Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Fernwartung via VPN an einer Sinumerik 840D, wie?

  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    bei mir in der Fa. gibt es immer wieder Probleme mit der Fernwartungssoftware der Maschinenhersteller und unserer Telefonanlage via analoger Modem-Verbindung.

    Ich suche jetzt neue Wege, um eine Fernwartung über das sichere VPN zu machen.

    Fast jede MAschine ist bei uns am Netzwerk angeschlossen, wie kann ich darüber eine Fernwartung via VPN machen und dies auch noch in die Oberfläche der Sinumerik 840D einbringen?

    Vorallem sollte es so sein, dass der Hersteller auch ohne Probleme nutzen kann und somit auf die Steuerung schauen kann.

    Gruß
    Oeffi
    Zitieren Zitieren Fernwartung via VPN an einer Sinumerik 840D, wie?  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich würde mir mal die Geräte mbNET von MB Connect Line anschauen.
    Geändert von Gerhard Bäurle (01.07.2008 um 16:41 Uhr) Grund: Link korrigiert
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Ich gehe mal davon aus, dass eure Firme per Firewall ans Internet angebunden ist. Die meisten heutigen Firewalls unterstützen von vornherein die Konfiguration von VPN-Zugängen.

    Sprich mal mit Deiner IT-Abteilung, die Leute dort sollten in der Regel was auf die Beine stellen können.
    Welcher Weg der Absicherung gewählt wird, bleibt natürlich Deinen IT-Leuten überlassen (Benutzername/Kennwort, RSA-Token, usw.), Du wirst Ihnen allerdings bekannt geben müssen, welche IP-Adressen und welche Ports für die jeweiligen VPN-Clients freigeschaltet werden müssen.
    Dazu muss man wissen, welche Fernwartungssoftware auf der PCU installiert ist (Reachout, pcAnywhere, UltraVNC) und welche Ports diese Software benutzt.

    Eigenmächtig ohne Rücksprache mit der IT-Abteilung eine DSL-Leitung anmieten und einen VPN-Router zu installieren solltest Du auf keinen Fall!

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  4. #4
    Oeffi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Achso, als stellt man nur einen "Treiber / Protokoll" dafür ein. Ich glaube, die meisten Firmen haben pcAnywhere.

    Vielleicht sollte ich mir mal diese Software zulegen, damit ich selber mal testen kann.
    Die Seiten auf Symantec sehen allerdings etwas alt aus, welches ist denn die aktuelle Version, die auch via VPN Kontakt aufbauen kann?


    Hast Du noch einen Link zu Reachout, unter Google finde ich was zu einem Musiker usw. allerdings nichts mit Fernwartung.

    Thx
    Oeffi

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    reachout, letzte version, meines wissens nach 7.0 war von stac ... die gibts nicht mehr

    Zitat Zitat von wikipedia
    Stac then renamed itself to "Previo", and tried to reposition itself as a technology provider to helpdesk and support organizations. This effort was pursued while the dot-com bubble was bursting, and in 2002 the company finally threw in the towel. In an unusual move, rather than spend all its cash, the company sold off its technology (to Altiris) and returned its cash to its shareholders before dissolving.
    altiris und symantec machen "gemeinsame sache"

    ...aber auf der homepage ist von reachout keine rede mehr ... shit happens

    aber wenn du nach reachout und stac googlest findest du noch was, glaube gelesen zu haben, bei amazon seien noch exemplare verfügbar ... leider stand auf der seite kein datum und nachprüfen? - das mach mal schön alleine
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #6
    Oeffi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok, danke. Werde mich dann mal nach pcAnywhere umschauen
    Oeffi

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    reachout, letzte version, meines wissens nach 7.0 war von stac ... die gibts nicht mehr
    Reachout wurde bis ca. 2001 auf den HMI-Rechnern der Sinumerik eingesetzt - nachdem es nicht mehr weiterentwickelt wird hat Siemens zu pcAnywhere gewechselt.
    Mittlerweile wird auf den PCU50 aber auch UltraVNC mitgeliefert (ist auf Festplatte vorhanden, muss nur installiert werden).

    Reachout oder pcAnywhere werden benötigt, wenn man direkte Modem-Verbindungen aufbauen will - was ja von VNC nicht unterstützt wird.

    Da Du ja ohnehin auf VPN-Tunnels und TCP/IP gehen willst, ist also VNC die erste Wahl. Ob aktuelle VNC-Versionen (RealVNC, UltraVNC) auf älteren PCU mit Windows 95 lauffähig sind, kann ich nicht beantworten.

    pcAnyhwere ist ebenfalls möglich, bedenke allerdings dass es im Gegensatz zu VNC lizenzpflichtig ist. Reachout ist ebenfalls lizenzpflichtig, der Client läuft nur bis Windows 98 - falls Du also VNC nicht auf älteren Sinumeriks zum Laufen bringst, muss Dein Maschinenhersteller noch einen Wartungsrechner auf Windows 98 oder älter vorhalten.

    Wir (als Maschinenhersteller) haben das mittels VMWare und Windows 95 gelöst und warten alten Sinumeriks weiterhin mit Reachout fern.


    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  8. #8
    Oeffi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das war wirklich ausführlich. Danke, werde mir mal alles genau anschauen.
    Oeffi

Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldung Sinumerik 840D
    Von Christian_1989 im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 08:31
  2. Alte Sinumerik 840D
    Von PeterP im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 21:05
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 19:35
  4. Sinumerik 840D
    Von arena im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 00:02
  5. Zugriff auf File-Bereich einer SINUMERIK 840D
    Von tila77 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 13:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •