Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Kopplung CPU315-2PN/DP -->PC

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich glaub das geht doch viel einfacher. Es spricht ja nichts dagegen, eine Verbindung im NetPro anzulegen.

    Ich habe gerade eine Kamera in eine Anlage eingebaut, die per TCP/IP mit meiner Siemens-NET-SPS kommuniziert. Dazu habe ich in der Hardwarekonfig die CP343 eingefügt und dann in NetPro eine Verbindung eingefügt. Als Kommunikationspartner habe ich die IP-Adresse der Kamera eingegeben, außerdem noch die genutzten Portnummern. Man bekommt eine ID, welche man dann später im Step7-Programm benötigt.

    In Step7 habe ich einen Sende- und einen Empfangsdatenbaustein angelegt. Genutzt werden die Bausteine AG_Send imd AG_RECV. Dort gibt man die ID, die physikalische Adresse der CP, und das Sende- bzw. Empfangsfach an, dazu noch einige Bits zur Steuerung der Kommunikation. Jetzt kann man ins Sendefach seine beliebigen Daten (auch ASCII) kopieren und mit einem bit den Sendevorgang starten. Die Daten werden dann von der Kamera auf dem angegebenen Port empfangen. Schickt die Kamera Daten, dann wird mit das vom AG_RECV-Baustein signalisiert, ich kann die Daten aus dem Empfangsfach entnehmen. Man muß allerdings angeben, wieviele Daten man erwartet (Länge), also ist es wichtig, daß die Kamera (bei dir der PC) immer genau die gleiche Menge an Daten verschickt, weil ansonsten das Datenempfangsfach wieder von vorn beginnend gefüllt wird, also Daten überschrieben werden. Außerdem werden die Daten beim nächsten Vorgang dort weiter eingeschrieben, wo der vorherige Vorgang zu Ende war, der Anfang der Daten würde also immer verschoben sein.

    Das Einzige, was ich nicht genau weiß, da ich damit nichts zu tun hatte (), wie die Kamera (bei dir der PC) die Daten behandelt. Ich denke, du wirst ein Programm benötigen, daß einen TCP-Socket öffnet und dann auf dem festgelegten Port die Daten versendet, bzw. empfängt. Von alleine geht da sicherlich nichts, wie auch? Eigentlich sollte der Programmierer des PC die Daten auch per TCP verschicken können, statt sie in eine Ascii-Datei zu schreiben.

    Eine zweite Möglichkeit wäre, eine Bibo wie Libnodave zu nutzen, um Daten in die SPS zu schreiben und von dort zu lesen. Aber auch hier, geht sicher nichts, ohne eingene PC-Programmierung.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Es spricht ja nichts dagegen, eine Verbindung im NetPro anzulegen.
    Ich fürchte doch. Soweit ich weiß, kann ein die onboard-Schnittstelle der CPU nicht über NetPro konfigurieren. Deshalb auch mein Tip mit dem Open Communication Wizard.

    Sollte ich da falsch liegen, würde ich gerne wissen, wie man das hinkriegt. Ist nämlich schon ein wenig umständlich mit dem.
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  3. #13
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maweri Beitrag anzeigen
    Ich fürchte doch. Soweit ich weiß, kann ein die onboard-Schnittstelle der CPU nicht über NetPro konfigurieren. Deshalb auch mein Tip mit dem Open Communication Wizard.

    Sollte ich da falsch liegen, würde ich gerne wissen, wie man das hinkriegt. Ist nämlich schon ein wenig umständlich mit dem.
    Ich dachte, bei der PN würde ein "richtiger" Cp 343 dahinterstehen, wenn nicht, dann wird das natürlich nichts. Ich hatte eine VIPA-NET, da geht es tatsächlich auch nur mit der vollen NET-Schnittstelle, die integrierte "PG-Netschnittstelle" konnte das auch nicht.

    Aber wenn es über Netpro nicht geht, meinst du , daß es dann mit dem Wizzard geht? Der macht ja im Prinzip das Selbe, allerdings ist es durch den DB variabler und muß nicht im Netpro vorkonfiguriert werden.

    PS: Warum kann Siemens nicht einmal etwas wirklich richtig und gut machen
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #14
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    PS: Warum kann Siemens nicht einmal etwas wirklich richtig und gut machen



    Ich habe erst lange versucht die Verbindung mit AG_SEND und AG_RCV aufzubauen. Bin aber immer daran gescheitert, das ich keine Verbindungs-Nummer hatte. NetPro gab die einfach nicht her, weil's damit halt nicht richtig funktioniert.

    In dem Wizard gibt man die an und er generiert (mit IP-Adresse usw.) einen UDT in dem dann alle Daten stehen. TCON greift dann auf den DB zu, der den UDT enthält und schwupps die Verbindung steht. Mittels T_SEND und T_RCV läuft's bei mir problemlos.

    Schade ist halt, das man sich die Verbindungsdaten irgendwo in einen Kommantar schreiben sollte, weil sie halt nicht in NetPro
    auftauchen. Wenn man dann auch noch mit Profibus arbeitet, hat man so zu sagen doppelte Buchführung.

    Schätze mal das hier die HW-Entwicklung (CPU mit PN) schneller war als die SW-Entwicklung (NetPro).

    Aber was nicht is', kann ja noch werden.
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  5. #15
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @maweri

    Du hast Recht, hab es gerade ausprobiert, die PN kann keine reine TCP-Verbindung sondern nur S7-Kommunikation. Mit einem CP, auch mit dem Lean, kann man es zumindest projektieren, ob es dann mit dem Lean geht, da darf man sich überraschen lassen.

    Fazit, die PN taugt nicht so richtig, um mit einem PC zu kommunizieren, es sei denn, man nutzt Libnodave.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #16
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Solange man den PC die 'Drecksarbeit' machen lässt, geht's eigentlich.
    Beim letzten Projekt habe ich in der SPS nur zwei DBs angelegt (1. SPS->PC, 2.PC->SPS). Darüber ging dann die gesamte Kommunikation. Keine Probleme.

    Als die SPS dann aber aktiv werden musste (Ansteuerung Barcode-Drucker) wurde's kompliziert. Mit o.g. Methode lief's dann aber trotzdem.

    Meine Kollegen sind gerade dabei eine Verbindung zwischen einer 315-2 DP/PN und einem ABB-Roboter aufzubauen. Dauert länger als erwartet.
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  7. #17
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maweri Beitrag anzeigen
    Solange man den PC die 'Drecksarbeit' machen lässt, geht's eigentlich.
    Beim letzten Projekt habe ich in der SPS nur zwei DBs angelegt (1. SPS->PC, 2.PC->SPS). Darüber ging dann die gesamte Kommunikation. Keine Probleme.

    Als die SPS dann aber aktiv werden musste (Ansteuerung Barcode-Drucker) wurde's kompliziert. Mit o.g. Methode lief's dann aber trotzdem.

    Meine Kollegen sind gerade dabei eine Verbindung zwischen einer 315-2 DP/PN und einem ABB-Roboter aufzubauen. Dauert länger als erwartet.
    Die von dir gezeigte Methode werd ich demnächst mal testen, wär ja nicht übel.

    Bei der VIPA konnte ich das sogar projektieren für den PG-Anschluß, aber es lief dann nicht, die Verbindung konnte nicht aufgebaut werden. Ich mußte den "NET-Anschluß" verwenden.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #18
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Daumen hoch


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Zitat Zitat von maweri
    Solange man den PC die 'Drecksarbeit' machen lässt, geht's eigentlich.
    Beim letzten Projekt habe ich in der SPS nur zwei DBs angelegt (1. SPS->PC, 2.PC->SPS). Darüber ging dann die gesamte Kommunikation. Keine Probleme.
    Und so ist es genau richtig. Die SPS ist doof, stellt die Daten bereit und signalisiert, wenn neue Daten vorhanden. Jegliche weitere Initiative übernimmt der PC b.z.w. die zu programmierende Applikation auf dem PC. Dann klappt es auch mit dem Datenaustausch ...
    Egal ob LibNoDave, AGLink oder OPC-Server, so läuft die Kommunikation SPS <--> PC einfach rund und problemlos.

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren SPS/PC Kommunikation  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 20:14
  2. V: Cpu315-2dp
    Von sps-koka im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 21:42
  3. V: Cpu315-2dp ovp
    Von sps-koka im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 14:03
  4. Cpu315-2pn/dp
    Von Lipperlandstern im Forum Feldbusse
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 23:25
  5. CPU315-2DP
    Von Wilhelm im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •