Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Step 5 Zugriff auf Peripherie

  1. #1
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich möchte bei einer Siemens S5 Steuerung CPU928 S5-135U einen Zugriff auf die Peripherie machen. Es sollen die Peripherieausgänge geladen werden, ich kenne aber nur den Befehl

    L PW ...

    Gibt es eine Möglichkeit auf einen Ausgang zuzugreifen. Vielleicht gibt es einen SFC Baustein, wie bei Step7 "DPRD", o.ä. oder eben direkt mit einem Befehl.

    Vielen Dank Guido
    Zitieren Zitieren Step 5 Zugriff auf Peripherie  

  2. #2
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Du willst also direkt auf die aktuellen Daten der Peripherie zugreifen und nicht auf das Prozessabbild der E/A's.
    Dann lade das P AW --> transfer auf Hilfsmerkerwort --> Hilfsmerker auswerten.

    Soweit ich mich erinneren kann (mann ist das lang her..) konnte die S5 das so nicht.
    Bei der Bit-Verknüpfung wurde immer das Prozessabbild der E/A's benutzt.

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.197
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    soweit ich weiss geht das nicht. S5 kennt nur PW. Bei Ladebefehlen nimmt sie das P(E)W, bei Transferbefehlen das P(A)W. Evtl geht was mit LIR.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren S5  

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard

    So, wie MAD vorschlägt,

    L PW (Wort) oder L PY (Byte) --> auf Merkerwort oder -byte --> damit arbeiten --> T PW oder T PY.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.197
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    So, wie MAD vorschlägt,

    L PW (Wort) oder L PY (Byte) --> auf Merkerwort oder -byte --> damit arbeiten --> T PW oder T PY.
    also so meint ihr das?
    L PW128
    T MW200
    ....
    ....
    L MW200
    T PW128

    meiner Meinung nach läd man da das P(E)W, bearbeitet es und schickt es ans P(A)W.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren S5  

  6. #6
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Aber mit den Anweisungen

    L PW bzw. L PY

    greife ich auf Eingänge zu. Ich muss aber auf Ausänge im Peripherie zugreifen.

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Guido1976 Beitrag anzeigen
    Aber mit den Anweisungen

    L PW bzw. L PY

    greife ich auf Eingänge zu. Ich muss aber auf Ausänge im Peripherie zugreifen.
    Auf Ausgänge kannst du nur Daten schreiben, nichts lesen, also

    T PW, T PY.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    also so meint ihr das?
    L PW128
    T MW200
    ....
    ....
    L MW200
    T PW128

    meiner Meinung nach läd man da das P(E)W, bearbeitet es und schickt es ans P(A)W.

    André
    Stimmt, da hast du Recht, so hatte ich die Aufgabenstellung auch aufgefaßt, weil es ja anders eigentlich nicht geht.

    Will man PAW manipulieren, so macht das ja Sinn, das zu tun, bevor man die PAW überhaupt an die Peripherie ausgibt oder?

    Deshalb versteh ich nun die Aufgabe von guido nicht mehr so ganz, denn wo kommen den die PAW her, eigentlich doch immer aus der Steuerung selbst, also warum nochmals einlesen (was ja nicht geht)!
    Geändert von Ralle (03.07.2008 um 13:35 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Das Problem liegt daran, dass ich an einer bestehenden Anlage (sehr komplex) eine Erweiterung machen muss. Der Hersteller hat hier ein Standardprogramm, in dem dieser die Ausgänge zunächst in DB's schreibt und mit diesen dann weiter in den FB's arbeitet. Das war bisher auch kein Problem, da alle Ausgänge im Bereich bis 127 lagen. Nun ist dieser Bereich aber leider voll belegt und es müssen nun Ausgänge im Bereich >128 verwendet werden. Diese befinden sich am Profibus. Da es unmöglich ist jetzt Änderungen am Standardprogramm vorzunehmen, muss ich irgendwie versuchen, die Ausgänge >128 zu laden und in den DB zu bekommen. Hab inzwischen festgestellt, es geht mit dem Befehl "LIR". Mit diesem kann ich auf alle Speicherbereiche meine CPU928 zugreifen. Die Dezentrale Peripherie liegt im Speicherbereich "FC00" bis "FDFF" steht im S5 Programmierbuch. Jetzt vermute ich mal, dass sich hier zunächst die 255 Byte Eingänge und anschließend die 255 Byte Ausgänge befinden. Vielleicht kennt sich einer damit aus und kann das bestätigen.

    Vielen Dank Guido

  10. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.786
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... nein umgekehrt ...
    Du mußt in dem Fall den DB-Bereich beschreiben und hinterher auf die P(A)W's transferieren ...

    Gruß
    LL

Ähnliche Themen

  1. Bitweiser Zugriff auf Peripherie
    Von mclear im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 11:34
  2. Fehler beim Peripherie Zugriff
    Von INST im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 11:37
  3. S5 P- Q -Peripherie
    Von Phil im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 15:27
  4. peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 16:43
  5. PG an Dezentraler Peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 17:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •