Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Tabelle 0-20mA zu Dezimal / Hex

  1. #21
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von sascha-nrw Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt (als blutiger S7-Anfänger):

    Ich kann das Programm nicht nachvollziehen.
    Gibt es eine kurze Erklärung?
    weiß nicht ob volker was dagegen hat, aber wenn ich den code sehen würde könnte man da sicher auch ne erklärung zu machen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    sascha-nrw (25.06.2008)

  3. #22
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    93
    Danke
    67
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich hoffe auch, das VOLKER nichts dagegen hat. Falls doch, SORRY !!!

    OB1:
    Code:
          U     M      2.0
          =     L     20.0
          BLD   103
          CALL  "Analog_IN"
           In            :=MW10
           Obergrenze    :=2.000000e+003
           Untergrenze   :=0.000000e+000
           Typ           :=L20.0
           Ueberlauf_High:=M2.1
           Ueberlauf_Low :=M2.2
           Out           :=MD14
          NOP   0

    FC105 /NW1 :
    Code:
    // OUT = [ ((IN) – K1)/(K2–K1)) * (HI_LIM–LO_LIM)] + LO_LIM
          L     #In
          ITD   
          DTR   
          T     #Inr
          L     2.764800e+004
          T     #k2
          L     -2.764800e+004
          U     #Typ
          SPB   m001
          L     0
    m001: T     #k1
          L     #Inr
          L     #k2
          >R    
          =     #Ueberlauf_High
          L     #Inr
          L     #k1
          <R    
          =     #Ueberlauf_Low

    FC105 /NW2 :
    Code:
          L     #Obergrenze
          L     #Untergrenze
          -R    
          T     #puffer3
          L     #k2
          L     #k1
          -R    
          T     #puffer2
          L     #Inr
          L     #k1
          -R    
          T     #puffer1
          L     #puffer2
          /R    
          L     #puffer3
          *R    
          L     #Untergrenze
          +R    
          T     #Out

    Mein Anliegen ist folgendes:
    Ich möchte die PEW's zu den PAW's transferien.
    Diese Werte gleichzeitig auf 0 bis 20mA skalieren und in den DB1 ablegen.
    Dort möchte ich diese später über WinCC abholen und visualisieren.

    Quasi nur ein Transferieren von analogen Messwerte (plus Visualisierung)...

  4. #23
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.849
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    nun der baustein macht genau das was in der formel angegeben worden ist.
    beschaltet wird der genauso wie der fc105 von siemens.
    die überlaufbit kommen wenn 27648 überschritten.
    der ausgang gibt aber auch bei überlauf den umgerechneten wert aus

    der tansfer ist doch einfach
    L PEW xy
    T PAW xy
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu volker für den nützlichen Beitrag:

    sascha-nrw (25.06.2008)

  6. #24
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    93
    Danke
    67
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK - somit wäre ich immer auf der richtigen Seite.
    Verstanden.

    Wäre aber trotzdem gut wenn Du mir den Teil im OB1 erklären könntest

    vor allem die Zeilen "Typ, Ueberlauf High und Überlauf Low".
    Muss ich bei der Obergrenze nicht 2.000000e+001 angeben?

    Was steht hinter M2.1 und M2.2 ???

    Die Lade- u Transferbefehle sind klar...

  7. #25
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    FC105
    Code:
    *
    // OUT = [ ((IN) – K1)/(K2–K1)) * (HI_LIM–LO_LIM)] + LO_LIM
          L     #In                        //als integer
          ITD                              //in DINT
          DTR                              //und DINT zu REAL
          T     #Inr                       //speichern
          L     2.764800e+004              //skalierungsfaktorobergrenze
          T     #k2                        //speichern
          L     -2.764800e+004             //skalierungsfaktoruntergrenze bipolar
          U     #Typ                       //in abhängigkeit vom typ uni-/bipolar
          SPB   m001
          L     0                          //skalierungsfaktoruntergrenze unipolar
    m001: T     #k1                        //speichern
          L     #Inr                       //wenn input
          L     #k2
          >R                               //größer als skalierungsfaktorobergrenze
          =     #Ueberlauf_High            //wird überlauf "angezeigt"
          L     #Inr                       //wenn input
          L     #k1
          <R                               //kleiner als skalierungsfaktoruntergrenze
          =     #Ueberlauf_Low             //wird unterlauf angezeigt
    
          L     #Obergrenze                //aus skalierungsobergrenze
          L     #Untergrenze               //und skalierungsuntergrenze
          -R                               //ein delta bilden
          T     #puffer3                   //und speichern
          L     #k2                        //aus skalierungsfaktoruntergrenze
          L     #k1                        //und skalierungsfaktorobergrenze
          -R                               //ein delta bilden
          T     #puffer2                   //und speichern
          L     #Inr                       //vom input
          L     #k1                        //die skalierungsfaktorobergrenze 
          -R                               //subtrahieren
          T     #puffer1                   //und speichern
          L     #puffer2                   //und mit dem delta der skalierungsfaktoren
          /R                               //dividieren
          L     #puffer3                   //und mit dem delta der skalierungsgrenzen
          *R                               //multiplizieren
          L     #Untergrenze               //und die untergrenze
          +R                               //addieren
          T     #Out                       //fertig ist der skalierte wert
    und ansonsten eben den anweisungen von volker folgen ... also skalieren für die visualisierung und MOVE von PEW auf PAW fürs durchreichen
    Geändert von vierlagig (25.06.2008 um 12:41 Uhr) Grund: * vergessen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    sascha-nrw (25.06.2008)

  9. #26
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sascha-nrw Beitrag anzeigen
    Wäre aber trotzdem gut wenn Du mir den Teil im OB1 erklären könntest

    vor allem die Zeilen "Typ, Ueberlauf High und Überlauf Low".
    typ: unipolar oder bipolar
    ueberlauf_high: übersteuerungsbereich erreicht
    ueberlauf_low: untersteuerungsbereich erreicht

    Zitat Zitat von sascha-nrw Beitrag anzeigen
    Muss ich bei der Obergrenze nicht 2.000000e+001 angeben?
    glaube nicht, dass volker die zip extra für dich gemacht hat ... er skaliert halt auf 0...2000 (eier, birnen, äpfel)

    Zitat Zitat von sascha-nrw Beitrag anzeigen
    Was steht hinter M2.1 und M2.2 ???
    was soll da dahinter stehen?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    sascha-nrw (25.06.2008)

  11. #27
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    93
    Danke
    67
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Super Jungs, jetzt habe ich es endlich gerafft.
    Werde nun mein Programm so umschreiben, dass ich den FC105 von Volker verwende.

    Somit sollte ich nun das Überlaufproblem beseitigt haben.
    VIELEN DANK an Euch beiden!!!

Ähnliche Themen

  1. 4-20mA Signal 0-20mA Analogeingangskarte
    Von pius im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 17:30
  2. 0-20mA ist nicht gleich 0-20mA
    Von Der Nils im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 21:16
  3. 331 6ES7 7KF01 0AB0 0-20mA / 4-20mA
    Von BastiMG im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 08:08
  4. Eingang 0-20mA auf 4-20mA ändern....
    Von kirk42 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 17:21
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 20:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •