Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: BASP Lummy an einer S5-155U

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    hatte jemand schon mal das Problem, daß nach einem Netzwerkausfall mehrerer ET200 Teilnehmer ( z.B. Unterbrechung der Leitung), die BASP Lummy der CPU undefiniert flackerte und sich in dessem Takt einige Ausgänge ebenfalls Ein- und Ausschalteten ? Die CPU bleibt im RUN Betrieb.

    Es handelt sich um eine große Richtmaschine, welche über 2 S5-155U Steuerungen kontrolliert wird. Es gibt eine Anschaltung über die IM 308, die innerhalb der Schaltanlage verläuft und eine weitere IM 308, die alle externen Teilnehmer draußen vor Ort koordiniert.

    Ich hoffe, daß man mit den Angaben etwas aussagen kann. Mich verunsichert halt nur diese flackernde BASP Lummy, da sich in dessen Takt auch eine größere Hydraulikpumpe ständig Ein- und Ausschaltete. Das ist doch meiner Meinng nach kein definierter Zustand der CPU Baugruppe.

    MfG
    Sascha
    Zitieren Zitieren Gelöst: BASP Lummy an einer S5-155U  

  2. "@KSK

    Was die Lummy bedeutet ist mir schon bewußt. Wie gesagt, es geht um das undefinierte Flackern dieser Lummy und das meiner Meinung nach unter Umständen gefährliche schalten von diversen Ausgängen (Anlagenschäden, Personenschäden etc.)

    Trotzdem schönen Dank

    Sascha"


  3. #2
    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    121
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Sascha,

    die BASP Lampe bedeutet Ausgabestopp. Das heisst alle Ausgänge werden in den sicheren Zustand geschaltet ( 0 ).
    Ausgelöst wird dieser Zustand bei Spannung Ein-Aus / Neustart oder Unterspannung der Versorgungsleitung

  4. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    @KSK

    Was die Lummy bedeutet ist mir schon bewußt. Wie gesagt, es geht um das undefinierte Flackern dieser Lummy und das meiner Meinung nach unter Umständen gefährliche schalten von diversen Ausgängen (Anlagenschäden, Personenschäden etc.)

    Trotzdem schönen Dank

    Sascha

  5. #4
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo Gast,
    irgendein Teilnehmer am Profibus quittiert sporadisch nicht. Eventuell hat jemand mit einem entsprechenden Fehler-OB in der 155U dafür gesorgt, dass die CPU dabei nicht in STOP geht. Prüfe mal, welche OB's im AG geladen sind. Dieses Verhalten kann u.U. schon zu gefährlichen Anlagenzuständen führen.
    Gruss
    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren 155U  

  6. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Werde die OB´s mal checken. Dieser "Irgendjemand" war eine italienische Fach - Automatisierungs - Firma. Was die sich da zurechtprogrammiert haben, grenzt schon an eine Frechheit. Für Instandhalter absolut unübersichtlich und auf die Kommentare kann man quasi ganz verzichten.

    Ich nenn man ein Beispiel: Wenn der Seilzugschalter ( Not-Aus) an einem unter der Richtmschine laufenden Sinterförderband betätigt wird, erscheint in der Visualisierung der Klartext : Maßstab Kollektorfehler - bis man das gefunden hatte, wo man suchen muß, da verging schon ein wenig Zeit. So ziehen sich die Kommentare durch das komplette Programm.

    Sascha

  7. #6
    Registriert seit
    17.10.2004
    Beiträge
    144
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich denke mal, ein Urlöschen und Neustart der CPUs hast Du schon versucht. Das wäre mein erster und billigster Lösungsvorschlag.

    Hast Du das COM-Paket zur 155er CPU?
    Wenn ja, die erste, meist Ausgangskarte suchen, die eine Fehleradresse hat, und diese Karte tauschen. Danach sollten viele folgende Fehleradressen, auch auf anderen Karten mit höherer Adresse verschwunden sein.

    Dann die nächste Fehleradresse suchen, und ebenso verfahren.

    Sollte diese Fehlerbeseitigung nicht funktionieren, die IM-Baugruppen paarweise, so wie sie mit dem Kabel verbunden sind, erneuern. Aber unbedingt paarweise, da die immer gemeinsam sterben, und Du mit Einzelaustausch den Fehler nie finden wirst.
    Beachte dabei, dass die IM im Zentralrahmen und in Rahmen mit Kommunikationsprozessoren andere IM-Baugruppen haben, als die IM in den anderen Erweiterungsgeräten.

    Limbo
    Wenn ich Schuhe und Strümpfe ausziehe, kann ich bis 20 zählen.

  8. #7
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo Gast,
    Für Instandhalter absolut unübersichtlich und auf die Kommentare kann man quasi ganz verzichten.
    Ja, das ist ein häufiges Problem. Dafür war die Anlage halt im Einkauf ein paar €uro billiger. Was der Instandhalter hinterher ausbaden muss, kriegt der Einkäufer ja sowieso nicht mit.
    Gruss
    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren S5-155U  

  9. #8
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    16
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    @KSK

    Was die Lummy bedeutet ist mir schon bewußt. Wie gesagt, es geht um das undefinierte Flackern dieser Lummy und das meiner Meinung nach unter Umständen gefährliche schalten von diversen Ausgängen (Anlagenschäden, Personenschäden etc.)

    Trotzdem schönen Dank

    Sascha
    Hallo
    Hatte auch schon mal solch einen Fehler in einer 135U mit 928 Prozessor.
    Nach langem Suchen und Probieren stellte sich heraus, das das Rack einen Busfehler hatte (Leiterbahn - kalte Lötstelle).
    MfG
    Manfred

  10. #9
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo Sascha,
    Zitat Zitat von Limbo
    Hast Du das COM-Paket zur 155er CPU?
    Das Paket COM-155 kannst Du nicht haben, das gibt es nicht. Wahrscheinlich ist COM-Profibus für die Projektierung der IM gemeint.
    Wenn ich mich recht erinnere, wird darin auch ein Diagnosewort (standardmässig PEW 252) festgelegt, in dem Fehlerinformationen abgelegt werden. Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Gruss
    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren 155U  

  11. #10
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Erst mal recht schönen Dank für die brauchbaren Antworten. Werde versuchen die Problematik mit einem unserer Techniker zu erörtern und ggf. tätig werden. Allerdings müssen wir solche "Spielereien" immer auf das Wochenende verschieben, da der laufende Prozess sonst zu stark gefährdet ist und ein nicht gewollter Stillstand wieder ein Schweinegeld kostet.

    Sascha

Ähnliche Themen

  1. BASP Fehler
    Von Miad im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 15:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 21:31
  3. RAM-Erweiterung bei einer S5-155U (942 + 943)
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 10:57
  4. DP- Anschluss an S5-155U
    Von Felix_H im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 20:33
  5. Eprom und Stecker einer S5 155U CPU948
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 08:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •