Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Analogwertverarbeitung

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    19
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute!
    Bin frisch hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen!
    Ich arbeite als Instandhalter für CNC-gesteuerte Maschinen in einem Eisen verarbeitenden Betrieb!
    Mit SPS haben wir eher mehr am Rande zu tun, Ich kämpfe eher mit Parametern und CNC bedingten Fehlern.
    Trotzdem möchte ich mein Wissen bezüglich S7 erweitern, da es mich stört nur hin und wieder den Laptop an zu schliesen!
    Ich habe einen Grundkurs für (Simatic Manager) gemacht, habe also nur Grundwissen.
    Mich würde besonders interessieren wie genau ein Profibus aufgebaut ist, also die ganze Projektierung, und wie man Analogwerte verarbeitet, also einliest, skaliert etc.

    Meine erste Frage: Ist ein Analogeingangssignal meistens als Word ausgelegt?
    Ich habe hier folgendes von Kai gefunden-->
    Analogausgabe S7-Steuerung:


    Code:
    Ausgabebereich 0 bis 10V: 10V = 27648 5V = 13824 0V = 0 L 13824 // Ausgabe 5VT PAW 256 Ausgabebereich -10V bis 10V: 10V = 27648 5V = 13824 0V = 0- 5V = -13824-10V = -27648 L 13824 // Ausgabe 5VT PAW 256
    Jetz versteh ich nicht ein Word sind doch 2 Byte = 32768 warum steht hier beim Maximalwert 27648?
    Oder hab ich mich verrechnet?
    Zitieren Zitieren Analogwertverarbeitung  

  2. #2
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Der nutzbare Analoge Wert bei Siemens Analogeingängen endet bei 27648
    Einheiten. Der Bereich von über 27648 bis 32768 ist der Übersteuerbereich.
    Kann man für Fehlerauswertungen nutzen.
    Für all deine Fragen würde ich die Suchfunktion benutzen.
    Da gibt es z.B. über die Profibusanbindung einige gute Beispiele.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  3. #3
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo isy.R, muss nicht zwingend 27648 sein. Kann theoretisch auch 1 Byte sein: Das hengt von der Auflösung ab. Z.B. ist es bei Phoenix Modulen 10V-> 30000.
    Zitieren Zitieren Analog  

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von isy.R Beitrag anzeigen
    Meine erste Frage: Ist ein Analogeingangssignal meistens als Word ausgelegt?
    Hier findest Du die Siemens-Ausbildungsunterlagen:

    Siemens-Ausbildungsunterlagen

    Und hier das Modul B2 Analogwertverarbeitung:

    Modul B2 Analogwertverarbeitung

    Gruß Kai
    Geändert von Kai (29.03.2008 um 20:50 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von manas Beitrag anzeigen
    hallo isy.R, muss nicht zwingend 27648 sein. Kann theoretisch auch 1 Byte sein: Das hengt von der Auflösung ab. Z.B. ist es bei Phoenix Modulen 10V-> 30000.
    Also bei Siemens-Baugruppen immer 27648 bzw. -27648. Eine Abhängigkeit von der AD/DA-Wandlerauflösung wäre wohl Schwachsinn. Bei anderen Herstellern sind die Min/Max-Werte halt anders festgelegt worden.

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    versteh das problem nicht...

    den wert mit FC105 oder einem eigenen (bei mir bevorzugt) skaliert und fertig ist, dazu die baugruppendaten studiert und anhand der auslegungen die werte interpretiert und gut ist ... word ist nicht immer word, schließlich bietet die AI ja auch den über- und untersteuerbereich...

    grüße aus ilmenau
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #7
    isy.R ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    19
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke Danke!
    Ein guter Typ waren die Ausbildungsunterlagen von Siemens!
    Muss mir alles ein bisl anschaun, Fragen kommen sicher!
    MFG
    isy.R


    PS:Schreiben kann ich schon aber lesen nicht!!???

Ähnliche Themen

  1. Analogwertverarbeitung
    Von PapaDjango im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 14:16
  2. Analogwertverarbeitung
    Von scirocco im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 09:24
  3. Analogwertverarbeitung mit S5
    Von Approx im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 12:13
  4. Analogwertverarbeitung....???
    Von *Oli* im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 11:11
  5. Analogwertverarbeitung mit S5?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2003, 21:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •