Hallo zusammen,


ich bin neu in diesem Forum und wende mich an euch, in der Hoffnung, an dieser Stelle eine kleine Starthilfe zu meinem Anliegen zu bekommen.


Bis dato hatte ich mit dem Projektieren einer CNC-Steuerung Siemens 840D eher wenig zu tun. Alles beschränkte sich auf die Wartung bzw. Erweiterung eines bestehenden Systems.
Da nun aber ein solches Projekt ohne große Hilfe von Aussen realisiert werden soll, stehe ich mit dem Problem da, einen Aufhänger für dieses Vorhaben zu bekommen.


Also, gegeben ist:
  • Steuerung 840D mit NCU 572.5; Simatic integriert: PLC 317-2 DP

Auf einer Profilschiene befinden sich folgende Komponenten:
  • 6ES7361-3CA01-0AA0; SIMATIC S7-300, ANSCHALTUNG IM 361
  • 6ES7321-1BL00-0AA0; DIGITALEINGABE SM 321
  • 6ES7321-1BL00-0AA0; DIGITALEINGABE SM 321
  • 6ES7322-1BL00-0AA0; DIGITALAUSGABE SM 322
  • 6ES7322-1BL00-0AA0; DIGITALAUSGABE SM 322

Über MPI sind mit der NCU verbunden:
  • Über X101 an der NCU, die PCU50 und eine Maschinensteuertafel
  • Über X122 eine Verteilerbox für ein Bedienhandgerät

Folgende Fragen stehen im Raum:
  • Wie realisiere ich in diesem Fall die Hardwarekonfiguration in Step7? Gibt es für diese Anwendung eine Schritt für Schritt-Anleitung im WWW (Wenn ich das richtig sehe, benötige ich wohl erst einmal den Softwarestand 7 der Toolbox für die 840D, um meine NCU in Step7 zu integrieren.)
  • Muss ich eine MPI-Verbindung in der HW-Config realisieren? Wenn ja, wie geht das am besten?

Keine Ahnung ob ich mich verständlich ausgedrückt habe, ich hoffe aber doch.


Für jeden Tip dankbar