Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bllinkmerker im F-Prog

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Frage an die absoluten F-Cracks:

    ich habe gehört, das man im F-Programm auf keinen Fall die CPU internern Taktmerker verwenden soll, da dieses zu inkonsistenten Daten und somit einen Fehler im F-Prog führen kann.

    Nun habe ich eine Anlage welche aber so realisiert ist. Dort steuert der Blinkmerker einen Leuchtmelder (also nicht sichers Bauteil)

    Trotzdem findet die Bearbeitung im F-Prog statt.

    Hat jemand schon mal Erfahrung damit bzw. Probleme gehabt??

    Meiner Meinung nach müsste der Merker ersetzt werden.

    Wie seht ihr daS
    Zitieren Zitieren Bllinkmerker im F-Prog  

  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo mitchih,

    da die Siemens-Steuerung mit einer Einprozessorlösung arbeitet, wird das sicherheitsgerichtete Porgramm auf zwei verschiedenen Wegen nacheinander berechnet und die Ergebnisse verglichen. Stimmen diese überein, werden die entsprechenden Ausgänge gesetzt. Da der Zustand des Taktmerkers sich während der Abarbeitung des F-Programms ändern kann, kann es passieren, dass die Ergebnisse der beiden Rechenwege abweichen und damit die SPS in Störung geht.

    Am besten ist es, das Taktmerkerbyte vor dem Aufruf des FC-CALL in ein anderes Byte umzuladen und das entsprechenden Takt-Bit aus dem umgeladenen Byte zu verwenden. Dann bist du sicher, das es sich während der Abarbeitung des F-Programms nicht ändert.

    Gruß Christian

  3. #3
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bastler236 Beitrag anzeigen
    ...
    Am besten ist es, das Taktmerkerbyte vor dem Aufruf des FC-CALL in ein anderes Byte umzuladen und das entsprechenden Takt-Bit aus dem umgeladenen Byte zu verwenden. Dann bist du sicher, das es sich während der Abarbeitung des F-Programms nicht ändert.

    Gruß Christian
    Genauso schreibt es Siemens selbst in seiner FAQ
    ...
    Wenn Sie im Sicherheitsprogramm Daten aus dem Standard-Anwenderprogramm (Merker oder PAE von Standard-Peripherie) lesen möchten, die während der Laufzeit einer F-Ablaufgruppe durch das Standard-Anwenderprogramm oder ein Bedien- und Beobachtungssystem verändert werden können - z. B. weil Ihr Standard-Anwenderprogramm durch einen höherprioren Weckalarm bearbeitet wird -, müssen Sie dafür eigene Merker verwenden. Diese Merker müssen Sie unmittelbar vor dem Aufruf der F-Ablaufgruppe mit den Daten aus dem Standard-Anwenderprogramm beschreiben. Im Sicherheitsprogramm dürfen Sie dann nur auf diese Merker zugreifen.
    Beachten Sie bitte auch, dass sich Taktmerker, die Sie bei der Projektierung Ihrer F-CPU definiert haben (in HW Konfig im Objekteigenschaftsdialog der F-CPU), während der Laufzeit der F-Ablaufgruppe verändern können, da Taktmerker asynchron zum F-CPU-Zyklus laufen.
    ...

  4. #4
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hier, ich!

    Ich hatte einmal einen Taktmerker im F-Teil verwendet, nach mehreren Stunden ging die CPU in Stop mit einer Fehlermeldung in der Art "Datenverfälschung im Sicherheitsprogramm", weil sich der Taktmerker während der Bearbeitung des OB35 geändert hatte...
    ICh habe darauf mit einem sicheren Zähler mir einen eigenen Takt gebaut und seitdem lief alles.


    mfg
    Jörg

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Yoshi79 Beitrag anzeigen
    Hier, ich!

    Ich hatte einmal einen Taktmerker im F-Teil verwendet, nach mehreren Stunden ging die CPU in Stop mit einer Fehlermeldung in der Art "Datenverfälschung im Sicherheitsprogramm", weil sich der Taktmerker während der Bearbeitung des OB35 geändert hatte...
    Siehe dazu auch die FAQ, zu der ich im vorherigen Beitrag verlinkt habe

  6. #6
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    ich habe gehört, das man im F-Programm auf keinen Fall die CPU internern Taktmerker verwenden soll, da dieses zu inkonsistenten Daten und somit einen Fehler im F-Prog führen kann.

    Nun habe ich eine Anlage welche aber so realisiert ist. Dort steuert der Blinkmerker einen Leuchtmelder (also nicht sichers Bauteil)

    Trotzdem findet die Bearbeitung im F-Prog statt.
    Mir stellt sich die Frage, warum die Bearbeitung eines Leuchtmelders im F-Teil stattfindet. Solange es sich um keine Muting-Lampe handelt, sehe ich keine Notwendigkeit, eine Lampe im F-Teil zu bearbeiten.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  7. #7
    mitchih ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Maxl Beitrag anzeigen
    Mir stellt sich die Frage, warum die Bearbeitung eines Leuchtmelders im F-Teil stattfindet. Solange es sich um keine Muting-Lampe handelt, sehe ich keine Notwendigkeit, eine Lampe im F-Teil zu bearbeiten.

    mfg Maxl
    Hallo,
    ich sehe diese Notwendigkeit auch nicht. Ist ein selbstgeschriebener Baustein für eine Schutztür mit Verriegelung und da ist halt eine Lampe für die Anzeige drin

    Naja werde den Programmierer mal anrufen und dann kann er ändern.
    Er will ja das PW nicht rausrücken.
    Zitieren Zitieren Fremdmaschine  

  8. #8
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Er will ja das PW nicht rausrücken.
    Da hilft nur eins
    Kloppe androhen oder wenn er stärker is mitn Anwalt drohen.

  9. #9
    mitchih ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MW Beitrag anzeigen
    Da hilft nur eins
    Kloppe androhen oder wenn er stärker is mitn Anwalt drohen.
    Is gar nich nötig er hat im Vertrag stehen, bzw. sein Arbeitgeber, alle Serviceinsätze bzw. Mängel in den ersten 2 jahren kostenlos zu beseitigen.

    D.h. im konkreten Fall:

    Anreise
    F-Prog ändern
    Sonntags einspielen, nur dann steht die Anlage,
    Testen
    Abreise

    Alternativ würden wir das ganze irgendwie zwischendurch machen,
    aber wer nicht will

  10. #10
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Is gar nich nötig er hat im Vertrag stehen, bzw. sein Arbeitgeber, alle Serviceinsätze bzw. Mängel in den ersten 2 jahren kostenlos zu beseitigen.

    D.h. im konkreten Fall:

    Anreise
    F-Prog ändern
    Sonntags einspielen, nur dann steht die Anlage,
    Testen
    Abreise

    Alternativ würden wir das ganze irgendwie zwischendurch machen,
    aber wer nicht will
    Is doch noch besser, dann kann er seinen Programmfehler jedenfalls auch gleich kostenlos beseitigen

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff: Eindeutige ID auslesen im Prog
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 13:12
  2. Target Visu vom Prog aufrufen
    Von Norton im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 23:04
  3. Scheife - kleines Prog.
    Von Limette im Forum Simatic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 18:54
  4. Fehlermeldungen per Sps-Prog archivieren
    Von Robot-Sun im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 23:25
  5. Welches Prog für s/t-diagramm?
    Von Flo-1- im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 14:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •