Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Analoge Geschwindigkeitsmessung mit Ultraschallsensor

  1. #1
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich brauche ein Beispiel für S7 in AWL , wie man mit einem Ultraschallsensor Geschwindigkeit berechnen kann. Die Genauigkeit ist erstmal unwichtig.

    So wird gemessen:
    - Folie hat einen Durchhang
    - Folie wird abgezogen
    - mit einem Ultraschallsensor wird der Abstand zum Durchhang der Folie gemessen.
    - Anhand der Änderung des Abstandes zur Folie soll deren Geschwindigkeit berechnet werden.

    Danke für jede Hilfe im Voraus!
    Zitieren Zitieren Analoge Geschwindigkeitsmessung mit Ultraschallsensor  

  2. #2
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Weiß zwar nicht genau wie euer Aufbau aussieht (Bin ehrlich, hab deine Beschreibung nicht verstanden ) aber normalerweise gilt folgendes eigentlich immer:

    Dein Ultraschallsensor liefert dir einen Abstand (Über Analogwert oder Über Bussystem xyz ist egal)

    Aus der Änderung des Abstandes in einer Zeit x kannst du dann einfach die Geschwindigkeit berechnen. (v=Streckendifferenz / Messintervall)
    Den Messintervall kannst du nach eigenem Wissen und Gewissen festlegen, je nachdem ob du es eher genauer haben willst oder eine häufigere Aktualisierung wünschst.

  3. #3
    Vita ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Folie wird von einer Seite eingezogen.

    Der Sensor misst/berechnet die Geschwindigkeit.

    Die berechnete Geschwindigkeit soll an einen FU übertagen werden, der diese Folie von der anderen Seite "nachschieben" soll.

    Die Folie hat eine Schleife mit einem bestimmten Radius. Weil der Weg der Folienfläche nicht linear ist, kann man das nicht einfach Weg / Zeit rechnen:
    Geändert von Vita (04.04.2008 um 10:20 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Mein Vorschlag dazu :
    Du nimmst die Zuführ-Geschwindigkeit als Leitgröße. Diese wird korrigiert um deinen Durchhang. Dabei sollte eine mittelgroße Schlaufe die Geschwindigkeit nicht korrigieren, eine zu große die Geschwindigkleit positiv und eine zu kleine entsprechend negativ.

    Gruß
    LL

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Vita (02.04.2008)

  6. #5
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag dazu :
    Du nimmst die Zuführ-Geschwindigkeit als Leitgröße. Diese wird korrigiert um deinen Durchhang. Dabei sollte eine mittelgroße Schlaufe die Geschwindigkeit nicht korrigieren, eine zu große die Geschwindigkleit positiv und eine zu kleine entsprechend negativ.

    Gruß
    LL


    Zumindest mit einer Textilbahn funktioniert das (hab ich vor einer Stunde noch gesehen)

    MfG

    MfG

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sockenralf für den nützlichen Beitrag:

    Vita (02.04.2008)

  8. #6
    Vita ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag dazu :
    Du nimmst die Zuführ-Geschwindigkeit als Leitgröße. Diese wird korrigiert um deinen Durchhang. Dabei sollte eine mittelgroße Schlaufe die Geschwindigkeit nicht korrigieren, eine zu große die Geschwindigkleit positiv und eine zu kleine entsprechend negativ.

    Gruß
    LL
    Es mag gut sein. Das Problem ist, dass die Zuführ-Geschwindigkeit variabel und unbekannt ist, d.h. meine Anlage hat keine Daten von der anderen Anlage, weil sie unabhängig voneinander arbeiten müssen.
    Sonst hätte ich ja eine Leitgröße und diese Messung mit Ultraschallsensor wäre dann überflüssig.

  9. #7
    Vita ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen


    Zumindest mit einer Textilbahn funktioniert das (hab ich vor einer Stunde noch gesehen)

    MfG

    MfG

    Es mag gut sein. Das Problem ist, dass die Zuführ-Geschwindigkeit variabel und unbekannt ist, d.h. meine Anlage hat keine Daten von der anderen Anlage, weil sie unabhängig voneinander arbeiten müssen.
    Sonst hätte ich ja eine Leitgröße und diese Messung mit Ultraschallsensor wäre dann überflüssig.

  10. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... dann ein weiterer Vorschlag (der ist allerdings nicht ganz ohne) :

    Du legst die Folie von der Zuführ-Maschine in der Einlauf deiner Maschine (sie muss dort gehalten werden).
    Nun gibst du zunächst deine Maschine frei. Die gespannte Folie muß nun bewirken, dass dein Einlaufband mit Vorschub "0" läuft.
    Nun gibst du die zuführende Maschine frei. Es bildet sich ein Durchhang. Die Geschwindigkeit mit der sich nun der Durchhang aufbaut (oder abbaut) bewirkt das Inkrement der Geschwindigkeits-Steigerung (oder -Reduzierung) deiner Maschine. Vorsicht hierbei - diese Regelstrecke neigt extrem zum Über- und Unterschwingen. Ich habe so etwas nach der Methode vor vielen Jahren mal mit einer S5-115 gelösst. Es hat dann funktioniert. Der Geschwindigkeits-Min-Max-Bereich muss natürlich bekannt sein (funktioniert nur in den festgelegten Grenzen). Bevor ich dass "in Natura" getestet habe stand bei mir allerdings zunächst eine umfangreiche Simulation.

    Gruß
    LL

  11. #9
    Vita ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... dann ein weiterer Vorschlag (der ist allerdings nicht ganz ohne) :

    Du legst die Folie von der Zuführ-Maschine in der Einlauf deiner Maschine (sie muss dort gehalten werden).
    Nun gibst du zunächst deine Maschine frei. Die gespannte Folie muß nun bewirken, dass dein Einlaufband mit Vorschub "0" läuft.
    Nun gibst du die zuführende Maschine frei. Es bildet sich ein Durchhang. Die Geschwindigkeit mit der sich nun der Durchhang aufbaut (oder abbaut) bewirkt das Inkrement der Geschwindigkeits-Steigerung (oder -Reduzierung) deiner Maschine. Vorsicht hierbei - diese Regelstrecke neigt extrem zum Über- und Unterschwingen. Ich habe so etwas nach der Methode vor vielen Jahren mal mit einer S5-115 gelösst. Es hat dann funktioniert. Der Geschwindigkeits-Min-Max-Bereich muss natürlich bekannt sein (funktioniert nur in den festgelegten Grenzen). Bevor ich dass "in Natura" getestet habe stand bei mir allerdings zunächst eine umfangreiche Simulation.

    Gruß
    LL
    Der Motor von meiner Anlage soll kontinuierlich laufen.
    Er soll auf Änderungen reagieren und sich der Geschwindigkeit anpassen.Die Geschwindigkeit soll sich danach einpendeln.

  12. #10
    Vita ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es wäre besser wenn ich per email eine Skizze schicke.

Ähnliche Themen

  1. Geschwindigkeitsmessung im OB35
    Von Nordischerjung im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 14:37
  2. Geschwindigkeitsmessung
    Von Kr0ete im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 07:16
  3. Ultraschallsensor an SPS
    Von Xadrosos im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 13:21
  4. Suche : Endress+Hauser Ultraschallsensor DU43C
    Von edi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 15:47
  5. Geschwindigkeitsmessung
    Von mark_ im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 00:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •