Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Bit sezten /zurücksetzen

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen. Steh mal wieder vor einem kleinen Problem, bzw. nicht wirklich einem Problem nur würde ich gerne mal wissen wir ihr das so macht.

    2 S7 Steuerung tauschen via Funk Daten aus.
    Problem ist jetzt nur, wird z.b. ein Befehl (Bit wird gesetzt) von der 1. Steuerung zur 2.Steuerung gesendet kann ich es in der 2. Steuerung nicht einfach zurück setzen, da dieses Bit ja wieder mit 1 überschrieben wird, da es in der 1. S7 noch gesetzt ist.

    Jetzt könnte ich dieses Bit wieder zurück melden und in der 1. S7 zurück setzen. Aber dann hab ich ja wieder das Bit von der 2. Steuerung

    2. Alternative wäre das Bit jeweils nur eine gewisse Zeit anstehen zu lassen. Aber wird es dann auch übertragen?

    Wie macht ihr das ganze???

    Ich weiß kleines Problem. Aber finde keine saubere lösung.

    Edith: Sorry für den schreibfehler in der Überschrift
    Und in der ersten S7 werden die Daten via Profibus Ein/Ausgelesen
    in der 2. S7 via RK512
    Geändert von Bender25 (06.05.2008 um 08:50 Uhr)
    Zitieren Zitieren Bit sezten /zurücksetzen  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Kommt natürlich darauf an, wieviele Bits, Daten. Ich würde die zu schreibenden Daten in SPS 1 beschreiben, dann ein Sendebit setzen. Die 2. SPS empfängt das Sendebit, übernimmt die Daten und schickt ein Bestätigungsbit zurück, woraufhin die SPS 1 das Sendebit auf False setzt. SPS2 erkennt, daß das Sendebit False ist und setzt ihr Bestätigungsbit ebenfalls zurück. Nun kann das ganze wieder starten.

    Startbedingung der Kommunikation
    Sendebit SPS 1 = 0
    Empfangsbit SPS 2 = 0

    SPS 1 Daten beschreiben
    SPS 1 setzt Sendebit = 1

    SPS 2 empfängt Sendbit = 1
    SPS 2 kopiert die gesendeten Daten um
    SPS 2 setzt Empfangsbit = 1

    SPS 1 empfängt Empfangsbit = 1
    SPS 1 setzt Sendebit = 0

    SPS 2 empfängt Sendebit = 0
    SPS 2 setzt Empfangsbit = 0

    Fertig, nun kann der Vorgang wieder starten.
    Sende und Empfangsbit kann man Zeitüberwachen um mit einer Timeoutmeldung auf Fehler zu reagieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (06.05.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    89
    Danke
    1
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich würde nicht die zu setzenden/rückzusetzenen Bits übertragen.
    Ich würde nur die Setz- und Rücksetzbedingungen über die Kommunikation austauschen. So kann ich dann auch in jeder Steuerung gleich sehen von welcher Steuerung gerade der Setz- oder Rücksetzbefehl kommt. Diese Variante erhöht allerdings das Datenaufkommen welches auszutauschen ist.

    MfG Fritze.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Fritze für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (06.05.2008)

  6. #4
    Bender25 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Danke erst einmal für die schnelle Antworten.

    Ich muss wie gesagt folgende Dinge übertragen

    8 REAL -Sollwerte
    16 Befehle

  7. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Also, ich muss gestehen, dass ich den Beitrag von Fritze nicht so recht verstanden habe ...

    Wenn ich die Sache machen würde, dann würde das bei mir sicherlich grundsätzlich mit einem Handshake (also ähnlich Vorschlag Ralle) laufen. Ggf. kann man sich von der anderen Seite zurückschicken lassen, was sie verstanden hat (bei haarigen Sachen).

    Gruß
    LL

  8. #6
    Bender25 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Also, ich muss gestehen, dass ich den Beitrag von Fritze nicht so recht verstanden habe ...

    Wenn ich die Sache machen würde, dann würde das bei mir sicherlich grundsätzlich mit einem Handshake (also ähnlich Vorschlag Ralle) laufen. Ggf. kann man sich von der anderen Seite zurückschicken lassen, was sie verstanden hat (bei haarigen Sachen).

    Gruß
    LL
    geh mal näher auf deinen Handshake ein
    Noch hab ich nichts gemacht *g*

  9. #7
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    89
    Danke
    1
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Zur Erklärung:
    Ich arbeite lieber mit getrenntem Sende- und Empfangsdatenfach.
    Wenn in beiden Steuerungen ein entsprechendes Bit gesetzt- / zurückgesetzt werden soll, so würde ich im Sendefach der Steuerung 1 die Bits für "Setze_Bit_in_Steuerung_2" und "Rücksetze_Bit_in_Steuerung_2" definieren, wobei das zweite entfallen kann, wenn es nur eine Negation des Ersten ist. Dementsprechend würde ich dann in der Steuerung 2 die Bits für "Setze_Bit_in_Steuerung_1" und "Rücksetze_Bit_in_Steuerung_1" definieren.
    Im Programm käme dann :
    ODER Setze_Bit_in_Steuerung_2
    ODER Setze_Bit_in_Steuerung_1
    S Bit_1
    ODER Rücksetze_Bit_in_Steuerung_1
    ODER Rücksetze_Bit_in_Steuerung_2
    R Bit_1
    Gegenenfalls noch bei Kommunikationsüberwachung und detektierter Störung den sicheren Zustand herstellen.

    MfG Fritze.

  10. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bender25 Beitrag anzeigen
    geh mal näher auf deinen Handshake ein
    Noch hab ich nichts gemacht *g*
    Ich denke, Larry wird das ähnlich handhaben, wie ich es vorgeschlagen habe, das ist ja ein Handshake, was Sendebit SPS1 und Empfangsbit SPS2 da machen. Auf diese Weise kannst du auch deine Real-Daten per Handshake der anderen Steuerung überantworten.

    Es muß auch kein Bit sein.


    1. SPS 1 schreibt die Daten in ihr Sendefach.

    2. SPS 1 schreibt eine 1 in IntVar Senden.

    3. SPS 2 liest die 1 in IntVar Senden

    4. SPS 2 kopiert die Daten aus ihrem Empfangsfach

    5. und schreibt eine 1 in die IntVar QuittSenden.

    6. SPS 1 liest die 1 in IntVar QuittSenden und schreibt eine 0 in die IntVar Senden.

    7. SPS 2 liest die die 0 in Intvar Senden und schreibt eine 0 in Intvar QuittSenden.

    8. SPS 1 liest die 0 in IntVar QuittSenden ist nun wieder Breit für den nächsten Sendevorgang.
    Geändert von Ralle (06.05.2008 um 11:24 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. #9
    Bender25 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich denke, Larry wird das ähnlich handhaben, wie ich es vorgeschlagen habe, das ist ja ein Handshake, was Sendebit SPS1 und Empfangsbit SPS2 da machen. Auf diese Weise kannst du auch deine Real-Daten per Handshake der anderen Steuerung überantworten.
    aber mit dem gleichen Bit oder? Hatte es jetzt so vor, das ich das Sendebit mit "Sende" und zürück melde. Ist dies zurück gemeldet, kann ich annehmen das der Sollwert übernommen wurde.

  12. #10
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Bender25 Beitrag anzeigen
    aber mit dem gleichen Bit oder? Hatte es jetzt so vor, das ich das Sendebit mit "Sende" und zürück melde. Ist dies zurück gemeldet, kann ich annehmen das der Sollwert übernommen wurde.
    Habe ich das richtig verstanden, das du das selbe Bit verwenden willst. Das ist keine gute Idee. Nimm lieber 2 Bits.
    Eins zum mitsenden und das andere zum bestätigen aus der anderen Steuerung heraus

Ähnliche Themen

  1. Merker zurücksetzen
    Von windoof-user im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 22:41
  2. Zurücksetzen Sicherheitslichtvorhang
    Von Thomas Linke im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 18:33
  3. Schrittkette bei Wiederanlauf zurücksetzen
    Von patti_9000 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 10:52
  4. DB Bereich zurücksetzen
    Von Carsten77 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 12:49
  5. Simatic S7 - 300 Zurücksetzen
    Von Berx im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 09:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •