Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Timer in Multiinstanz

  1. #31
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen

    P.S. Für einen "Kleinmaschinenprogrammierer" ist der S5-Timer ggf. ausreichend


    .

    Gut, dass wir dich haben, den Grossmaschinen Programmierer.

    bike

    P.S. Was sind denn Kleinmaschinen?

  2. #32
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HeizDuese Beitrag anzeigen
    Das ist ja das Problem: MEHR !!!

    Stimmt

  3. #33
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    ...
    das ist doch kein Fehler es gibt nunmal keine Nachkommastelle!!!
    Das sind ganz normal "Auf" oder ggf. auch "Ab"-Rundungsfehler - also
    völlig normal.
    ...
    ach so, ich vergas: die 318 rundet grundsätzlich auf. Auch wenn nur der OB1 läuft, mit nichts als Inhalt, als dem Befehl "L #OB1_prev_cycle", so sieht man im Status den Wert 1
    bei den anderen "Klein"steuerungen kann ich den OB1_prev_cycle aufsummieren, solange ich will, da konnte ich zu einer Referenzuhr bislang keinen Unterschied feststellen (auch nicht zu SFC64). Jetzt wollte ich nur wissen, ob alle "Groß"steuerungen (deren kleinster Vertreter die 318 ist) diesen Fehler aufweisen.

  4. #34
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Gut, dass wir dich haben, den Grossmaschinen Programmierer.

    bike

    P.S. Was sind denn Kleinmaschinen?


    Erstens war das ein Witz .. da oben

    Zweitens:

    Wenn man größere Programmteile wiederverwenden und vor allem
    in einem neuen Programm zusammenführen will, ist es total nervig
    ggf. 200-300 Timer umzusortieren.

    In eine "kleinen" Maschine mit vielleicht 20 -30 Timern ist aber
    durchaus ok.

    Ich bin nun definitiv kein Codesys-Fan, aber bei Codesys muß
    man eben ganichts umsortieren wegen der Instanziierung.
    Es bisschen von diesen Vorteilen kann man sich durchaus
    in die STEP7 - Welt "herüberholen".


    Gruß

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    Ludewig (10.06.2008)

  6. #35
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    ...
    Bespiel:

    gewünschte Zeit: 30 Sekunden ==>

    bei CPU317 OB1_prev_cycle wird immer aufgerundet auf 3 Millisekunden

    weil ECHTE Zykluszeit 2,55 msec

    das sind 10000 Durchläufe ==> dann hat man gemittelt 25,5 Sekunden und nicht 30 Sekunden.
    ...
    dann korrigiere ich halt mal diese Aussage. Während der dreissig Sekunden macht die 317 bei echter Zykluszeit 2,55ms insgesamt 11764 Zyklendurchläufe. Während dieser Zeit wechselt #OB1_PREV_CYCLE zwischen 2 und 3, und zwar zeigt diese Startinformation 5291mal zwei und 6473mal drei. was dann aufsummiert 30,001s gibt.

  7. #36
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    dann korrigiere ich halt mal diese Aussage. Während der dreissig Sekunden macht die 317 bei echter Zykluszeit 2,55ms insgesamt 11764 Zyklendurchläufe. Während dieser Zeit wechselt #OB1_PREV_CYCLE zwischen 2 und 3, und zwar zeigt diese Startinformation 5291mal zwei und 6473mal drei. was dann aufsummiert 30,001s gibt.

    ...wenn es so sein sollte gut, aber wenn die Zykluszeit in jedem Zyklus
    aufgerundet wird (es sein den die "abschnittenen" Rest in der CPU werden
    irdenwie "aufgehoben" und "nachgenutzt") summieren sich doch die Fehler
    mehr und mehr, oder?!

    Gruß

  8. #37
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Genau da liegt das Problem, das ich mit der 318er habe: die rundet grundsätzlich auf (auch 0,1ms ergibt dann 1ms). Die anderen Kleinsteuerungen der dreihunderter-Reihe tun genau das Richtige: nämlich den "abgeschnittenen Rest aufheben und nachnutzen".
    In Wirklichkeit wird es sich wohl um einen Interrupt handeln, der alle ms statt findet und einen Zeitzähler weiter zählt. Und am Zykluskontrollpunkt vergleicht dann die CPU den aktuellen Zeitzählerstand mit dem Zeitzählerstand des letzten Zyklus und berechnet aus der Differenz die Dauer des letzten Zyklus.

Ähnliche Themen

  1. S7 IEC-Timer, Multiinstanz, Instanz-DB
    Von Mark4you im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 14:31
  2. FB mit Timer als Multiinstanz
    Von jackjones im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 08:53
  3. IEC-TIMER aus Multiinstanz heraus verwenden?
    Von MSR-Techniker im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 21:05
  4. Suche Ersatz für IFM TIMER LG ( Logik Timer)
    Von GrafLaugenkotz im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 17:02
  5. Timer in Multiinstanz-FBs (AWL)
    Von lariamat im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 11:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •