Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Frage zu 315-2 DP + DP/DP Koppler

  1. #11
    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    117
    Danke
    72
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    In der Anleitung steht das man nur von Master zu Master versenden/empfangen kann. Gibt es eine Möglichkeit von einem Slave CPU über den DP/DP Koppler zum anderen Master CPU Daten zu schicken/empfangen?

    Gruß
    Syny
    Geändert von Syntaxfehler (04.03.2008 um 12:42 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Ich denke nicht. Der Master muß die Daten vom DP/DP-Koppler holen und diese dann an die Slave-CPU weiterverteilen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Syntaxfehler (08.03.2008)

  4. #13
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    1. Frage : Diesen DP/DP Koppler, packe ich den mit auf die Tragschiene der CPU?
    Zu 1
    Kannst Du machen, wo er aber am sinnvollstem patziert wird musst Du entscheiden. Denke daran, dass ein DP DP Koppler zwei Spannungsversorgungen braucht, die aber aus der gleichen Quelle kommen können.
    Über das Mäuseklavier ist einstellbar, ob er mit einer (1 oder 2) oder mit 2 Stromversorgungen versorgt wird.
    Je nach Anlagenaufteilung kann es sinnvoll sein den DP-Koppler beim Partner einzubauen, um sich die Wege zu seiner S7 klein zu halten. Ich hatte eine Analge, wo die S7 mit dem Koppler im Prozess stand. Währe der Koppler beim Partner, so hätte ich meine Regleroptimierung aus dem Schalthaus machen könnten.
    Gruß
    Heinz

  5. #14
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Über das Mäuseklavier ist einstellbar, ob er mit einer (1 oder 2) oder mit 2 Stromversorgungen versorgt wird.
    Je nach Anlagenaufteilung kann es sinnvoll sein den DP-Koppler beim Partner einzubauen, um sich die Wege zu seiner S7 klein zu halten. Ich hatte eine Analge, wo die S7 mit dem Koppler im Prozess stand. Währe der Koppler beim Partner, so hätte ich meine Regleroptimierung aus dem Schalthaus machen könnten.
    Hallo Heinz

    Du hast das was ich sagen wollte, in nette Worte gefasst. Vielen Dank für die Formulierung.

    Gruss

    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #15
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Milo_M Beitrag anzeigen
    @ Jürgen...
    ...

    das mit der konsistenz über einheit oder gesamten bereich ist mir klar, wie würdest du vorgehen, wenn du jetzt sagen wir mal knapp 30 doppelworte (realzahlen) über einen koppler austauschen möchtest?

    würdest du jetzt
    (A) je ein universalmodul mit sagen wir mal je 8 worten (4x) einfügen und dann normal mit lade und transferbefehlen arbeiten

    oder würdest du

    (B) diese daten als block konsistent übertragen und anschliessend im programm per sfc14 und 15 aufrufen?

    im fall von lösung (B) ist das sicherlich für die zykluszeit belastend, oder?
    für mich ist es unwichtig ob im selben zyklus alle 30 doppelworte ankommen oder nicht, es handelt sich um betriebsdaten, welche ich sowiso noch weiter verarbeite.

    einzig und alleine muss ich die konsistenz über eine einheit (realzahl) haben, dass die werte auch noch stimmen nach der übetragung...

    was würdest du machen?

    vielen dank für deinen kommentar.
    ich lese sehr viel in diesem forum und staune würklich über all euer wissen...

    danke und gruss aus der schweiz

    Milo
    Hallo Milo,

    da eine Realzahl ein ein Doppelwort lang ist,
    solltest du schon mit einer Doppelwortkonsistenz arbeiten.

    Die Einheit "Doppelwort" steht als Konsistenzeinheit ja meist nicht zur Verfügung,
    daher musst du einen Adressbereich definieren,
    der ein oder mehrere Doppelworte konsistent, aus Bytes oder Worten zusammengesetzt,
    beinhaltet.

    Nach (B) z.B.:

    30 Bereiche je 2 Worte, konsistent über gesamte Länge (2 Worte = 1 Doppelwort)

    oder (besser)

    einen Bereich mit 60 Worten, konsistent über gesamte Länge (60 Worte).
    (Max. Länge eines Konsistenzbereiches der CPU beachten)

    Bereich = "Slot / Steckplatz" in der DP/DP - Koppler Konfiguration.

    In beiden Fällen benötigts du SFC14/15.

    Zur Zykluszeit:

    IMHO wird nur der DPR umgeschaltet, um Peripherie konsistent zu lesen,
    daher sind die SFC14/15 i.A. nicht sehr zykluszeithungrig.

    Deine Lösüng nach (A) überträgt die Realwerte NICHT konsistent,
    wenn als konsistenter Bereich max. ein Wort definiert wurde.


    Hoffe, ich konnte dir helfen.

    CU

    Jürgen
    IBN-Service

    .
    Geändert von IBN-Service (08.03.2008 um 09:10 Uhr)

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  7. #16
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Zitieren Zitieren hallo  

  8. #17
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    2
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    @ sps psycho...

    thx, die anleitung habe ich schon lange bei mir rumliegen, es geht nicht um die funktion und installation, sondern um ein beispiel mit einem universalmodul, habe schon ei paar koppler im einsatz, aber trotzdem danke...


    @ jürgen...
    danke für deine antwort...

    vielleicht habe ich meine frage zu lösung (A) falsch formuliert... ich weiss, dass eine realzahl 32bit (ein doppelwort) umfasst. was passiert jetzt aber, wenn ich im koppler ein universalmodul mit 2 worten ausgang definiere und hinten über gesamte länge anwähle? dann werden doch diese beiden worte konsistent übertragen, wenn ich mit lade und transfer operationen arbeite oder nicht? das war nur die frage, klingt sehr einfach, habe es aber bisher nicht mit universalmodulen gearbeitet, darum klingt meine frage vielleicht doof...

    ich habe auch kein problrm die sfc14 und 15 einzusetzen, war eine grundslegende fragestellung...

    vielen dank für eure antworten...

    Milo

  9. #18
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Wenn du 2 wort als einheid defineer, dan mussen Sie dass ubertragen mit T (P)AD xxxx und L (P)ED yyy .
    Gruss,
    Joop

  10. #19
    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    117
    Danke
    72
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Auf einer Profibus Linie zwischen der mein DP/DP Koppler hängt, muss ich dann von dem 1. Master CPU bis zum DP/DP Koppler in meinen Strang miteinfügen?
    Und von den 2.Master CPU auch diesen DP/DP Koppler als GSD Datei mit anhängen?

    Sprich 1. Master bis DP/DP Koppler und DP/DP Koppler bis 2.Master?

    Oder muss man jeweils die komplette Profibus Linie in beiden Master's integrieren?

  11. #20
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    entscheidend ist ja nicht der DP/DP-Koppler, dieser verbindet ja nur die Profibus-DP netze miteinander. letzlich mußt du dich für eine übertragung entscheiden. z.bsp. mit den bausteinen:
    SFB 12/FB 12
    SFB 13/FB 13
    BSEND
    BRCV
    Austausch von Datenblöcken variabler Länge zwischen einer Sende-SFB und einem Empfangs-SFB.
    Max. Länge SFB 12/13: 64 kByte
    Max. Länge FB 12/13: 32 kByte

    (Quelle: Step7-Hilfe)

    da findest du unter "Bausteine für unterschiedliche Verbindungstypen" noch mehr informationen dazu.
    Zitieren Zitieren hallo  

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu SPS_Psycho für den nützlichen Beitrag:

    Syntaxfehler (08.03.2008)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 20:57
  2. DP/DP-Koppler S5 mit S7
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 22:41
  3. Frage zum DP/DP Koppler
    Von bernd67 im Forum Feldbusse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:02
  4. Frage zu DP/DP Koppler
    Von bernd67 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 12:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 18:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •