Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mit CP 342-5 als Master auf E/A im Feld zugr

  1. #1
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem
    eine CPU 314 mit ein paar E/A und einem CP342-5 der als Profibus master dient.
    Im DP Feld befinden sich ein paar Ventilinseln und ein paar Sensor Boxen
    die der Hardwareplaner Adressmässig munter verteilt hat.

    z.b. 1. sensor box = EW 20 (1 Wort benutzt)
    2. Sensor box = EW 30
    3. Sensor box = EW 40
    usw
    dto mit den Ventilinseln

    wie kann ich diese E/As mit dem CP einlesen ? über den FC 1 und FC 2 ist schon klar,aber muss ich den gesamten Adressbereich sprich EW 20- EW40
    einlesen obwohl ja nur 3 EW effektiv genutzt werden ?

    Bei einer CPU mit DP lese ich direkt die E/A Bereiche aus wie geht das mit dem CP 342 ?

    Danke für eure hilfe
    Zitieren Zitieren Mit CP 342-5 als Master auf E/A im Feld zugr  

  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Sie musste dass Gesamte adressbereich einlesen ab adress 0 bis das hoogste adress byte. Wenn Sie das daten bereich so klein wie mochlich halten wil mussen Sie die adressen bei 0 anfangen lassen un ohne lucken wieter vergeben. In ihre gefall must du fur 3 WORD Eingangen 21 WORD ubertragen (0 ,2 ,4 unz bis 40) .

    MFG,
    Joop

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu JoopB für den nützlichen Beitrag:

    birgit (11.03.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    123
    Danke
    1
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von birgit Beitrag anzeigen

    Bei einer CPU mit DP lese ich direkt die E/A Bereiche aus wie geht das mit dem CP 342 ?

    Ähhh.... genauso!?
    CP im HW Manager "einbauen", konfigurieren, Slave dranhängen, E/A Adressen vergeben, im Programm als normale E/A bearbeiten.
    Dafür heisst das doch Dezenzrale Peripherie!
    ZUmindest kenn ich das von der 400er so!
    Geändert von dodo (11.03.2008 um 08:55 Uhr) Grund: Dummes Zeug geschrieben!

  5. #4
    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    347
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von birgit Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ...
    z.b. 1. sensor box = EW 20 (1 Wort benutzt)
    2. Sensor box = EW 30
    3. Sensor box = EW 40
    usw
    dto mit den Ventilinseln

    wie kann ich diese E/As mit dem CP einlesen ? über den FC 1 und FC 2 ist schon klar,aber muss ich den gesamten Adressbereich sprich EW 20- EW40
    einlesen obwohl ja nur 3 EW effektiv genutzt werden ?

    Bei einer CPU mit DP lese ich direkt die E/A Bereiche aus wie geht das mit dem CP 342 ?

    Danke für eure hilfe
    Hallo,

    der CP hat einen eigenen Adressbereich für Eingänge und Ausgänge, beginnend natürlich mit 0.
    Ordnest Du die Slaves zu:
    Slave 1: Adresse 0
    Slave 2: Adresse 2
    Slave 3: Adresse 4.

    Mit den FCs 1+2 tauschst Du die Daten mit der CPU aus.
    Dabei richtest Du einen Zeiger auf den Ziel-, bzw. Quellbereich ein.
    Z.B. P#M200.0 Byte 6
    Danach schaufelst Du die Daten um:

    L MW 200
    T EW 20
    L MW 202
    T EW 30
    L MW 204
    T EW 40

    Usw.

    Die Ausgänge umgedreht händeln.

    Ich hoffe es ist so verständlich.

    Gruß
    raika
    Rainer Kandziora
    Grollmus GmbH
    Qualität in SIMATIC Schulungen
    E-Mail: mailto:Rainer.Kandziora@grollmus.de
    Internet: http://www.grollmus.de

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu RaiKa für den nützlichen Beitrag:

    ssound1de (15.09.2008)

  7. #5
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Zitat Zitat von RaiKa Beitrag anzeigen
    ...Mit den FCs 1+2 tauschst Du die Daten mit der CPU aus.
    Dabei richtest Du einen Zeiger auf den Ziel-, bzw. Quellbereich ein.
    Z.B. P#M200.0 Byte 6
    Danach schaufelst Du die Daten um:

    L MW 200
    T EW 20
    L MW 202
    T EW 30
    L MW 204
    T EW 40
    So wie es aussieht, sind die Adressen so mit Lücken im CP konfiguriert; d.h. man muss sowieso die gesamte Breite aus dem CP holen, bzw. dahin senden. Wenn man im CP zwei Bits deklariert, an Adresse 20.0 und 100.0, so muss man trotzdem den ges. Bereich 0 .. 100 hin und her rangieren.
    Wo werden die in die CPU rangiert, ist es andere Sache.

    V.
    ______________________________________
    relax, take it easy

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu vladi für den nützlichen Beitrag:

    birgit (11.03.2008)

  9. #6
    birgit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    danke Vladi,
    es ist anscheinend wirklich so, dass ich immer den kompletten Bereich
    incl der lücken auslesen muss.
    Schade eigentlich warum baut Siemens so einen .........
    Zitieren Zitieren danke  

Ähnliche Themen

  1. Ethercat - Master to Master Kommunikation
    Von Christian_ im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 14:05
  2. Master-Master-Kommunikation und Fernwartung
    Von McMeta im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 00:00
  3. master master kopplung und trennung
    Von mrtommyt im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 19:57
  4. Bitte Hilfe bei Step7 Master-Master
    Von diabolo150973 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 13:30
  5. Master <-> Master Kommunikation über Profibus
    Von joker76 im Forum Feldbusse
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.12.2004, 14:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •