Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: 840D NCK-Reset

  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Sinumerik-Experten,
    ich habe hier an 5 baugleichen Maschinen ein Problem mit einer hängenden Achse. Wenn die Bediener einen NCK-Reset ausführen, sackt die Achse 20-40mm ab und das passiert natürlich immer da, wo es Bruch gibt.
    Ich suche jetzt eine Möglichkeit, die Achse über die SPS vor Ausführung des Resets aus der Regelung zu nehmen und die Haltebremse einfallen zu lassen.
    Gibt es eine Möglichkeit, den angestossenen NCK-Reset vor dessen Ausführung in der PLC zu erkennen (Nahtstellensignal) ?
    Alternativ ist mir bisher nur eingefallen, den Softkey im HMI totzulegen und einen SPS-Eingang (Taste) zu benutzen, um die Achse abzuschalten und danach den Reset über die SPS anzustoßen, aber richtig elegant find´ ich das nicht...

    Grüße von HaDi
    Zitieren Zitieren 840D NCK-Reset  

  2. #2
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Wie steuert ihr die Bremsen an? Ist es eine Powerline, oder eine Solution Line?

    Ich schalte vor dem NCK-Reset immer die Steuerung aus, und bei der Powerline steuern wir die Bremsen über das Nahtstellensignal "Lageregler aktiv".

    Gruß

    Andreas
    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!

  3. #3
    HaDi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Znarf Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ich schalte vor dem NCK-Reset immer die Steuerung aus, und bei der Powerline steuern wir die Bremsen über das Nahtstellensignal "Lageregler aktiv".
    Also ich mach das auch so aber die nicht ! Eine SL ist es noch nicht, die Maschinen sind ca. 6 Jahre alt. Das Problem ist ja, dass es keinen Gewichtsausgleich gibt und die Achse, eben noch in der Regelung, mit dem Reset die Beine weggetreten bekommt. Die Ansteuerung der Bremse sieht für mich korrekt aus (Lageregler aktiv, Impulsfreigabe, Hydrostatik ok, NC-ready, NCK-ready, BAG betriebsbereit, kein Not-Aus).
    Wie gesagt, das Eleganteste wäre für meinen Geschmack eine verzögerte Ausführung des Resets mit Nahtstellensignal an die PLC.

  4. #4
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Eine Möglichkeit den NCK-Reset zu verzögern ist mir nicht bekannt. Vielleicht bringt es ja was die Steuerung automatisch auszuschalten wenn die PLC in Stop geht.

    Gruß

    Andreas
    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!

  5. #5
    HaDi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Wenn die PLC in Stop geht kommt ja auch die Bremse. Interessanterweise geht ja der (Safety-)Bremsentest ohne Absacken, d.h. die NC macht ja offensichtlich das, was ich auch will, nämlich den Antrieb beim Ansteuern der Bremse verzögert aus der Regelung zu nehmen.

  6. #6
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Ah, ok. Das Problem ist dann also das Reglerfreigabe und der Ausgang für die Bremse quasi gleichzeitig weggehen und die Bremsverzugszeit die Achse absacken läßt.
    Man könnte die hängende Achse ja nur freigeben wenn entweder das NC-Programm läuft (nicht abgebrochen), oder die Achse im Jog explizit angewählt ist. Das ist zwar keine elegante alles umfassende Lösung, würde aber die Möglichkeiten des Absackens verringern.

    Gruß

    Andreas
    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Znarf für den nützlichen Beitrag:

    HaDi (15.05.2008)

  8. #7
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Was wacht das "absacken" bei betätigen des NOT-Aus-Tasters ?


    Sacken "alle 5 Maschinen " ab, gleiche Absackweite ?

    Oder nur eine ?
    Geändert von gravieren (15.05.2008 um 20:18 Uhr)
    Karl

  9. #8
    HaDi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Znarf Beitrag anzeigen
    Ah, ok. Das Problem ist dann also das Reglerfreigabe und der Ausgang für die Bremse quasi gleichzeitig weggehen und die Bremsverzugszeit die Achse absacken läßt.
    Genau so isses, leider.
    Zitat Zitat von Znarf Beitrag anzeigen
    Man könnte die hängende Achse ja nur freigeben wenn entweder das NC-Programm läuft (nicht abgebrochen), oder die Achse im Jog explizit angewählt ist. Das ist zwar keine elegante alles umfassende Lösung, würde aber die Möglichkeiten des Absackens verringern.
    Dein Vorschlag würde sicherlich helfen, aber, wenn mir nicht besseres mehr einfällt, werde ich morgen die unelegante Lösung testen.

  10. #9
    HaDi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Was wacht das "absacken" bei betätigen des NOT-Aus-Tasters ?


    Sacken "alle 5 Maschinen " ab, gleiche Absackweite ?

    Oder nur eine ?
    Auch bei Not-Aus sacken alle 5 Maschinen ab, die Absackweite schwankt zwischen 20 und 40 mm, liegt wohl am jeweiligen mechanischen Zustand der Achse.

  11. #10
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde sagen: Programmierproblem !


    ZUERST sollte bei Not-Aus, egal ob es von Taster oder von der NC kommt der Drehzahlsollwert auf 0 gefahren werden. (Schnellbremsung).

    Erfolgt normalerweise schon, bei der Wegnahme von Signal DB10.DBX56.1 (NCK Not-AUS)


    Bei Not-Halt werden durch die NC alle Achsen und Spindeln mit Sollwert=0
    schnellstmöglich, d.h. an der Stromgrenze der Antriebe, abgebremst.





    Programmablauf:

    Bei erreichen des Stillstandes ALLER Achsen.
    DB31.. DBX61.4 ( Achse/Spindel steht )


    Bei NOT-AUS und Achse/Spindel steht --> Haltebremse einlegen.

    Nach etwa 100-500 ms das Signal DB31.. DBX2.1 wegnehmen.


    Schau dir mal die Beschreibung "Nachführbetrieb" an. Damit kann man erreichen, dass KEIN NCK-Reset wegen Konturabweichung durch absacken der Achse benötigt wird.


    P.S:
    Einschalten in umgekehrter Reihenfolge.
    Regler bereit, warten, Bremse lösen.
    Geändert von gravieren (15.05.2008 um 20:58 Uhr)
    Karl

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu gravieren für den nützlichen Beitrag:

    HaDi (15.05.2008)

Ähnliche Themen

  1. Min/Max Zykluszeit Reset
    Von ALei im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 11:51
  2. Reset ?
    Von RobiHerb im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 15:14
  3. Zähler Reset
    Von smokey im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 17:17
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 19:35
  5. Reset bei TP, TON und TOF
    Von ogstyle im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 07:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •