Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: DB Anfangswert softwaremäßig überschreiben

  1. #1
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    100
    Danke
    139
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Ein Anlagenparameter ändert sich durch Alterung und muß ständig aktualisiert werden. Zu Beginn wird dieser Parameter (Neuwert) im DB vorgegeben . Ich möchte nun diesen Wert nun alle 10 Stunden aus dem Aktualwert in den Anfangswert schreiben, damt nach einem Neustart der Anlage der richtige Wert zur verfügung steht und nicht der Neuwert ohne Alterung.

    Weiß jemand, ob und wie sich das realisieren läßt ?

    MfG
    homei
    Zitieren Zitieren DB Anfangswert softwaremäßig überschreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    das geht leider genauso wenig wie das Initialisieren eines DB auf der SPS was die andere Richtung wäre.... Vielleicht gibts ja irgendwann mal nen SFC der das macht.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Anfangswert  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu sps-concept für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    jopp, IMHO ist es nicht möglich auf die anfangswerte zuzugreifen, eine möglichkeit die ich sehe ist, den gewünschten wert in einen remanenten merkerbereich zu laden und bei neustart/kaltstart (OB10x) diesen dann als neuen aktualwert zu laden ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  6. #4
    homei ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    100
    Danke
    139
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für Deine Info

    aber wie kann ich dieses Problem dann lösen?
    Vielleicht den Aktualwert zyklisch ein einem remanetem Merkerwort ablegen und bei Neustart über den OB 100 dann in den Datenbaustein einlesen?
    Oder dibt es da eine Möglichkeit über WinCCflex den Aktualwert zu behalten?

    MfG
    homei

  7. #5
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    89
    Danke
    1
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Lächeln

    Hallo homai.
    Ich denke das Erstere was du meist ist genau das was vierlagig Dir sagen wollte.
    Ob du den Wert nun zyklisch oder zeitgesteuert archivierst bleibt deinem Problem entsprechend Dir überlassen.
    MfG Fritze

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Fritze für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  9. #6
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    jopp, IMHO ist es nicht möglich auf die anfangswerte zuzugreifen, eine möglichkeit die ich sehe ist, den gewünschten wert in einen remanenten merkerbereich zu laden und bei neustart/kaltstart (OB10x) diesen dann als neuen aktualwert zu laden ...
    wie soll das gehn vierlagig?? Die SPS übernimmt die Anfangswerte als Aktualwerte nur bei Kaltstart, ansonsten sind diese remanent. Gibts neuerdings kaltstartresistente Merker die da nicht mit auf 0 gesetzt werden?

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren wie soll das gehn??  

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu sps-concept für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  11. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    wie soll das gehn vierlagig?? Die SPS übernimmt die Anfangswerte als Aktualwerte nur bei Kaltstart, ansonsten sind diese remanent. Gibts neuerdings kaltstartresistente Merker die da nicht mit auf 0 gesetzt werden?

    André
    ach SC ... richtig ist, dass alle daten zurückgesetzt werden, nicht richtig ist, dass man dagegen nichts tun kann...

    • Sie können alle Daten, die sich im Ladespeicher, Arbeitsspeicher und in Teilen des Systemspeichers befinden, durch eine Batterie puffern.
    • Sie können Ihr Programm im EPROM speichern (entweder Memory Card oder in die CPU integriert, siehe Handbuch "Automatisierungssystem S7-300, Aufbauen, CPU-Daten").
    • Sie können eine CPU-abhängige Menge Daten in einem Bereich des nichtflüchtigen NVRAM sichern.
    Q: Hilfe zu STEP 7 "Remanente Speicherbereiche in S7-300-CPUs"

    wichtig ist hier zwischen Neustart und Wiederanlauf nach Spannungsausfall zu unterscheiden ...

    und ich denke, da sollte sich schon noch ne pufferbatterie finden lassen ... oder eben den NVRAM nutzen ... es ist möglich daten kaltstartresistent abzulegen!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  13. #8
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ist es nicht möglich den Aktualwert mit der SFC84 in einem DB in Ladespeicher zu kopieren (MMC) und mit der SFC83 den wert bei Neustart wieder auszulesen und in den DB im Arbeitsspeicher zu kopieren?
    Mit der SFC 82 kann man sich den DB auch während der laufzeit im Ladespeicher erstellen.

    godi

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu godi für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

  15. #9
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von godi Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ist es nicht möglich den Aktualwert mit der SFC84 in einem DB in Ladespeicher zu kopieren (MMC) und mit der SFC83 den wert bei Neustart wieder auszulesen und in den DB im Arbeitsspeicher zu kopieren?
    Mit der SFC 82 kann man sich den DB auch während der laufzeit im Ladespeicher erstellen.

    godi
    Ja, das ist möglich. Hier eine Beschreibung aus der Siemens fAQ dazu
    Wie können die Anlauf- bzw. die Aktualwerte nur über die OP-Bedienung netzausfall- und urlöschsicher geändert werden?

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    homei (14.03.2008)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 13:16
  2. Eingänge zu Simulationszwecken softwaremäßig in CoDeSys setzen
    Von Silversurger im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 13:58
  3. AE-Kanäle softwaremäßig deaktivieren?
    Von DarkLykan im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 16:21
  4. Anfangswert in DB
    Von magmaa im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 21:55
  5. Anfangswert - Aktualwert von DBs
    Von Hubbl-e im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 14:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •