Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: Automatiksequenzen richtig programmieren

  1. #21
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    Das ist doch mal wieder ausgemachter Schwachsinn, den du da an den Mann bringen willst! Die IEC 61131 schreibt für Schrittketten keine Sprache vor, sie empfiehlt lediglich AS!

    Darüber hinaus reden wir hier von S7-Programmierung, wie wenig und wieviel die mit der IEC 61131 zu tun hat sollte dir als Normenkasper doch auch bekannt sein!

    Wenn in FUP programmiert werden soll, dann hat das nichts mit der Fähigkeit des Programmierers zu tun, sondern mit der Schaffung von verständlichen Code für eine breite Masse an Servicepersonal, die hier offensichtlich mit einer AWL-Programmierung einen Fehler nicht so schnell finden könnten. Und vergiss den Einwand, dass solche Leute nichts an einem PG verloren haben. Dann würde es ihnen genauso gehen wie dir!

    Einen guten Programmierer zeichnet aus, dass er dem Kundenwunsch entsprechen kann und die Lösungen von Problemem in einer Vielzahl von Abbildungsformen umsetzen kann!

    Statt hier den Clown zu machen solltest du vielleicht etwas Konstruktives zur Diskussion beitragen!

    so, nun zum thema:

    Code:
    *
    Netzwerk 1
     
          U(    
          L     #Schritt
          L     0
          ==I   
          )     
          U     #A_steht
          UN    #A_STOER
          U(    
          O     #BAA
          O     #BAH
          )     
          U     #M_START
          =     L      1.0
          U     L      1.0
          SPBNB _001
          L     1
          T     #Schritt
    _001: NOP   0
          U     L      1.0
          SPBNB _002
          L     10
          T     #Zeit
    _002: NOP   0
     
    Netzwerk 2
     
          U(    
          L     #Schritt
          L     1
          ==I   
          )     
          UN    #A_STOER
          U(    
          L     #Zeit
          L     0
          <=I   
          )     
          U(    
          O     #BAA
          O     #BAH
          )     
          =     L      1.0
          U     L      1.0
          SPBNB _003
          L     2
          T     #Schritt
    _003: NOP   0
          U     L      1.0
          SPBNB _004
          L     25
          T     #Zeit
    _004: NOP   0
    hab ich gerade in einem Programm gefunden, läßt sich Problemlos in FUP wandeln. So sollte es funktionieren, bei uns tut es das zumindest. Die Schrittnummer wird am Ende noch verglichen und ermöglicht die einzelnen Funktionen bzw. Schritte. (schön ist aber nicht )
    Nach meinen Beispiel arbeiten auch Firmen wie Christ usw.
    Von denen habe ich diese Technik übernommen.
    Ein grosses Problem stellt bei deinen Biespiel später die Übersichtlichkeit dar. Kommen hier noch die Funktionen rein ergeben sich nach meinen Erfahrungen meist Netzwerke die mehrere Din A4 Seiten füllen.
    Aber Meinungen und Erfahrungen können auseinder gehen.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  2. #22
    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    108
    Danke
    112
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    offtopic
    @Beren: Mit welcher Begründung lehnt dein Chef eigentlich Graph7 ab?

    Für die Störungssuche durch einen Schichtmann finde ich das die bessere Alternative als eine Schrittkette in FUP(AWL).
    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

  3. #23
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ich hätte die Programmierung zwar auch lieber in Graph7 gemacht, aber wenn es FUP sein muss, vielleicht hilft das Folgende weiter. Es arbeitet allerdings nicht mit SR-Merkern, läßt sich aber leichter visualieren.

    Wie wär es, nicht die Antriebe von Hand zu fahren, sondern die Schrittkette in Hand und Automatik zu betreiben. In Hand wird vom Bediener der Schritt mit der geforderten Bewegung ausgewählt und per Tastendruck eingeschaltet, der ist dann so lange aktiv, bis "Stop" gedrückt wird, oder die Endlage erreicht ist.
    Dazu werden die Schritte als Nummer in einem Integer verwaltet. Das Weiterschalten erfolgt im FUP durch ein "Move", an dessen "EN"-Eingang die Transition und ein Vergleicher: akt. Schrittnummer == vorheriger Schritt hängen. An den Eingang des "Move" kommt die neue Schrittnummer, an den Ausgang die Variable mit der Schrittnummer. Zusätzlich hängt neben dem "EN" ein "Abzweig" mit einer setzenden Zuweisung zu einem Bitmerker "Endlage". Wobei das selbe Bit bei allen Schritten einer Kette verwendet wird. Dieses Bit wird im Netzwerk vor Schritt 1 zurückgesetzt.
    Ist die Kette im Handbetrieb, gibt es einen Merker "Hand_EIN" (oder so), diesen setzt der Bediener durch Tastendruck auf "Start". Das Rücksetzen erfolgt durch das oben beschriebene Endlagen-Bit oder durch den Stop-Taster. Jetzt kann der Bediener eine Schrittnummer einstellen, und diesen dann per "Start" aktivieren. Beim Umschalten in den Automatikbetrieb macht die Kette genau an der Stelle weiter, wo sie in Hand stehengeblieben ist, es kann sogar umgeschaltet werden, wenn der Handschritt noch aktiv ist.
    Bei der Ansteuerung der Antriebe, muss dann auf die passende Schrittnummer verglichen werden und, ob AUTO oder HAND und dann "Hand_EIN" aktiv ist.

    Ich hoffe ich mißversändlich genug ausgedrückt.

    Bis dann

  4. #24
    Avatar von Beren
    Beren ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    316
    Danke
    43
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    *gelöscht*
    Geändert von Beren (04.07.2011 um 18:11 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beren Beitrag anzeigen
    ...

    Er lehnt es ab, da wir eine Lizenz kaufen müssten UND weil er Schrittketten immer in FUP programmiert hat (er war bis vor 3 Jahren Inbetriebnehmer)
    ...
    Das jemand keine Lizenz für Graph kaufen will. OK.
    Aber ein Programm NUR in FUP zu schreiben. Naja. Eure Sache. Ich denke es gibt Dinge die sind einfach besser (oder nur) in AWL lösbar.
    Es sei denn man kauft noch eine Lizenz für SCL.

  6. #26
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beren Beitrag anzeigen
    ... weil er Schrittketten immer in FUP programmiert hat ...
    dann lass Dir doch von ihm mal ein Musterprogramm geben ...

  7. #27
    Avatar von Beren
    Beren ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    316
    Danke
    43
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    *gelöscht*
    Geändert von Beren (04.07.2011 um 18:11 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    52
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo zusammen,

    also wie man die Schrittkette realisiert ist doch nun völlig Hupe. Alle Sprachen haben ihr Vor- und auch Nachteile. UNd schlechte und gute Programmierer kann man sicher nicht an der verwendetet Sprache festmachen. Wichtig ist immer noch eine gut durchdachte Struktur. Die Umsetzung sollte dann jeder Hinbekommen.

    Übrigends stehtt in BAs in der Regel ein Text wie sollte standradmässig verwendet werdem o.ä.. Das aht auch bestimmt seinen guuten Grund. Bei uns sollte auch möglichst viel in FUP programmiert werden, aber z..B. bei Berechnungen macht das einfaach keinen Sinn, und dass sollte auch jeder einsehen.

    Ich würde miir überlegen eine grosse Schrittkette anzulegen, und von dort dann in Unterschrittketten zu verzweigen.

    So kann im Wartungsfall jede Teilsteuerung gefahren werden, ohne die ganze Keette starten zu müssen. Zum Start der Gesamtkette müssen dann alle Teilsteuerungen in automatik stehen.

    Im Handmodus ist es dann so möglich alle Antriebe händisch zu fahren ider Ventile auf und zu zufahren. Sicherheitsverriegelungen sind müssenja äh immer aktiv sein.

    Solange man sich in einem Schritt befindet, kann man ja trotzdem die Weiterschaltbedingung über ein manuell bit stillegen. Dann kan man Teile von Hand fahren und wenn man wieder einen "normalen" Zustand erreicht hat, geht ddie Automatik weiter. An den transitionsbedingungen ändert sich na nix, also kann die Automatik ihre Funktion auch weiteerhin wie gewohnt ausführen. egal wo man sie hingesstellt hat, belibt das Ziel jaa das gleiche.

    Gruß

    Mütze

  9. #29
    Avatar von Beren
    Beren ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    316
    Danke
    43
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    *gelöscht*
    Geändert von Beren (04.07.2011 um 18:11 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    52
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was passiert, wenn durch Handbedienung 2 Schritte übersprungen wurden?
    Nunja, die Weiterschaltbedingungen sind doch dann sofort erfüllt wenns in der Automatik weitergeht. Also werden die Schritte sofort übersprungen und das Programm arbeitet an der Stelle weiter, wo die Schritte nicht erfüllt sind. (Ist natürlich abhängig davon wie der Prozess ist)

    Gruß

    Mütze

Ähnliche Themen

  1. SM 334 4AI/2AO 8 Bit Beschaltung richtig??
    Von Benno97 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 22:09
  2. Lib richtig erstellen
    Von Vogei im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 16:56
  3. FB richtig erstellen?
    Von Poldi007 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 10:23
  4. SFB41 richtig programmieren
    Von sony86 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 13:06
  5. richtig viel zu tun...
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 12:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •