Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: F-CPU: mehrere Ablaufsteuerungen bringen CPU in STOP

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir setzen in unserer Anlage eine 317F-CPU ein.

    Der erstellte F-CALL Sicherheitsbaustein FC1 wird im OB35 aufgerufen.
    Dieser FC1 ruft den fehlersicheren Baustein FC2 auf, in dem die fehlersicheren Eingaben gelesen werden.
    Generiert man nun das Sicherheitsprogramm, so erhalten wir keine Fehler und funktioniert einwandfrei.

    Nun wollen wir einen zweiten Sicherheitsablauf einfügen.
    Dazu erstellten wir uns einen weiteren F-CALL Sicherheitsbaustein FC3, der im OB35 ebenfalls aufgerufen wird.
    Dieser FC3 ruft den fehlersicheren Baustein FC4 auf, in dem die weiteren fehlersicheren Eingaben gelesen werden.
    Generiert man nun das Sicherheitsprogramm, so erhalten wir viele Fehler, denn STEP7 meint zu erkennen, dass fehlersichere Eingaben doppelt belegt wurden.
    Die Generierung bricht ab.

    Es wurden aber keine fehlersicheren Eingänge doppelt belegt.
    In der HW-Konfig haben wir die fehlersicheren Baugruppen richtig parametriert, denn wenn wir nur jeweils einen F-CALL ausführen, so läuft das Sicherheitsprogramm, beide F-CALL's können aber nicht verarbeitet werden.

    Also:
    Wir können im OB35 nur einen F-CALL aufrufen (FC1), ein zweiter Aufruf (FC3) verursacht einen Fehler im fehlersicheren DB, der von STEP7 automatisch generiert wurde und zum FC3 gehört bzw. umgekehrt.

    Tritt dieser Fehler online in der SPS auf, also wenn wir beide Ablaufsteuerungen separat erstellt und überspielt haben, geht die CPU in STOP!
    Der OB35 wurde dafür angepasst und die fehlersichere Baugruppe wurde parametriert.

    Gibt es einen Trick, wie man zwei fehlersichere Ablaufsteuerungen in einer fehlersicheren Baugruppe generieren kann?

    Gruß,
    Forumaner
    Geändert von Forumaner (27.03.2008 um 20:27 Uhr) Grund: Text ergänzt.
    Zitieren Zitieren F-CPU: mehrere Ablaufsteuerungen bringen CPU in STOP  

  2. #2
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bin nicht 100% fit in F- Steuerungen meine aber gehört zu haben, das nur 1 F-Call möglich ist.

    Welchen Vorteil versprichst du dir von 2 F-Calls, du kannst das Programm doch auch durch 1 -F Call erschlagen oder??
    Zitieren Zitieren Nur ein F-Call  

  3. #3
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo mitchih.

    In der SPS sind zwei Anlagen vereint, darum sollen zwei Notaus-Kreise für die jeweilige Anlage mit einer Sicherheitsbaugruppe erstellt werden.

    Es wäre äußerst ärgerlich, wenn nur ein F-CALL erlaubt ist!

    Gruß,
    Forumaner

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    also 2 gehen, hab ich ich in plcsim probiert, probleme gibt es wenn man mit beiden fc calls auf ein und dieselbe baugruppe zugreift, also kanal 0 mit fc call 1 zugreift, und mit fc call 2 auf kanal 2. schreib mal was es war.
    Geändert von lorenz2512 (29.03.2008 um 07:12 Uhr)
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  5. #5
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    also 2 gehen, hab ich ich in trysim probiert, probleme gibt es wenn man mit beiden fc calls auf ein und dieselbe baugruppe zugreift, also kanal 0 mit fc call 1 zugreift, und mit fc call 2 auf kanal 2.
    Wenn ich dich nun richtig verstanden habe, brauchen wir für zwei fehlersichere Notauskreise zwei F-DI's?
    D.h. jeder F-CALL kann nur eine F-Baugruppe ansprechen?
    Da würde es wirklich nur helfen, beide fehlersicheren FC's zu vereinen.

    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    schreib mal was es war.
    [EDIT] Man kann in der Tat mit einem F-CALL nur eine fehlersichere Karte ansprechen! [/EDIT]

    Gruß und besten Dank,
    Forumaner
    Geändert von Forumaner (01.04.2008 um 07:30 Uhr) Grund: Ergänzung

Ähnliche Themen

  1. Ablaufsteuerungen mit S5, aber wie?
    Von B.E. im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 20:33
  2. string ins op7 bringen
    Von linuxluder im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 15:24
  3. systemzeit ins op7 bringen
    Von linuxluder im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 18:06
  4. S7 200 Ausgang zum blinken bringen
    Von Briem im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 19:26
  5. FM 353 zum Laufen bringen
    Von caschu100 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 19:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •