Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Zykluszeit verkürzen???

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    305
    Danke
    51
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo da ich hier leider nicht mein programm einstellen kann und darf frage ich euch mal allgemein
    Wie kann man durch programmierstrategien die aktuelle zykluszeit eines vorhandenen programmes verkürzen

    das programm besteht aus 8 FB´s und ca 160 FC´s 55 datenbausteinen.

    würde es was bringen fb´s durch fc´s zu ersetzen und mit merker zu arbeiten ?
    würde es was bringen in bausteinen in denen viele teile eines db´s aufgerufen werden mit DB Auf den datenbaustein zu beginn zu öffen?

    jede antwort ist hilfreich

    habe eine 315 2DB neusten typs im einsatz und meine zykluszeit liegt bei ca 100-130 ms .... kunde will keine andere cpu einsetzen
    Zitieren Zitieren Zykluszeit verkürzen???  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    eine Möglichkeit wäre Teile des Programms nicht jeden Zyklus sondern nur jeden 2ten auszuführen, sofern möglich.

    Ich glaube der Zugriff auf Merker ist auch kürzer als der auf temporäre Variablen, bei denn DBs bin ich mir nicht sicher aber ich würde es mal probieren.

    MfG
    Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Meines Wissens nach ist die Verwendung von Merkern, normalen Timern und Zählern immernoch schneller als die Verwendung von DB´s und IEC-Timern, -Zähler.
    (So war es bis jetzt, ich denke bei den aktuellen CPU´s ist das immernoch so)

    Desweiteren stimme ich meinem Vorredner zu, nicht ablaufrelevante Funktionen auf mehrere Zyklen zu verteilen

  4. #4
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Eine Möglichkeit wäre noch das bedingte Bearbeiten von bestimmten Programmteilen. Zum Beispiel bei Betriebsart xy nur den entsprechenden Baustein aufzurufen. Nicht benötigte Teile entweder per Sprungbefehl überspringen (innerhalb des FC/FB) oder eine Logig an den EN-Eingang des bausteins vorschalten (ausserhalb des FC/FB).

    Falls ein nicht benutzter Zeit-OB (z.B. OB35) in den Objekteigenschaften der CPU eingetragen ist, dann bringt es vielleicht etwas, diesen OB zu deaktivieren. Zeit-OB's erzeugen je nach parametriertem Aufrufzyklus einen Interrupt im Zyklischen Programm. Auch wenn im OB kein Code enthalten ist, kostet der Aufruf etwas Zeit.
    Gruß Approx
    Geändert von Approx (01.03.2008 um 22:31 Uhr) Grund: noch was eingefallen...
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Also als wir die Programmierung von merkerbasierten Schrittketten auf Schrittketten mit SPL und Datenhaltung in Datenbausteinen umgestellt haben, sind die Zykluszeiten enorm in die Höhe geschnellt. Bitzugriffe auf Datenbausteine dauern um einiges länger, als Bitzugriffe auf Merker. Um eine wirklich signifikante Verringerung der Zykluszeit zu erreichen, reicht es aber nicht, 30 Datenbits gegen Merkerbits auszutauschen, da muß man wohl eher was am ganzen System ändern. Auch die Arbeit mit extrem verschachtelten Structs in Datenbausteinen kostet neben Speicherplatz auch Zykluszeit, vor allem, wenn man diese über die INPUTs und OUTPUTs der FC/FB übergibt, da die Daten teilweise beim Bausteinaufruf umgeladen werden müssen und durch die Strucktur mehr Ladespeicher benötigen, als Daten enthalten sind. Wenn ich mir überlege, was der Umbau des Programms, inkl. Fehlersuche, an Zeit kostet, sollte dein Auftraggeber besser in eine VIPA Speed7 investieren, die sollte mindestens um den Faktor 10 schneller sein, eher noch mehr.

    PS: Ich weiß, er will das nicht, aber was hilfts. Bei Speed7 vorher checken, ob Baugruppen wie CP etc. über Rückwandbus mit der Speed7 können!
    Geändert von Ralle (02.03.2008 um 03:11 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Wenn dein Programm die beschriebene Größe hat wird es wohl schwierig werden, da wirklich etwas signifikant zu ändern. Die bereits gemachten Vorschläge wären natürlich alle zielführend (jeder für sich und auch alle zusammen), aber bedenke bitte auch den Aufwand (wie schon von Ralle genannt).
    Ich würde hier auch auf eine andere CPU wechseln. Die nächste Alternative zu der von dir genannten CPU wäre von Siemens die 317-2DP. Diese ist im Verhältnis zu 315-2DP um ein vielfaches schneller (kostet aber auch 2000 € mehr).
    Bedenke bitte hierbei, dass ein erfolgreich geändertes Programm auch erstmal wieder funktionieren muss. Das tut es nach meiner Erfahrung aber auch nicht in 5 Minuten (man gönnt sich ja immer mal gerne wieder den einen oder anderen wirklich guten Tippfehler).

    Gruß und viel Erfolg
    LL

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Überrede den Kunden zu einer 315PN/DP, die ja eigentlich eine 317PN/DP mit weniger Speicher ist. Damit wechselst du von der 16Bit auf die 32Bit Architektur. Die Leistung sollte dann reichen. Du verdoppelst automatisch den Arbeitsspeicher (256Kb). Und der Preis ist gegenüber der 317 fast ein 'Schnäppchen'.

  8. #8
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    vor allem verstehe ich nicht, wo das Problem liegt, bei dem Programm und einer 315 CPU - 120ms ist OK, wegen was genau ist dir das "langsam"?
    Positionierst du noch damit, oder was.. .
    (Die VIPA Speed7 CPU ist z.B. mind. 10 mal schneller)

    Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Zyklus  

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vladi Beitrag anzeigen
    (Die VIPA Speed7 CPU ist z.B. mind. 10 mal schneller)
    Nur leider ist es auch 10x schwerer einen Kunden zu einer Vipa-CPU zu überreden, von der er noch nie was gehört hat, ausser du pappst da einen Siemens-Aufkleber drauf.

  10. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vladi Beitrag anzeigen
    Hi,
    vor allem verstehe ich nicht, wo das Problem liegt, bei dem Programm und einer 315 CPU - 120ms ist OK, wegen was genau ist dir das "langsam"?
    Positionierst du noch damit, oder was.. .
    Ich verstehe diese Anmerkung nicht ...
    20 - 40 ms sind für ein Ablauf-Programm ganz OK ... > 100 ms bestimmt nicht mehr.

    @Vladi: Was machst du denn für Steuerungen, wenn da Zykluszeiten > 100 ms noch Klasse sind ...

Ähnliche Themen

  1. Zykluszeit
    Von Maurice im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 15:19
  2. Zykluszeit S7-200
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 07:27
  3. Zusammenhang Zykluszeit Profibus Zykluszeit SPS
    Von Peltzerserbe im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 22:09
  4. Zykluszeit in S5
    Von PeterPan im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 17:12
  5. Zykluszeit bei OB`s
    Von slaesh im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 18:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •