Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Tempräre Variablen auf Ausgangsvariablen schreiben

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich habe ein eher anspruchsvolles Problem.

    Ich generiere einen Any-pointer in einem FC.
    Nun habe ich alle Daten in meinem L-STACK gespeichert (9 Bytes).
    Ich will diese Daten nun auf die Lokalen Ausgangsvariablen übertragen um diese Funktion dann als Bibliotheksbaustein öfters verwenden zu können.

    Meine Frage ist nun:

    LB auf Ausgangsbyte legen (also den ganzen belegten L-Stack auf eine varable im Ausgang)
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler
    Zitieren Zitieren Tempräre Variablen auf Ausgangsvariablen schreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Code:
          CALL  "BLKMOV"
           SRCBLK :=#LBereich
           RET_VAL:=MW20
           DSTBLK :=#ABereich
    Gruss
    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Gerri ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    772
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    dass sieht schon interessant aus, aber wie definiert man den #LBereich (gesmaten L-Stack)
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Code:
          CALL  "BLKMOV"
           SRCBLK :=#LBereich
           RET_VAL:=MW20        //PFUI
           DSTBLK :=#ABereich
    definieren mit anypointer
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    definieren mit anypointer
    Oder einfacher, die L-Bytes in einem Struct ablegen, und dieser der SFC20 übergeben.

    So ist es in meinem Beispiel gemacht.

    Gruss
    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Oder einfacher, die L-Bytes in einem Struct ablegen, und dieser der SFC20 übergeben.
    ... was den Vorteil hat, dass wenn man an den TEMP-Variablen herummacht, die Step7-SW den ANY ggf. selbstständig mitführt ...

Ähnliche Themen

  1. Rohdaten in Variablen schreiben!?
    Von Deyn im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 16:48
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 10:27
  3. SPS Variablen in csv Datei schreiben
    Von Ghingha im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 11:55
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 11:55
  5. Intouch Variablen in DB schreiben
    Von alonely01 im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 14:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •