Qualität in SIMATIC Schulungen
    E-Mail: mailto:Rainer.Kandziora@grollmus.de
    Internet: http://www.grollmus.de

Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche Ströme am Asynchronmotor
    Von Benjamin im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 17:56
  2. Unterschiedliche Softwareversionen ?
    Von mr__mines im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 07:46
  3. Unterschiedliche 315-2DP ?
    Von KartoffeL im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 14:30
  4. Unterschiedliche Variablentabellen.
    Von Tigerkroete im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 08:57
  5. unterschiedliche bausteinaufrufe
    Von Markus im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2003, 14:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •